Darf ich mit bestimmen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du minderjährig bist, ruht die elterliche Sorge bis Du 18 bist. Er bekommt also nicht das alleinige Sorgerecht.

Derjenige, der der Vormund des Kindes ist - Deine Eltern oder das Jugendamt - müssen auch mit Dir absprechen, ob man dem Antrag des Vaters zustimmen will oder nicht.

Der Vater kann nur die gemeinsame Sorge vor Gericht erwirken, wenn Du das nicht willst.

Ihr könnt aber auch die gemeinsame Sorge begründen, in dem ihr nach Deinem 18. Geburtstag beim Jugendamt Sorgerechtserklärungen abgebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er die vaterschaft anerkannt hat und das sorgerecht haben möchte als erwachsener, dann wird er das auch bekommen. entscheidungen das kind betreffend trifft er dann im rahmen des alleinigen sorgerechtes.

wenn du 18 bist, kannst du das gemeinsame sorgerecht dann ebenfalls bekommen. will er das kind dann  nach der geburt zu sich nehmen, damit du weiter in die schule gehen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisarichter1000
28.10.2016, 15:11

Wir wohnen zusammen.Er macht seine Ausbildung und ich gehe zurzeit in die schule. Ich würde dann die Schule erst weiter machen können wenn das kind in. Den Kindergarten geht.Er ist der Ansicht das es leichter wäre, dass er das Sorgerecht alleine übernimmt damit es kein Vormund vom Jugendamt macht, aber ich denke ein Jahr weiter was passiert wenn wir uns trennen? Darf er dann mit dem Kind einfach gehen ? 

0

so einfach ist das nicht. zuerstmal bist du noch minderjährig also sind deine eltern in der pflicht. genaues kann euch aber das jugendamt oder eine beratungsstelle mitteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du bei der geburt nicht volljährig bist wird ein vormund bestimmt. das wird per gerichtsbeschluss das jugendamt sein.. dieses entscheidet dann erst mal zum wohle des kindes.

dein freund darf da einen vaterschaftstest machen und die vaterschaft anerkennen. ein sorgerecht wird er erst mal nicht bekommen da du dem zustimmen musst - es aber nicht darfst weil du minderjährig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landsberglech
28.10.2016, 15:48

sie darf zustimmen, wenn ihr sorgeberechtigter zustimmt. oder sie kann die zustimmung einklagen

0

Er hat so gesehen überhauptkein recht auf "alleiniges sorgerecht " oder sowas es steht immer der mutter zu kann er nix machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landsberglech
28.10.2016, 15:49

auweia du lebst aber weit hinter dem mond. der vater hat natürlich seit mehreren jahren schon, anrecht auf gemeinsames sorgerecht. das kann er beantragen und  bekommt es dann auch. in der zeit der minderjährigkeit der km ruht deren sorgerecht und er hat praktisch alleiniges sorgerecht.

0

Er hat solange du die Vaterschaft nicht anerkennst überhaupt kein Recht und wenn ihr das getan habt dann hat er immer noch nicht das alleinige Sorgerecht. Sobald du 18 bist bekommst du automatisch das alleinige Sorgerecht und kannst dann das gemeinsame beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landsberglech
28.10.2016, 15:44

du bist nicht ganz auf dem aktuellen stand. der kv kann bereits jetzt das gemeinsame sorgerecht beantragen und bekommt es dann in form des alleinigen sorgerechtes, die kindesmutter mit den 18. geburtstag.

0
Kommentar von kxmxmx
28.10.2016, 16:16

@landsberglech Ok kann sein. Ich bin aber auch minderjährig und habe einen Sohn und bei mir hat das Jugendamt die Vormundschaft und das Jugendamt meinte auch der KV kann noch nicht das Sorgerecht bekommen solange ich keine 18 bin.

0

Ihr wollt das Kind unbedingt behalten, sehe ich das richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisarichter1000
28.10.2016, 11:28

Ja, ich weiss das klingt komisch wegen meinem alter, aber ich freue mich sehr auf das Kind. Natürlich weiss ich das es finanziell nicht einfach wird und das mich lange Nächte erwarten. Trotzdem freue ich mich.

2

Du wirst dein Leben nicht mehr so weiter leben können, wie bisher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisarichter1000
28.10.2016, 12:14

Das haben Veränderungen so in sich 

0