Frage von elionara94, 84

Darf ich mir als Azubi sowas von mein chef gefallen lassen?

hallo erstmal.. ich bin azubi,wie ihr wisst ist die sonntagsarbeit im ausbildungsbetrieb verboten .. unser chef hat uns jeweils 4 wochen im stück eingetragen Samstags & sonntags zu arbeiten. Wir müssen jeweils Samstags und Sonntags eine Tätigkeit machen das garnicht mit dem ausbildungsberuf zu tun hat.. wie zb putzen etc. Als ich nun nicht hin gegangen war machte er mich total fertig und meinte "nicht nur gutes aussehen reicht" ich solle mir jetzt einen plan schmieden die "sonntagsarbeit" nachzuholen ... wie z.b. überstunden etc etc. Könnt ihr mir ein Rat geben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Win32netsky, 77

Hallo

Das musst Du nicht, ich würde Ihn sofort bei der zuständigen Handelskammer melden.

Es ist besser Du verlässt diesen Betrieb, allein der Spruch wäre schon eine Rechtfertigung für eine fristlose Kündigung Deinerseits (Beleidigung).

Du entscheidest, nicht umgekehrt. Solche Entscheidungen sind nie einfach und bringen auch Probleme mit sich, lieber so wie ständig ungerecht behandelt zu werden, dass ist auf dauer demotivierend.

Bedenke es ist Dein Leben, Du entscheidest! Lass Dich niemals aber auch wirklich niemals von irgendjemandem so behandeln.

Gruß

Antwort
von DschingisCan, 80

Also damals beim Schulpraktikum, war ich bei einem Handwerker-Betriebt, dort haben die Azubis ab und zu auch am Sonntag u. Samstag gearbeitet. Daher weiß ich nicht genau ob es verboten ist bzw. ob es speziell bei deiner Ausbildung verboten ist, frag doch mal bei der Gesellschaft nach. Die kennen sich mit dem rechtlichen aus. Hoffe ich habe nicht zu viel Stuss erzählt, liebe Grüße Can.

Antwort
von Allexandra0809, 84

Zuerst mal kommt es auf das Alter an, ob Du sonntags arbeiten darfst oder nicht. Auch Tätigkeiten, die nicht wirklich mit der Arbeit zu tun haben, können durchaus zu einer Ausbildung gehören.

Wenn Du an einem Sonntag arbeitest, hast Du einen zusätzlichen freien Tag. Also musst Du Dich gar nicht so aufführen.

Einfach nicht erscheinen, ist immer die schlechteste Variante. Du hättest anrufen müssen oder schon vorher sagen, dass Du das nicht machen wirst.

Antwort
von 19BVB09, 74

Wende Dich gleich an die Ausbildungskammer, die können Dir aufjedenfall weiterhelfen.

Antwort
von Schnoofy, 42

Bist Du in der Gastronomie beschäftigt?

Dort ist nämlich auch für Auszubildende eine Beschäftigung am Wochenende möglich und durchaus üblich

Antwort
von Fallschirm88, 63

Du solltest ihn darauf aufmerksam machen, dass Sonntagsarbeit für Lehrlinge (unter alter x) verboten ist (wenn es stimmt, überprüfe das vorher), und dass er dich auf Samstag oder andere Tage umteilen soll. Die Arbeitsstunden schuldest du ihm ja nach wie vor...

Kommentar von elionara94 ,

Für die Sonntagsarbeit gibt es keinen freien Tag, d.h. 7 Tage 4 Woche durcharbeiten. 

Kommentar von Fallschirm88 ,

Ich nehme an, das darf er nicht, denn er kann dir glaube ich auch nur beschränkt überstunden geben... aber das musst du im GEsamtarbeitsvertrag oder so nachschauen...

aber wenn du z.B. jeden tag dafür nur 6 stunden arbeitest, dann schuldest du ihm trotzdem die fehlenden STunden...

Kommentar von SiViHa72 ,

4 Wochen ohne Pause? Meinst Du das? DAS wäre definitiv nicht korrekt. Erst recht nicht, wenn Ihr Azubis minderjährig seid!

Kommentar von elionara94 ,

Ja, ganz genau das meine ich. Vertraglich muss ich die woche (5Tage) 40 Stunden arbeiten. Ich mache jeden tag 1- 2 std über. und soll am wochenende noch antanzen kommen

Antwort
von SiViHa72, 52

Du "darfst" nicht, Du musst. Es ist üblich, auch andere anfallende Arbeiten zu machen, wenn der Chef die beauftragt.

Das als erstes.


Dann müssen geltende Bestimmungen natürlich immer eingehalten werden.


Einfach nicht erscheinen kommt wiederum auch nie gut,d a würde ich vorher was unternehmen.


Und wie er "nur gut aussehen" meint.. das musst Du wissen.

Machst Du generell Sachen nicht, weil Du Dir zu gut dafür bist, wird es schon grenzwertig.


Kommentar von Win32netsky ,

Hallo Sie muss garnicht, In der Ausblidung werden nur arbeiten verlangt die unmittelbar Berufsbezogen sind.

Wenn Du als Sekretärin für Deinen Chef einen Einkauf von Lebensmitteln für Zu Hause erledigst, dann machst Du das freiwillig.

Gruß

Kommentar von SiViHa72 ,

Es kommt halt drauf an. Natürlich hat niemand für Chef privat einzukaufen! Ein Standard, oft genug erlebt, wäre aber: Bürokauffine wird gebeten, die Spülmaschine nach besprechung einzuräumen, anzustellen, nachher auszuräumen.

Hält das für unzumutbar.

Nein, ist es nicht, denn das gehört zu Besprechungsvor- und nachbereitung.

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Tu es selbst, empfehle es aber nicht das es jemand anderes machen muss, es ist freiwillig,

Der Chef kann darum bitten, oder eine Service Kraft bestellen die das erledigt, incl des Tisches putzen, Krümel aufsaugen usw.

@ elionara94   sieh zu das Du da verschwindest.

Gruß

Antwort
von Novos, 51

Je nach Ausbildung ist Sonntagsarbeit zugelassen

Kommentar von elionara94 ,

für meine ausbildungsberuf  nicht

Kommentar von Novos ,

ich kenne die Landesgesetze nicht, die zutreffen. Aber eine 7 Tagewoche ist in ganz Europa unzulässig. Deine Eltern sollten mal mit der Ausbildungsberatung der einschlägigen Kammer reden.

Kommentar von SiViHa72 ,

Die Frage wäre erstmal, was für eine Ausbildung ist es, beid er Du Dir so sicher bist, dass.

Und dann ist egal bei welcher Ausbildung durcharbeiten ohne Ausgleichstag nicht richtig, bei Volljährigen nicht und bei Minderjährigen erst recht nicht.

Kommentar von SiViHa72 ,

Sorry, unterbrochen worden.

Habt Ihr einen Betriebsrat? Wenn nicht: Deine prüfende Kammer (HWK oder IHK) ist ein Ansprechpartner für so was!

Die haben nämlich auich ein Interesse daran, dass die Ausbildungen glatt laufen und nichts schiefläuft.

Kommentar von pn551 ,

Du schreibst immer: in meiner Ausbildung..................... für meine Ausbildung nicht................... dann werde doch mal konkret und schreibe, um welche Ausbildung es sich handelt. Dann würden auch die Kommentare hier klarer werden. Müssen die User jetzt hier raten, für welche Ausbildung es infrage kommt und für welche nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community