Frage von Trayzer, 65

Darf ich als Azubi meinem Meister die Meinung sagen?

Also, ich hatte heute den Zwischenfall mit mein Meister, dass ich eine "Aufgabe" falsch ausgerechnet hatte und da hatte ich ihn gefragt, was den daran falsch sei und dann fing er an etwas lauter zu werden, was ich nicht verstanden hatte und habe ihm meine Meinung gesagt (sachlich),

Ende vom Lied ist, dass er mich aus die Werkstatt geworfen hat. Die Erklärung, um was es genau geht, würde viel zu lange dauern.

Meine Frage ist im Grundprinzip halt nur, ob ich meine Meinung sachlich meinem Meister gegenüber äußern kann, weil wegen Meinungsfreiheit.

Oder muss man seine Fr*sse halten und einfach die, in den Augen aller Azubis nicht gerechtfertigte Standpauke anhören?

Sorry, ich kann so etwas nie so gut erklären, deswegen hoffe ich, dass es da oben gut erläutert ist :)

Bitte nur ernste Antworten:) Danke:)

Antwort
von coolboy153, 35

Warum solltest du das nicht dürfen so lang du ihn nicht beleidigst kann er dich deswegen auch nicht kündigen sowas gefährdet aber die Übernahme Chance nach der Lehre also Pass auf und Ärger dich lieber still

Kommentar von Trayzer ,

Haha ok danke:)

Antwort
von KendrickLamar1, 42

Klar darfst du deine Meinung sagen. Evtl. hatte er nen schlechten Tag oderso. Vll. kannst du ja nochmal das Gespräch mit ihm suchen und sagen das du es nicht ganz verstanden hast und ob er es dir erklären könnte

Kommentar von Trayzer ,

ok danke :)

Kommentar von KendrickLamar1 ,

Könnte aber auch sein das dein Meister ein dominanter W i c h s e r ist und nicht gerne Widersprüche hört. In meiner Werkstatt wimmelts von solchen Meistern nur so. Die denken nur weil sie der Meister sind wissen sie alles aber haben teilweise kein plan

Kommentar von Trayzer ,

haha ja :D original wie bei uns :D also bei uns ist es eine überbetribliche Ausbildung also kurz übers arbeitsamt finanziert und wie sie schon sagen alle haben das gefühl das unser meister bissl hängen geblieben ist weil er denkt er ist meister und kann alles und machen was er will :) das is halt auch der grund warum ich ihn die meinung gesagt hatte weil ich einer von wenigen bin der sich halt dagegen wehrt :D hat den noch besseren titel als meister als eins besser techniker glaube.und hat kein blassen schimmer von cnc die in der berufsschule wissen teilweise mehr als unser meister 😅 is irgendwie schon traurig aber naja :)

Kommentar von KendrickLamar1 ,

Ja gell, sowas kotzt übel an aber den Azubis dann die Story vom Pferd erzählen wollen. Wenigstens haste Eier und hast es ihn gesagt:D obs was bringt ist halt immer die Frage. Der Kerl wird wahrscheinlich auch ein älteres Baujahr haben und an seiner Einstellungen (-er ist der cnc gott-) lässt sich wahrscheinlich nimmer viel ändern:D

Antwort
von FreierBerater, 36

Warte lieber damit, bis du richtig DEUTSCH kannst - dauert also nur noch wenige Jahre! Unter Anderem heisst es "meinEM Meister" und "...ihM die Meinung.."!

Antwort
von bartman76, 33

Klar darfst du deine Meinung sagen. Man muss aber eben auch lernen, wann das sinnvoll und angebracht ist und wann nicht.

Kommentar von Trayzer ,

nja ich hatte da halt eig. für alle azubis gesprochen weil alle eig. das gleiche denken nur jeder leise is weil jeder nicht angebrüllt werden möchte weil es den meister ne so passt das man dagegen mal was sagt.. und kann ja sein das man als azubi quasi das letzte a-loch is womit der meister machen kann was er will und das wenn man was dagegen sagt das es halt als kündigungsgrund sein könnte (weiß es ne haha :D) aber danke :D

Kommentar von coolboy153 ,

So lange du ihn nicht ins Gesicht sowas wie "du Blöder wi***er jetz brüll mich nicht an" oder handgreiflich wirst wird es schwierig für ihn die Kündigung durchzusetzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community