Frage von Fieldy13, 113

Darf ich mit diesen Winterreifen Fahren?

Hallo,

Ich habe mir dieses Jahr neue Wintereifen kaufen müssen. In meinem Fahrzeugschein steht drin das ich folgende Größe nutzen darf:

175/ 65 R 14 82T

Ich habe also bei einem Intenetanbieter mir die Größe bestellt. Bekommen habe ich aber folgendes:

175/ 65 R14 86T

Ich habe doch angerufen um einen Retoureschein zu beantragen und mir wurde gesagt das es vollkommen okay wäre. Ich darf Räder mit höhrer bezeichnung, wie z.B. 83T, 84T etc fahren. Nur niedriger wie z.B. 81T oder 80T darf ich nicht fahren.

Kennt sich vielleicht jemand damit aus ob das stimmt. Da habe ich nämlich keine Ahnung von. Ich meine in der Werkstatt kann man mir das bestimmt sagen, aber vielleicht hat ja jemand Ahnung von?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berndl72, 75

Die enstprechende Zahl ist der Tragfähigkeitsindex. Je höher, umso mehr Belastung hält der Reifen aus. Wenn er größer ist als eingetragen ist das also vollkommen in Ordnung.

Wenn dir das niemand in der Werkstatt sagen kann, dann ist das schon traurig. Du kannst noch beim TÜV fragen, der kann dir die gleiche Auskunft geben wie ich, aber eben "amtlich"! :-) Einfach mal dort biem TÜV oder der DEKRA anrufen!

Kommentar von Fieldy13 ,

Ich habe noch gar nicht der Werkstatt nachgefragt. Das wollte ich erstmal hier nachfragen.

Kommentar von berndl72 ,

Entschuldige, hatte falsch gelesen: "... in meiner Werkstatt kann mir das keiner sagen ..." :-)

Antwort
von konzato1, 46

Was der Verkäufer gesagt hat, ist alles richtig. Du hast also bessere Reifen gekauft, als dein Auto benötigt.

Kommentar von Gummibusch ,

Besser nicht unbedingt, einfach nur traglastfähiger sind die Reifen mit höherer Traglastkennzahl.

Im Extremfall kann ein Reifen mit höherer Traglastkennzahl auch härter und unkomfortabler abrollen und sogar schlechtere Hafteigenschaften aufweisen da Reifen mit steigender Kennzahl stabiler konstruiert sind und auch aus eine härteren Gummimischung hergestellt sein können.

Bei leichten Fahrzeugen achte ich immer darauf einen Reifen mit der empfohlenen Traglastkennzahl zu bekommen oder zumindest möglichst nahe daran zu bleiben was heute ziemlich schwer geworden ist da heutige Fahrzeuge immer schwerer sind und sich die Reifenhersteller aus natürlich nachvollziehbaren Gründen der Wirtschaftlichkeit leider daran orientieren. 

Antwort
von jerkfun, 76

Alles gut.Es bedeutet lediglich das Du eine größere Achslast haben dürftest,oder andersherum,die Tragfähigkeit Deiner Reifen sind höher als die ,welche in der Betriebsanleitung und Deiner Zulassungsbescheinigung als Mindestanforderung vorgeschrieben sind.Du dürftest auch V  Reifen fahren,diese haben eine höhere Zulassung betr.einer Höchstgeschwindigkeit.Beste Grüße

Kommentar von Gummibusch ,

Die bei der Fahrzeughomologation bestimmte zulässige Achslast bleibt unverändert! Ich denke Du hast Dich da auch nur falsch ausgedrückt aber das richtige gemeint... ☺

Kommentar von jerkfun ,

Ja,natürlich.Weil Du es so nett sagst,bist auch kein Spitzgliggää.^^:) Sein Fahrzeug hat eine maximale ,zulässige Achslast.Unveränderbar.Gemeint habe ich,die Reifen könnten auf ein Fahrzeug mit einer höheren Achslast montiert werden,eignen sich für höhere Achslasten.

