Frage von Lorenzo1702, 38

Darf ich mit einem Mofaführerschein (den ich in Deutschland gemacht habe) in Italien fahren?

Antwort
von RuedigerKaarst, 18

Nein!
Die Prüfbescheinigung ist kein Führerschein und ist daher auch nur im eigenen Land gültig.

Antwort
von M0F4FR3AK, 27

Nein, die gilt nur in Deuts
Schland.

Wo anderst währe es Fahren ohne Fahrerlaubnis

Antwort
von Ruenbezahl, 13

Ausländische Staatsbürger dürfen ein Mofa  (motorino) in Italien nur fahren, wenn sie einen gültigen Führerschein ihres Landes gleich welcher Klasse besitzen. Die deutsche Mofa-Fahrerlaubnis gilt nicht als gültiger Führerschein, ebenso wie der italienische Mofa-Führerschein in Deutschland nicht gilt. Die EU hat mit dem Ganzen nichts zu tun.

Kommentar von Lorenzo1702 ,

Ich habe sowohl die deutsche als auch die italienische Staatsbürgerschaft. Ändert sich dann was?Also dürfte ich dann dort Mofa fahren?

Kommentar von Ruenbezahl ,

Italienische Staatsbürger können den italienische Mofa-Führerschein (categoria AM) in Italien erwerben und dann damit in Italien, aber nicht in anderen Ländern fahren. Das kannst du also in Italien machen, wenn du Zeit und Lust dazu hast. Als deutscher Staatsbürger kannst du den deutschen Mofa-Führerschein erwerben, aber damit nicht in Italien fahren, oder du erwirbst einen Führerschein der international gültigen Klassen (Motorrad-, Pkw-, LKW-, Bus-Führerschein, und du darfst damit in Italien auch Mofa fahren. Die EU hat es bisher noch nicht geschafft, in das europäische Führerscheinchaos etwas Ordnung zu bringen. Z. B. gelten Führerscheine in Italien maximal zehn Jahre (manche nur fünf oder gar nur zwei Jahre), in Deutschland gelten alle lebenslänglich. Auch die Verkehrsvorschriften sind in den einzelnen Ländern sehr verschieden. Z. B. muss man in Deutschland auf der Autobahn eine Rettungsgasse bilden, in Italien muss man den Pannenstreifen freihalten. Das hat bei Unfällen schon oft zu Problemen bis hin zu Todesfällen geführt, aber das interessiert die EU-Politiker nicht, die interessieren sich nur für ihre fetten Diäten und für die Interessen ihrer Lobbys. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community