Darf ich mit einem sichtschutz die Sicht in mein garten sperren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du nur eingemietet bist, muss das vorher vom Vermieter genehmigt werden. Gegenenfalls auch mit den Vermietern der Nachbarn. Und sollten sich deine Nachbarn von einem Sichtschutz gestört fühlen, könnte es zu Komplikationen kommen.

Generell hast du das Recht auf Privatsphäre etc., aber es heißt auch bei Gesetzen: "Die eigene Freiheit hört da auf, wo die Freiheit eines anderen beginnt" - Kurz: Wenn es auf Kosten anderer geht, ist es verboten!

Aber wenn du auf den Sichtschutz bestehst, weil es um deine Privatsphäre etc. geht, dann hat das meiner Meinung nach, eine höhere Stellung, als wenn deine Nachbarn nur besser sehen können wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Setko
12.05.2016, 19:46

Das Haus ist ein Eigentum! Und direkt am Ende meines garten ist auch das Ende von deren garten! Das heißt es ist nicht mal vor ihren Fenstern oder so!

0

Die Mittagsruheregelung gibt es nicht mehr! Also kannst du da rasen mähen usw.
Desweiteren kannst du auf deinem Grundstück einen Sichtschutz bauen. Auch 1.80 m hoch.
Ich glaube deine Nachbarn denken, sie sind alleine auf der Welt.
Das ist dein Haus und dein Grundstück... Fertig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiesele27
13.05.2016, 18:10

Irrtum - es kommt darauf an wo du wohnst. Bei uns gibt es sehr wohl noch die Mittagsruhezeit nur sind es jetzt noch 2 Std., früher 3 Std.

Ausserdem darf nicht einfach ein Sichtschutzzaun errichtet werden, da gibt es ebenfalls Vorschriften egal ob Hecke als Sichtschutz oder gekauften Zaun.

Ich bin absolut nicht begeistert von den vielen Vorschriften, aber es ist schade, daß heutzutage so viele denken, sie können machen was sie wollen. Voschriften sind für die Katz - nein, sie sind zum Schutz für jeden und vor allem für die, die denken: ich, ich, ich  

0
Kommentar von MonikaDodo
13.05.2016, 18:14

Ich sehe das anders. Diese immer mehr werdenden Vorschriften und Regeln... Die alles und jeden bevormunden gehen mit total auf den Wecker! Deshalb wohnen wir im Wald... Der nächste Nachbar ist 1,5 km entfernt.

0

Man muss schon die Vorgaben des Bebauungsplans einhalten. Dort steht drin, wie hoch ein Zaun zwischen zwei Grundstücken sein darf. 1,80 wäre bei uns schon zu hoch. Anders sieht es mit der Bepflanzung aus. Ich würde mich bei der Gemeinde bzw. beim Ordnungsamt über die Details informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja eh klar. Du darfst in Deinem Garten machen was Du willst. Du kannst Dich nackt sonnen, einen Teich anlegen, oder einen 1,80 m hohen Sichtschutz aufstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maryondo
12.05.2016, 20:00

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das Sarkasmus oder ernst gemeint war.

So oder so: Nein, du darfst nicht alles in deinem Garten machen.
Z.B. das nackt sonnen: Sobald sich jemand davon gestört fühlt, ist es verboten.
Teich anlegen und Sichtschutz o.ä. unterliegt gesetzlichen Auflagen.

Das ist leider nicht alles so einfach, wie man immer denkt.

1

Ja darfst du ich habe auch einen nervigen garten Nachtar jetzt habe ich zu seiner Seite einen 30m langen und 2m hohen sichtschutz hingemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es die Gemeinde oder der Bürgermeister als Verbkt von hohen zeunen gemacht hat dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?