Antwort
von wollyuno, 10

ganz einfach du darfst sie fahren,haben eine höhere traglast wie vorgeschrieben und bestimmt kein nachteil

Antwort
von Daniel079, 70

Die Zahl steht für den Tragfähigkeits- oder Lastindex, er zeigt an, welche maximale Last der Reifen tragen kann.

LG

Kommentar von Fieldy13 ,

Aah. Also wenn die zulässige Traglast höher ist als die, die ich haben darf ist das okay. Klar macht sinn. Ich dachte immer das es sich bei der Angabe um die zulässige Höchstgeschindigkeit handelt, aber das ist dann wohl ehr was mit dem T zutun?

Kommentar von Daniel079 ,

Das T steht in der Tat für die Bauartgeschwindigkeit, in diesem Fall für 190km/h wenn ich mich nicht irre :)
LG

Kommentar von konzato1 ,

Genau, der Buchstabe ganz hinten steht für die Geschwindigkeit. :)

Antwort
von noname68, 48

du darfst problemlos reifen mit einem höheren tragfähigkeits-index (xxT) benutzen, als wie es in den papieren steht. nur nicht solche mit einem niedrigeren. ist doch logisch, dass man mit einem schweren auto nicht mit reifen fahren darf, die für leichte fahrzeuge vorgesehen sind. aber ein leichtes auto kann doch mit "schwerlast"-reifen fahren, ist nur unkomfortabel.

das gleiche gilt doch auch für die geschwindigkeits-indexwerte (HR, TR, VR oder ZR). ein porsche darf nicht mit reifen fahren, die nicht für top-speed ausgelegt sind, aber ein trabi kann problemlos mit rennreifen unterwegs sein. oder der schnelle wagen muss z.b. mit winterreifen, die nichttopspeed-fähig sind, einen aufkleber im armaturenbrett haben.

der händler hat recht, wer wenn nicht er sollte sich mit solchen regeln und vorschriften auskennen?


Kommentar von Fieldy13 ,

naja zwicschen Auskennen und aufschwatzen gibt es unterschiede.

Aber ich dachte immer das die Bezeichnung für die Höchstgeschindigkeit ist und nicht die Tragfähigkeit.

Kommentar von noname68 ,

das T hinter dem tragfähigkeits-index ist der speed-index. früher stand der hinter der größenangabe, z.b. 195/55 TR 16

Kommentar von Fieldy13 ,

und warum ist es unkomfortabler?

Kommentar von noname68 ,

weil die schwerlastreifen massiver sind, und das geringe gewicht eines leichten autos nutzt nicht die walk-fähigkeit der reifenflanken als ergänzung zur fahrzeug-federung aus.

Kommentar von Fieldy13 ,

Also können die meine Federn kaputt machen?

Kommentar von konzato1 ,

Nein, an sich nicht. Es handelt sich nur um einige kg, mit denen der Reifen stärker belastet werden darf. Meistens wird im Laufe der Jahre, also bei der steten Reifenentwicklung, die Tragfähigkeit allgemein etwas heraufgesetzt.

Autos, wie der Corsa A, den Polo 86 C, dein Fiesta GfJ..... die gerade mal 750 kg Leergewicht hatten, gibt es ja heute gar nicht mehr. Also gibt es für einen Reifen mit 82er Tragindex auch gar keinen Markt mehr. Die "neuen" Reifen werden heutzutage also immer mit einem höheren Tragindex ausgestattet.

Ähnlich verhält es sich auch mit dem Geschwindigkeitsindex. Während früher ein Q-Reifen (160 km/h) üblich war, wirst du heute als Minimum einen T-Reifen (190 km/h) kaufen können.

Antwort
von wikinger66, 8

Lasse dich nicht verwirren, es ist alles OK, kannst und darfst sie fahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten