Darf ich mit 16 daheim ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du reflektierst eure Situation doch sehr erwachsen. Warum ist es dir denn nicht einfach möglich, ein bisschen was an deinem Verhalten zu ändern? Du musst dich ja nicht völlig umkrempeln, aber sagen wir mal z.B. freiwillig ein wenig mehr Mithilfe im Haushalt zu geben, wäre doch schon mal sehr erleichternd für deine Mutter. Auch ein höflicher Umgangston ist machbar, sollte es daran zur Zeit hapern.

Theoretisch wäre ein Auszug mit dem Einverständnis der Eltern möglich, wenn sie dir ein Zimmer zahlen würden. Ein Fall für betreutes Wohnen unter Obhut des Jugendamtes bist du aber nach deiner Schilderung nun wirklich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FSXplayer2905
13.03.2016, 17:40

Wie ich schon geschrieben habe: Versucht hab ich mein Lernverhalten zu ändern aber das ist für mich extrem hart gewesen und ich habe es eben leider nicht geschafft. Danke aber auf jeden Fall für deine Antwort.

0

Mit 16 darfst du dann eine eigene Wohnung haben, wenn deine Eltern dem zustimmen und die Wohnungssache für dich regeln, einschließlich der Finanzierung.

Wenn deine Eltern das also ebenfalls unterstützen und sie den Mietvertrag für dich unterschreiben, sowie die Miete zahlen, ginge das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du nicht 18 = volljährig bist, entscheiden deine eltern über deinen wohn- und aufenthaltsort. sollte die familiäre situation sehr prekär sein, kannst du dich an's jugendamt wenden. die prüfen dann, ob eine andere wohnsituation für dich besser wäre. das bedeutet dann aber: unterbringung in einer jugendeinrichtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chancen sind sehr gering: irgendjemand muss ja die Wohnung bezahlen. Hinzu kommt: Du musst die Wohnung ja auch selbst in Ordnung halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung