Frage von Magie123, 138

Darf ich mir mit 13 ein Anti Heilx Piercing stechen lassen?

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 25

Wenn deine Eltern beide zustimmen dann ja. Bei unter 14jährigen müssen allerdings auch beide Eltern mit beim Beratungsgespräch anwesend sein. Die Zustimmung eines Elternteils reicht nur wenn deine Eltern getrennt sind und einer das alleinige Sorgerecht hat.
Abgesehen davon das es gesetzlich also durchaus gehen würde entscheiden da aber viele Studios unabhängig davon ab welchem Alter dort gepierced wird, da musst du dann in dem Studio nachfragen wie es dort gehandhabt wird

Expertenantwort
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 44

Mit der Zustimmung deiner Eltern, sie müssen mitkommen und unterschreiben, ja.

Allerdings piercen viele Piercer erst ab 14, auch mit Eltern.

Also am besten einfach mal in einem Studio in eurer Nähe nachfragen ;-)

Antwort
von Schocileo, 19

Die Zustimmung der Eltern ist dafür erstmal das wichtigste. Dann musst du ein Piercing-Studio finden, was dich schon mit deinen jungen 13 Jahren pierct.

Kommentar von EyelessEmocore ,

Kein guter Piercer macht das.
Es ist mit Begleitung der Eltern erst ab 14 erlaubt.

Kommentar von Schocileo ,

Das ist mir durchaus bewusst. Deswegen habe ich ja geschrieben, dass der Fragesteller erst einen Piercer finden muss.

Antwort
von angy2001, 38

Da darfst du nur mit Zustimmung deiner Eltern machen.

Kommentar von Magie123 ,

Ok danke

Antwort
von Geisterkatze, 23

Nein. 

In Deutschland ist es vom Gesetz her erst erlaubt sich mit 14 Jahren in Begleitung der Eltern professionell piercen zu lassen. Und dann auch nur Ohren (wie in deinem Fall), Nase und Bauchnabel.

Ab 16 mit schriftlicher Erlaubnis der Eltern weitere Piercings im Gesicht, ab 18 darfste eh machen was du willst.

Ob ein Piercer sich jedoch dazu bereiterklärt dich in dem Alter zu piercen, hängt ganz von ihm/ihr ab. 

LG

Kommentar von Blueberry8886 ,

Diese Informationen sind nicht richtig! Es gibt kein gesetzlich vorgeschriebenes Mindestalter dafür solange beide Eltern ihr Einverständnis geben und bei unter 14 jährigen beide mit zum Beratungsgespräch kommen. Bei unter 16jährigen reicht die Anwesenheit eines Elternteils und ab 16 braucht man nur die Einverständniserklärung beider Eltern.
Genauso stimmt es nicht das man nur gewisse piercings und dem entsprechenden Alter machen lassen darf so wie du das hier aufgeführt hast, wäre auch völliger Quatsch denn piercing ist piercing und gerade ohrknorpelpiercings sind was die Pflege angeht mit welche der anspruchsvollsten überhaupt.
Woher hast du denn die Informationen die du hier in deine Antwort gepackt hast? nicht von einem profesionellen piercer oder?

Kommentar von Blueberry8886 ,

Übrigens habe ich selbst auch mit 14 meine Zunge piercen lassen, in Deutschland ;)
Kann ja also nicht illegal gewesen sein und ist es auch weiterhin nicht sonst müsste ja auch jedes Studio in anzeigen ertrinken denn es gibt ja immerhin tausende Jugendliche die weit unter 18 sind und piercings im Gesicht haben :)

Kommentar von Geisterkatze ,

Ich schrieb ja auch "ab 14". Dennoch ist mir persönlich kein seriöser Piercer untergekommen, der Kinder (unter 14) sticht. Zugegeben habe ich mich mit dem Wort "Gesetz" etwas vergriffen, an dieser Stelle Entschuldigung dafür.

Die Informationen habe ich tatsächlich von einer Piercerin, welche den Job schon länger macht.

Deine Aussage "Genauso stimmt es nicht das man nur gewisse piercings und dem entsprechenden Alter machen lassen darf so wie du das hier aufgeführt hast, wäre auch völliger Quatsch denn piercing ist piercing..." finde ich ehrlich gesagt "völligen Quatsch" ich denke nicht, dass ein Kind in der Lage ist, gewisse Piercings schon einzuschätzen. Die Altersrichtlinien sollen die Kinder schließlich schützen. Ein Piercing ist rechtlich gesehen ja eine strafbare Körperverletzung.

Wie oft lese ich "Wie überrede ich meine Eltern zu dem Piercing?" oder "Mein Kind hat mich überredet, wo lasse ich das jetzt machen?" Das liegt oftmals daran, dass Piercings gerade "cool" sind und dann will unbedingt jeder eins haben. Die Eltern werden belatscht, sind dann damit einverstanden um ihre Ruhe zu haben (ja, gibt auch Ausnahmen) und die Kids bekommen ihren Willen, sind aber vielleicht nicht vollständig dazu in der Lage, Folgen und Risiken abzuschätzen. Von daher finde ich die Altersrichtlinien schon sinnvoll. Klar ist es jedem Studio selbst überlassen, ob es sich daran hält. 

Zudem eine Frage noch: Woher weiß man, dass die tausenden Jugendlichen weit unter 18 wirklich in einem seriösen Studio waren und sich die Piercings nicht z. B. selbst gestochen haben? Das würde mich mal interessieren. 

Kommentar von Blueberry8886 ,

Wenn du auch sagst das so junge Leute gewisse piercings nicht einschätzen können etc dann frage ich mich warum deine altersrichtlinien gerade komplizierte und von der Heilung her äußerst langwierige und pflegeintensive ohrpiercings für diese Altersgruppe gestatten, denn das sind nunmal mit die kompliziertesten.
Ja, vom Gesetz her ist im Grunde alles möglich allerdings entscheidet da ja trotzdem jedes Studio nochmal für sich wie es dort genau gehandhabt wird und ab welchem Alter dort gepierced wird. Da gibt es dann solche und solche. Meistens wird das auch noch abhängig gemacht von der individuellen Reife des kunden, wenn also jemand mit 13-14 genauestens über alles informiert ist und sich damit wirklich auseinandergesetzt hat finde ich es sogar besser als wenn jemand mit 16-17 daher kommt und keinen Plan davon hat, da wird dann wohl eher was passieren oder falsch gepflegt.
Zu deiner Frage: ich glaube nicht das von den Hunderten jugendlichen mit piercings alle so unverantwortlich sind und sich das alles selber gestochen haben, klar gibt es da auch welche aber genauso gibt es auch piercer die nunmal auch in dem Alter schon piercen-auch wenn da die Meinungen völlig auseinander gehen und es vielen überhaupt nicht passt, sie machen sich ja trotz allem damit nicht strafbar und können das dann im Endeffekt handhaben wie sie wollen

Antwort
von unserHaus, 19

Ich denke nicht, da es ein Piercing ist und wenn Du mein Kind wärst so wie so noch nicht.

Kommentar von HelftMir123 ,

auch Piercings im Ohrläppchen sind Piercings und dennoch werden kleine Kinder gestochen ;)  so lange die Eltern einverstanden sind sind Piercings auch U18 erlaubt 

Kommentar von Blueberry8886 ,

Es ist definitiv ein piercing, und da er/sie ja auch nicht dein Kind ist spielt deine Meinung da ja auch überhaupt keine Rolle, es ging ja lediglich darum ob es überhaupt gemacht werden kann und nicht darum welche Eltern es ihren Kindern erlauben und welche es verbieten ;)

Antwort
von SahanO, 31

Was für eine Bedeutung hat das?

Kommentar von unserHaus ,

In Afrika steht es zum Beispiel für Wohlstand und Schönheit aber ich denke darum geht es nicht da es noch nicht einmal Richtig geschrieben ist.

Kommentar von Blueberry8886 ,

Ist es nicht egal was für eine Bedeutung das hat? Solange man es schön findet ist es doch Grund genug es zu machen, es muss ja nicht immer alles einen tiefgründigen Philosophischen Sinn haben, schon garnicht bei einem piercing!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten