Frage von JenniNeedsHelp, 174

Darf ich mit dem Kindsvater zusammen ziehen trotz ALG2?

Ich habe vor einigen Tagen erfahren dass ich schwanger bin. Jetzt möchte ich gerne mit meinem Freund (Kindsvater) zusammenziehen. Ich bin jetzt nicht unbedingt ein Fan von ALG2, allerdings auch nicht von unzähligen Umzügen. Und da ich ohnehin finde das ein Umzug mit Kind oder im letzten Trimester unzumutbar ist möchte ich gerne wissn wie das mit ALG2 ist. Mein Freund ist z.Z auf arbeitssuche.

Also meine Frage: Darf ich mit meinem Freund jetzt schon (bzw dann in 3-4 Monaten) in eine Wohnung über 70m² (mit Kinderzimmer) ziehen oder muss ich bis nach der Geburt warten? Oder stehen uns sogar bis zur Geburt nur 60² (ohne Kinderzimmer) zu?

Ich frage weil eine Freundin auch anfang der Schwangerschaft mit dem Kindsvater zusammen gezogen ist und sie keine Probleme hatte.

Und bitte nur ernste Antworten, sonst wirds gemeldet.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo JenniNeedsHelp,

Schau mal bitte hier:
Familie Schwangerschaft

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LudmillaLustig, 54

Maßgeblich ist doch der Mietbetrag, eine Freundin von mir hat alleine mit ihrem Kind eine 3RWG bezogen. 

Informiere dich was in deiner Gegend als angemessener Wohnraum zählt :) Meistens ist es leichter als man zunächst denkt. 

Ich wünsche dir Alles Gute für die Zukunft und deinem Freund dass er bald einen Job findet 

Lasst euch nicht von solchen schrecklich negativen Menschen herunterziehen. Wir haben in diesem Land so viele Möglichkeiten. Und solange ihr vor habt wieder arbeiten zu gehen muss auch nichts unangenehm sein, denk immer daran, wenn ihr wieder arbeiten geht, gebt ihr all die Hilfe die euch zuteil geworden ist wieder zurück :) 

Ich bin auch kürzlich Mutter geworden und lebe mit meinem Freund von Bafög und ALGII, aber er ist bald fertig und geht arbeiten und ich werd ab September auch arbeiten. 

Die ALG Zeit geht vorüber, gerade mit Kind ist das wichtig :) 

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Danke für die liebe Antwort :) ALG2 ist zwar scheise aber ich kann auch schlecht sagen : "ja ernähre ich mein Kind halt lieber von nichts als ALG2 zu beantragen". Du hast recht grade für sowas solche Hilfen ja da und mein Freund bemüht sich auch einen Job zu bekommen. Nochmal vielen herzlichen Dank ♡ :) sollte echt mehr Menschen mit dieser Einstellung geben :)

Kommentar von LudmillaLustig ,

nichts zu danken :) ach naja die Meinungen über Menschen die ALGII beziehen sind im allgemeinen nicht die Besten, aber daran sind leider auch Viele selbst schuld. Wie gesagt, ihr strebt beide einen Job an, da ist nichts verwerflich, wenn man gerade noch Leistungen bezieht. Denk einfach immer daran, die Menschen die wie dieser Typ keifen und mit Negativität spucken sind die Unglücklichsten. Wer weiss was ihm widerfahren ist. Seine Mutter hat ihm Missgunst vermittelt, er kann nichts dafür. Wir machen das besser :) <3 

Kommentar von LudmillaLustig ,

Achso, und lass dir hier nichts wegen der Größe der Wohnung erzählen. Entscheidend sind die Kosten :) 

Meine 2RWG ist zum Beispiel teurer als die 3RWG meiner Freundin. 

Das Amt bezahlt dir auch ein Schloss, wenn es im Rahmen wäre :D 

Im Internet gibt es Tabellen, merk dir nur die Heizkosten und die Bruttokaltmiete (Wichtig, das ist etwas Anderes als die Kaltmiete, die kannst du bequem ausrechnen) und dann such nach Wohnungen. 

Du kannst zum Beispiel bei der Vonovia (die vermieten fast in jeder Stadt) mal anrufen, ob die in deiner Stadt vermieten. Schildere Ihnen deine Situation und die finden die passende Wohnung für dich :) 

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Vielen vielen lieben dank nochmal :)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, Hartz 4, Jobcenter, 78

Natürlich kannst du mit ihm zusammen ziehen,wenn ihr das ganze wegen der Schwangerschaft macht und eine Familie in dem Sinne gründen möchtet,ob euch dann gleich eine größere Wohnung zugestanden würde kommt auch immer auf das Wohnungsangebot an,möglich ist es zumindest,dass könnt ihr aber nur persönlich oder schriftlich mit dem Jobcenter klären !

Antwort
von wilees, 96

Zusammenziehen darfst Du mit dem Kindesvater, aber das Jobcenter gesteht den Antragstellern bei solchen Konstellationen regelmäßig nur bis zu 60qm² zu. Erst ab 3 Jahren hat das Kind Anspruch auf ein eigenes Zimmer.

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Erst mal sind es für 2 personen bis zu 65qm und zweitens hieß es vor ein paar jahren bis das Kind 1 ist. Ich bezweifle dass die das jetzt auf 3 erhöht

Kommentar von wilees ,

Die von Dir erwähnten 65qm werden nur für den Landkreis Teltow erwähnt, in anderen Informationen stehen jeweils 60qm.

Zudem kann jedes Jobcenter dies nach eigenem Spielraum handhaben. Es gibt nirgends ein Urteil, das zwingend dem Kleinkind das Recht auf ein eigenes Zimmer zuspricht. Es gibt lediglich Urteile aus dem Jahr 2006 von drei Landessozialgerichten und diese sind nicht allgemeinverbindlich.

Antwort
von TygerLylly, 95

Frag direkt beim zuständigen Amt nach. Nur die können wirklich sicher sagen was geht und ich glaube, dass das teils echt einfach am Sachbearbeiter liegt.
Ansonsten kann ich mich nur der Meinung anschließen, dass es jetzt höchste Zeit für Arbeit für deinen Freund wird. Kinder gucken sich sehr viel ab und leben das Leben der Eltern nicht selten nach. Ich bin alleinerziehend und beziehe kein ALG2, der Erzeuger zahlt bislang nicht mal, ich arbeite zehn Stunden die Woche (mein Sohn ist acht Monate, werd auf Dauer mehr Stunden machen). Sorry, wenn ich das so formuliere, aber ich will mir einfach keinen Assi großziehen...

Antwort
von Laury95, 72

Da ein Baby laut Grundgesetz die gleichen Menschenrechte hat, wie jeder andere auch, kannst du auch auf eine Wohnung für 3 Personen mit 70 qm bestehen. Lass dich nicht abwimmeln, mit dem Spruch: Ein Baby zählt nicht als Person, erst ab dem 1. Lebensjahr.

In vielen Gemeinden bekommt man vor der Entbindung schon eine Wohnung für 3 Personen, das kann aber das Jobcenter selber entscheiden. Ihr müsst also mal nachfragen, wie die das bei euch machen. Einige machen das ab der 13. Woche, andere 1 Monat vor der Geburt, und wieder andere erst ab Geburt.

Kommentar von EstherNele ,

Da ein Baby laut Grundgesetz die gleichen Menschenrechte hat, wie jeder andere auch, kannst du auch auf eine Wohnung für 3 Personen mit 70 qm bestehen. 

Dem Baby werden ja nicht seine Menschenrechte aberkannt, nur weil es nicht es nicht vom Tag seiner Geburt an einen Anspruch auf ein eigenes Zimmer hat. Das hat ein Kind wohl längst nicht in allen Familien.

Vor etwa drei Jahren wurde es in Berlin so gehandelt, dass du Anspruch auf eine größere Wohnung erst hattest, wenn das Baby geboren war. Und wenn du eine Wohnung hattest, die nicht extrem zu klein war, dann gab es noch ganz offiziell die Lesart, dass ein Kind erst im Alter von 6 Monaten ein Grund ist zur Vergrößerung der Wohnung, vorher wäre  das Kind kein Grund für zusätzliche Wohnfläche.

Das habe nicht irgendwo gehört, diese Fälle habe ich als Sozialberaterin selbst gehabt.

Kommentar von Laury95 ,

Jedes Jobcenter handelt da anders.

6 Monate ist ja noch okay, aber wenn z.b. eine größere Wohnung erst ab 3 Jahre bewilligt wird, finde ich das schon heftig.

Kommentar von EstherNele ,

Also das mit den drei Jahren habe ich auch zum ersten Mal gehört und ich arbeite schon eine Weile in dem Bereich.

Antwort
von EinGast99, 42

Warum sucht ihr euch nicht eine 3-Raum-Wohnung mit 60 qm? Immerhin müsst ihr die auch noch bezahlen, wenn dein Freund oder vielleicht auch mal beide einen Job habt.

In diese Wohnung könnt ihr jetzt schon ziehen und habt aber auch von Anfang an ein Kinderzimmer.

Antwort
von JenniNeedsHelp, 16

Also mein Freund hat heute mit seinem Sachbearbeiter gesprochen. Ihm wurde gesagt wir könnten sogar jetzt schon zusammen ziehen und uns auch direkt ne Wohnung mit 80qm suchen.

Antwort
von tuedelbuex, 111

Dein Freund soll zusehen, als werdender Vater einen Job zu bekommen. Alg 2 ist kein unabänderliches Schicksal.....und es ist unerheblich, ob ihm die angebotenen Jobs zusagen oder nicht (späterer Wechsel geht immer noch). Lehnt er Jobangebote ab, trenn Dich! Denn damit beweist er nur, dass weder sein Kind noch Du ihm in irgendeiner Form wichtig ist. Für einen Zusammenzug sollte die Finanzierung der Wohnung ohne staatliche Unterstützung funktionieren, schon im Interesse des Kindes. Tritt ihm also kräftig in den Allerwertesten....

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Sag mal geht's noch ?! Ich habe grade wegen solch hirnlosen antworten mit rein geschrieben dass er zur Zeit Arbeit sucht!! Er ist auch nicht glücklich damit dass er momentan keinen Job hat !!!

Kommentar von tuedelbuex ,

Ach! Und warum hat er keinen Job? Warum, gottverdammt, hat er keinen Job? Ich sag`s Dir! Weil ihm keine Ausrede zu dumm ist, einen anzunehmen! Er wird Vater! Da kümmert man sich und nimmt den letzten Dreck an, um Kohle nach Hause zu schaffen! Da hat man keine "Befindlichkeiten", stellt sich nicht an wie eine Diva! Er hat keinen Job, weil es ihm egal ist und er keinen Bock hat! Zumindest solltest Du das mit in Betracht ziehen, dass es so ist, anstatt ihn in Schutz zu nehmen! Vermutlich bist Du aber auch nicht die hellste und läßt Dir einen erzählen? (Ich möchte Dich nicht beleidigen oder niedermachen! Aber zum Nachdenken anregen!)

Kommentar von Laury95 ,

 Denn damit beweist er nur, dass
weder sein Kind noch Du ihm in irgendeiner Form wichtig ist.

Das kannst du nicht beurteilen, aber anscheinend haben die GFler wieder die beste Menschenkenntnis!

Kommentar von tuedelbuex ,

Immer wieder schön, wenn Sätze aus dem Zusammenhang gerissen beurteilt werden.....

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Dass du dich überhaupt wagst sowas über meinen freund zu sagen! Du kennst ihn nicht ! Er musste aus gesundheitlichen Gründen seine Ausbildung abbrechen! Da kann er nichts für! Wenigstens will er trotz Krankheit und schmerzen arbeiten damit er seine Frau und sein Kind versorgen kann! ALG2 muss nicht immer was mit Faulheit zu tun haben! Gibt genug Menschen die nicht arbeiten wollen aber Kern gesund sind! Bei diesen Menschen darfst du ****** deine ***** Klappe aufreißen! Erst mal fragen bevor man urteilt! !!!

Kommentar von tuedelbuex ,

 Er musste aus gesundheitlichen Gründen seine Ausbildung abbrechen!



Wenn dem so ist, hätte das schon in Deine Frage gehört.....kommt mir etwas "nachgeschoben" vor. Aber egal! Ich bin `raus. 

Kommentar von LudmillaLustig ,

Bei diesem Kommentar braucht man nichts aus dem Zusammenhang reißen, er ist anmaßend und beleidigend. 

"Vermutlich bist Du aber auch nicht die hellste und läßt Dir einen erzählen? (Ich möchte Dich nicht beleidigen..." - dann mach es nicht! 

Woher willst du wissen, dass er sich wie eine Diva anstellt? Woher, dass er keinen Bock hat? Kennst du ihn persönlich? 

Vielleicht war er lange krank, körperlich oder seelisch? 

Schon mal daran gedacht? 

Was bist du nur für ein bemitleidenswerter, verbitterter und trauriger Mensch! 

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Danke für deinen Kommentar LudmillaLustig. Müsste mehr verständnisvolle Menschen wie dich geben :)

Kommentar von tuedelbuex ,

Lesen und verstehen fällt vielen offenbar sehr, sehr schwer.....

Wäre der Kindsvater krank, wäre er nicht "arbeitsuchend" sondern krank. Da er aber (angeblich) auf der Suche nach einem Job ist, ist davon auszugehen, dass das nicht der Fall ist.

Das Ansinnen, eine größere Wohnung vom Amt bezahlt zu bekommen, bzw. der Gedanke daran, welche Wohnungsgröße einem Paar mit Kind auf Hartz 4 zusteht, impliziert geradezu, dass an eine baldige Arbeitsaufnahme kein Gedanke verschwendet wurde, ebensowenig an Familienplanung. Denn "man" kann verhüten, wenn man einem Kind (noch) keine angemessene Unterkunft und nicht den zumindest minimal notwendigen finanziellen Hintergrund bieten kann ....(ja, ich weiß....das Kondom ist gerissen, die Pille hat nicht gewirkt....und,und und)

Der junge Mann sollte den größten Teil seiner Zeit damit verbringen, sich um Arbeit zu bemühen, Stellenanzeigen zu studieren, Bewerbungen zu schreiben, zu Vorstellungsgesprächen zu gehen, Probetage zu absolvieren.....wenn (und an dieser Stelle kommt wieder die Lesekompetenz ins Spiel) er das tut, ist es ja o.K.! (Nichts anderes habe ich geschrieben), wenn nicht beweist er damit, dass Freundin und Kind ihm egal sind und er nur an einem für ihn bequemen Leben interessiert ist. Jetzt verständlicher?

Kommentar von LudmillaLustig ,

Jetzt wirst du noch mir gegenüber beleidigend? :( Du musst ein schweres Leben haben. 

Zum Thema Lesekompetenz, ich schrieb "WAR" nicht "IST" ;) 

Du Dagegen scheinst ein Meister der Interpretation zu sein. 

Kommentar von Laury95 ,

Man "kann" verhüten, aber jedem Menschen steht es frei, eine Familie zu gründen und der Staat hat dann die Aufgabe, bei finanziellen Engpässen einzuschreiten. Man braucht sich nicht wundern, warum hier so wenig Kinder geboren werden. Und du hast gar nicht das Recht, darüber zu urteilen, wer zu verhüten hat, und wer nicht!

Die angemessene Wohnung hat jetzt erst einmal Vorrang, danach kann sich immer noch um Arbeit bemüht werden.

Man muss nicht mehr aus der Fragestellung rausinterpretieren, als überhaupt geschrieben steht.

Kommentar von tuedelbuex ,

Klar, macht unheimlich Sinn, erstmal Kinder in die Welt zu setzen und sich (wenn überhaupt) dann Gedanken zu machen, wie man sie großziehen möchte.....

Kommentar von Laury95 ,

Ich zweifel nicht an der Kompetenz zur Erziehung des Kindes. Und das hat auch nichts mit Geld zu tun. Es haben schob Milliarden Leute mit wenig Geld geschafft, ihre Kinder vernünftig großzuziehen

Kommentar von JenniNeedsHelp ,

Tuedelbuex es reicht mir langsam mit dir! Ich bin Schülerin und habe nicht vor mein Abi abzubrechen weil ich jetzt schwanger bin. Deswegen und nur deswegen habe ich mich zusammen gerauft und gesagt "ist ok Schatz. Beantragen vorerst zusammen ALG2" ich will nämlich nach meinem abi gerne arbeiten damit ich meinem Kind etwas bieten kann. Und wenn ich bestimmte Dinge nicht direkt oben rein schreibe, wie zb dass mein freund aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten konnte/kann, dann nur weil ich eigentlich davon ausgehe dass nicht alle Leute so eine ***** asoziale und menschen feindliche Einstellung zu ALG2 beziehenden Menschen haben. Wir haben nicht vor auf ewig vom Amt zu leben, weil weder er noch ich das wollen!

Kommentar von tuedelbuex ,

Komm mal wieder runter! Du hast Dich von Deinem ersten Kommentar an aufgeführt wie Rumpelstilzchen, Deine Fürsprecherin nicht minder! Was habe ich denn schlimmes geschrieben? Warum reagiert Ihr so "ertappt"? Im Grunde weißt Du vermutlich, dass ich Recht habe mit meiner Einschätzung (und nichts weiter ist es) und reagierst so gereizt, weil Du es nicht wahr haben willst.

Übrigens hat "asozial" überhaupt nichts mit einer etwas rustikaleren Ausdrucksweise und dem direktem Äußern seiner Meinung zu tun und gegen Hartz 4- Bezieher habe ich überhaupt nichts. Ich halte es aber für eine denkbar schlechte Vorraussetzung , um Kinder großzuziehen.....

Wieviele Bewerbungen hat Dein Freund denn heute abgeschickt? Wieviele Stellenanzeigen online oder in der Zeitung studiert? War er gar probearbeiten oder zum Vorstellungsgespräch? Oder hat er den halben Tag im Bett vergammelt und sitzt nun vorm Rechner und spielt irgendwelche Ballerspiele oder trifft sich mit seinen Kumpels? Nicht wieder ausrasten! Ich frage nur!

Meine Antwort sollte durch Provokation zum Nachdenken anregen. Das ist bei Dir aber gründlich daneben gegangen! Trotzdem wünsche ich Dir, Deinem ungeborenem Kind und auch Deinem Freund alles Gute.....MfG Tuedel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community