Frage von bsk1201, 28

Darf ich mit 16, nach bestandenen Realabschluss auf die FOS in Bayern wechseln, ohne das ein Elternteil mitzieht und ist es rechtlich überhaupt möglich?

Antwort
von Erklaerbaer17, 22

Rechtlich ist das schon möglich. Aber nicht ohne Aufsicht eines Erziehungsberechtigten. Das müssen nicht unbedingt, deine Eltern sein. Das kann durch Einverständnis, deiner Eltern ein naher Verwandter sein oder ein ausgebildeter Erzieher. (Internat, betreutes Wohnen etc.)

Kommentar von bsk1201 ,

Angenommen, dieser jemand ist vorhanden. Dann bestünde ja die Möglichkeit, dass ich mithilfe des Bafögs eine eigene kleine Wohnung beziehe, wenn meine Eltern dem zustimmen. Richtig? Es ginge ja dann nur darum, dass jemand da ist, falls etwas passiert oder formelles zu regeln ist. Oder?

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Wenn deine Eltern zustimmen und dich reif genug halten ging das auf jedenfalls.

Kommentar von bsk1201 ,

Bezüglich dessen, ist mir noch etwas eingefallen. Würde ich in einem anderen Bundesland eine Ausbildung beginnen, bräuchte ich doch niemanden als "Aufpasser" wieso also, wenn ich die Schule Wechsel? 

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Wenn du Minderjährig bist bekommst du wie du das sagst einen Aufpasser egal in welchen Bundesland, also ist das auch nicht wirklich eine Lösung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community