Frage von Freyy97, 20

Darf ich meinen Vertrag vorzeitig beenden?

Ich habe Anfang des Jahres einen Vertrag in einem Kung-Fu Studio über ein halbes Jahr abgeschlossen. Nach 4 Monaten habe ich mich jedoch verletzt und möchte nun aufhören. Da ich allerdings nicht, wie im Vertrag vereinbart (sagt mein Trainer, ich selber habe kein Exemplar des Vertrags) 2 Monate vorher gekündigt habe, verlängert sich der Vertrag nun um 3 Monate (180€).

Meines Wissens nach, darf ich nun die 2 Monate, die ich ausgefallen bin, wieder kostenlos dranhängen. Somit wäre ich theoretisch innerhalb der Frist, um passend zu kündigen. Mein Trainer hat mir aber versichert, dass das falsch sei und ich im Falle meiner Kündigung definitiv noch die 3 Monate bezahlen muss. Hat er damit Recht und ich Muss zahlen? Oder komme ich da anderweitig irgendwie raus? Ein befreundeter Anwalt riet mir dazu, mir ein Attest zu besorgen und zu versuchen, es über die Kulanz meines Trainers zu regeln. Ich bin mir zu 99% sicher, dass das nicht funktionieren wird. Was kann ich tun?

Liebe Grüße und Herzlichen Dank

Freyy97

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 8

In der Zeit wo du verletzungsbedingt nicht trainieren kannst, RUHT der Vertrag und du brauchst auch keinen Beitrag leisten. Wenn du das Training wieder aufnehmen kannst, setzt deine Zahlungspflicht wieder ein. Ob dieses "Ruhen" die Kündigungsfrist hemmt, müsste aus dem Vertrag hervor gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community