Frage von WoodsMiner, 94

Darf ich meine Emotionen dauerhaft ignorieren?

Hi,

ich bin in folgender Situatuion: ich gehe aktuell in die 11. Klasse eines Gymnasiums. Meine Noten sind recht durchwachsen (im aktuellen HJ von 4 bis 14 NP (4- bis 1)). Nun habe ich mir "angewöhnt" meine Emotionen außer in wenigen expliziten Situationen zu ignorieren.

Wenn ich eine gute Note (Mathe LKurs 14 NP) bekomme, kann ich mich kaum freuen bzw. lasse diese Freude nicht zu, und umgekehrt wenn ich eine schlechte Note (Mathe LKurs 4 NP) bekomme, zucke ich nur mit den Schultern und denke mir nur so: "Blöd gelaufen, aber naja."

Meine Eltern bekommen nur den ersten Fall mit, in dem zweiten Fall machen sie mich meist nur wieder rund. Ansonsten kommt eigentlich kaum irgendwelches Lob (erwarte ich irgendwie auch nicht). Mein bester Kumpel schaut mich dann meist nur schief an, schweigt dann aber meist. Ich will dann aber auch nicht reden.

Ist dieses Verhalten okay oder läuft da was falsch mit mir?

Danke im Vorraus, WoodsMiner

PS: bin Kritik gewohnt, also habe damit kein Problem

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 43

Hi,

ich bin weiblich und lasse Emotionen kaum in der Öffentlichkeit zu. Ich habe dein Problem auch mit guten Noten, schlechte Noten schreibe ich selten...ich hab in Griechisch 6 Punkte geschrieben und dachte mir "Ja, ist halt so, bringste nicht ins Abi ein".

Bei 4P im Mathe LK sollstest du aufpassen. Lief die Klausur nicht? Ich meine, 14 P zeigen, dass du Mathe kannst...ich selbst habe Mathe-Chemie als LK-Kombi und währed ich in Chemie nur Bestnoten abstaube, habe ich in Mathe hier und da große Probleme. Ich kriege es dann immer irgendwie auf 11 Punkte, weil ich meine Zeit dann für's Üben nutze und es dann teilweise in der Klausur beherrsche, aber mein mündliches leidet da schon eher. Mir bereitet das Sorgen, da es eben der Leistungskurs ist und der viel zählt. Leider sind mir Noten zu wichtig. Da solltest du also ein Auge drauf haben...

Ich kenne diese Emotionslosigkeit aus anderen Bereichen. Ich habe das vor allem bei negativen Emotionen. Diese lasse ich nicht zu, das staut sich auf und ja, weiter brauche ich nicht ins Detail zu gehen. Jedenfalls: Emotionslosigkeit lässt einen immer empathielos wirken. Da musst du echt im Bezug auf andere aufpassen, finde ich. Durch Mobbing wurde ich zu einem emotionslosen Stück gemacht, wenn man das so bezeichnen will, das hinterlässt bei den Mitmenschen einen enorm arroganten und egoistischen Eindruck. Weißt du, was ich meine? Ich habe das schon oft zu hören bekommen. 

Emotionlosigkeit ist an sich nicht unnormal, allerdings im menschlichen Miteinander nicht förderlich, da es dir oft auch schwerer fällt, auf andere einzugehen. Ignorieren ist da definitiv der falsche Weg.

Ich wünsche dir alles Gute! Und wenn du mal in Mathe was nicht verstehst, kannst du dich gern an mich wenden :-)

LG

Kommentar von WoodsMiner ,

Danke für die ausführliche Antwort :)

Das zwischenmenschliche klappt soweit eigentlich. Mein Kumpel hat sich in den letzten Wochen so im Schnitt jeden Tag bei mir bedankt, dass ich ihm in seiner persönlichen Krise beistehe.

Nur zieht sich eben das eigentlich durch alle Bereiche bei mir: wenn jemand meine Hilfe braucht (vor allem in mentaler Form), bin ich da, aber wenns um mich selbst geht, ... bin ich weg.

Die 4 NP waren zwar glücklicherweise in einer Leistungskontrolle, aber das zieht bei den wenigen Noten dann trotzdem ganz schön :/ Bisher war Physik-LKurs mein größtes Problem: mit Ach und Krach im 1. HJ noch auf 5 NP gerettet. Und meine sonstige Sprachen-Stärke Englisch LKurs läuft auch nicht nach Plan..

aber ich merke: ich jammer mal wieder zu viel -_-

Trotzdem Danke

PS: dass ich arrogant und egoistisch sei, habe ich vor etwa 2 Jahren das letzte Mal von meinen Eltern gehört...

Kommentar von DieChemikerin ,

Danke für deine ausführliche Rückmeldung! Klar bin auch ich für meine Freunde da, aber bei so Außenstehenden, die ich ich kaum kenne, mache ich oft diesen Eindruck

Hm...falsche LKs oder keine Motivation? Kann es sein, dass du in Brandenburg wohnst, wo man De, Ma, En, eine NatWiss und eine Gesw als LK-Fächer hat? Also ich muss sagen, in manchen Fächern hab ich Glück. Im Chemie-LK kämpfe ich hart für 15 Puntke,was ich letztes HJ knapp geschafft habe...dieses HJ sieht es auch gut aus. Es kommt echt auf Einiges an. In Altgriechisch hatte ich z.B. total den miesen Lehrer, der auch noch sagte, ich könne keine Altgriechisch...joa. Kaum war der weg, lief es super bis jetzt. Denke ich :D

Schön weiter kämpfen! Nicht aufgeben - bei Fragen weißt du ja, wo du dich melden kannst :)

Kommentar von Knarzah ,

Gute Antwort :) Ich habe das Glück und wohne in Brandenburg, also ich bin nicht gesegnet was Naturwissenschaften angeht... :D

Kommentar von WoodsMiner ,

Also auf mich machst du echt nicht den ego-Eindruck :O

Ne, ich wohne in Sachsen. Durch das Mat-Nat-vertiefte Profil an meinem Gymi habe ich aber drei LKurse. Daher habe ich auch Mathe als Pflicht-LKurs und die anderen konnte ich zwischen Eng, Phy, Ges und Bio wählen. Und da ich eig. gut Englisch kann und Bio nicht ganz so meins war, habe ich Englisch gewählt. Physik war für meinen Studienwunsch (Informatik) eigentlich unerlässlich und daher stand Physik bei mir als LKurs relativ schnell fest.

Danke für deine hilfreiche und aufbauende Antworten :)

Antwort
von parrmary057, 43

Das Problem kenne ich. Emotionen zu unterdrücken ist nicht gesund und hemmt dich auf Dauer immer mehr. Ich war ungefähr in deinem Alter in einer ähnlichen Situation. Damals hat mir die EE-Methode sehr geholfen. Vielleicht ist das auch was für dich. Schau mal hier z.B.: http://www.amazon.de/systematische-Sch%C3%BCchternheit-Minderwertigkeitskomplexe...

Viele Jugendliche denken ja auch es wäre irgedwie cool keine Gefühle zu zeigen, aber das ist Unsinn. Du engst dich nur selber ein. Wirklich freie und selbstbewusste Menschen sind auch frei und selbstbewusst im Ausdruck ihrer Gefühle.

Kommentar von WoodsMiner ,

kannst du mir diese EE-Methode etwas beschreiben? Zumindest den Ansatz. Ich will mir nicht erst das Buch kaufen :/

Trotzdem danke

PS: ich bin absolut nicht der Typ, der cool sein will. Hab die neagtiv-Form (Mobbing) 3 Jahre lang selbst erfahren müssen

Antwort
von Knarzah, 34

Ich verstehe das richtig gut, ich hatte das auch eine Zeit lang... Ich weiß nicht, bei mir war es eine Art Phase, weil ich soo viel Stress innerlich hatte, dass meine Gefühle einfach weg waren. Hast du zu Hause irgendwie Stress oder Sorgen? 

Bei mir ging es glaube ich einige Monate lang, wenn nicht sogar ein Jahr. Ich habe mich einfach über garnichts mehr gefreut. Aber seitdem die Probleme weitestgehend aus dem Weg geräumt wurden, geht es mir in dieser Hinsicht echt besser.

Kommentar von WoodsMiner ,

Naja, meine Eltern und ich leben aktuell mehr so nebeneinander her. Das hält dann so lange an, bis es wegen irgendwas mal wieder kracht.

Kommentar von Knarzah ,

Stört dich das persönlich, dass das so ist? Naja bei meiner Mutter ist das auch so, dass sie bei guten Noten echt kaum was zu sagt, obwohl wir sonst ein prima Verhältnis zueinander haben... Das demotiviert richtig und bringt einem irgendwie bei, dass es einfach nichts tolles ist, eine gute Note zu schreiben. Aber seitdem meine Freunde auf gute Noten so positiv reagieren und mich loben, stehe ich da irgendwie anders zu.

Kommentar von WoodsMiner ,

Naja.. irgendwie schon, weil sie mich hauptsächlich erzogen hat. Mein vater war immer von Montag früh bis Donnerstag abend unterwegs auf Montage (Elektroinstallateur) und meine Mutter arbeitete selbstständig als technische Zeichnerin immer daheim.

Und jetzt halt diese "Ablehnung" zu erfahren tut verdammt weh. Sie vergleicht mich dann auch manchmal mit ihrem Bruder, der zwar das Studium angefangen hat, danach aber alles hat fallen lassen und (fast) nur noch dem Alkohol und den Zigaretten verfallen ist.

Und Freunde sind bei mir "Mangelware"... an sich habe ich nur einen richtig guten Kumpel, mit dem ich mich blind verstehe und einen weiteren, mit dem ich auch gut kann. Aber sonst ist es da leerreich.. die Mobber haben von der 5. bis zur 8. Klasse ganze Arbeit geleistet..

Trotzdem danke auch für deine guten Antworten :)

Kommentar von Knarzah ,

Man das ist wirklich nicht leicht. Was die Ablehnung angeht kann ich das echt nachvollziehen, das demotiviert einfach total.

Und bezüglich der Freunde: ich habe auch nur 1-2 richtig gute Freunde und ehrlich gesagt.. Mehr braucht man gar nicht. :)
Ich hoffe dir geht's bald besser was das alles angeht.

Antwort
von MLGHannes, 43

Das kann man nicht einfach so beurteilen. Das kann viele Gründe haben und auch viele Auswirkungen. Vielleicht kommt dir deine Lebenssituation zu einfach vor und deshalb nimmst du das alles nicht wirklich ernst.

Oder dir gehts schlecht und du ignorierst das und das kann unterschiedlich enden. Wenn du dir da unsicher bist solltest du dir vielleicht etwas professionellere Hilfe suchen als in einem Forum.

Antwort
von wikteo, 36

Bin in der 12 und mach 13 Jahre und befinde mich in der gleichen Situation. Ich glaube es ist ganz rational erklärbar, durch den ewigen Stress welche Note man geschrieben hat und die damit eingehende Enttäuschung gerät man in eine abwehrsituation. ich glaube auch das rührt auch nur davon, dass das Ergebnis nie mit den Erwartungen einhergeht. Wie oft dachte ich mir "das werden easy 15 Punkte" und bekam einen Unterkurs und wie oft dachte ich " total verkackt" und bekam 13, 14, 15 Punkte.

By the way, 14 Punkte Pysik, unerwartet.

... 2 Deutsch.

Kommentar von DieChemikerin ,

Das habe ich auch oft. Ich sag dann immer "OMG ich hatte null Ahnung von Physik, hab irgendwas hingeschrieben" und dann krieg ich 15 raus, man denke ich "oha licker easy gute Note" und dann grottig...ist wohl häufig so ^^

Das einzige, wo ich immer richtig liege, ist Chemie LK...da ich da durchgängig 15 P habe. Aber so Sachen wie Geschichte sind echt bitter. Deutsch und Geschichte kann ich halt einfach nicht :D

Kommentar von wikteo ,

Es liegt klar an der Logik. Ist die Frage logisch beantwortbar ist es das Fach auch. aber Deutsch... was weiß ich was sich der Interpret gedacht hat???!!! Vielleicht sollten die Vorhänge einfach blau sein!!! ;)

Antwort
von DarcVader, 25

ich verstehe dein problem nicht. 

Sind auch nur Noten. Vielleicht hast du das im Gegensatz zu anderen realisiert ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten