Frage von baileileika, 70

darf ich mein auto am straßenrand parken oder muss ich die garage benutzen?

Hallo,

in meiner neuen Wohnung hab ich eine Garage, allerdings ist es mir lieber das auto einfach am straßenrand abzustellen. dort sind extra markierungen zum parken vorhanden und die farhrban ist breit genug.

nun wollen mit die anderen Mieter vorschreiben das ich dort nicht parken darf sondern das ich die Garage benutzen MUSS, das wäre in der Hausordnung festgehalten.

Meiner Meinung nach hat die Hausorndung kein Recht vorzuschreiben wie öffentliche Parkplätze zu gebrauchen sind. Wer hat Recht?

Antwort
von bwhoch2, 14

1. Die Garage ist ein Kfz-Abstellraum und kein Müll- oder Lagerplatz. Man könnte Dich mit Fristsetzung auffordern, die Garage leer zu räumen. Aber das hast Du sowieso schon in Kürze vor.

2. Die Erbauer von Wohnhäusern sind gehalten, soundsoviele Stellplätze bereit zu halten. Sie geben dafür viel Geld aus und viele Wohnungen werden nur deshalb nicht gebaut, weil nicht genügend Stellplätze nachgewiesen werden können. Grundsätzliche werden Eigentümer, bzw. Eigentümergemeinschaften angehalten, die Stellplätze, die zur Wohnanlage gehören auch zu nutzen. Deshalb kann es gut sein, dass eine solche Aufforderung in der Hausordnung steht, die jedoch nicht gerichtlich durch gesetzt werden kann.

3. Wenn über eine dem Mietvertrag oder auf andere Art verpflichtend gemachte Hausordnung regelmäßig hinweg gegangen wird, kann der Vermieter das sanktionieren, jedoch nicht, wenn ein Fahrzeug statt in der Garage auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt wird. Was anderes wäre, wenn es ausgewiesene Besucherparkplätze der Wohnanlage wären.

In Deinem Fall kann sich der Vermieter also allenfalls über Dein störrisches Verhalten ärgern.

4. Ein Mieter, der einen Vermieter ärgert, wird schnell zum Problemmieter und Problemmieter müssen eher über kurz als über lang mit einer kräftigen Mieterhöhung rechnen. Ob Dein Vermieter auch so reagieren wird?

Antwort
von mrlilienweg, 22

Viele Laternenparker wären froh, eine Garage zu besitzen, ja so bunt  ist eben das Leben.

Bei uns daneben ist auch ein Wohnblock, die meisten Mieter dort sind zu faul in die Tiefgarage zu fahren und belegen stattdessen die Zufahrtsstraßen. Wenn keine Garage im Wohnblock vorhanden wäre, gäbe es sicherlich seitens der Mieter Beschwerden.

Wie die Müllfahrzeuge und LKW-Lieferanten da durchkommen ist sch...egal. Moralisch gesehen, hat die Hausordnung recht, ob es juristisch durchsetzbar ist, weiß ich nicht. Ich stelle mein Fahrzeug auf jeden Fall in meine eigene Garage neben meinem Wohnhaus und meine Hoffläche halte ich für meine Freunde, die mich besuchen wollen frei, denn die Zufahrtstrassen sind ja alle von diesen  benachbarten Mietern zugeparkt.

Die Kfz-Versicherungen sollten bei diesen Garagenverweigerern  auf jeden Fall erhöht werden, denn in den Versicherungsverträgen  sind bestimmt alle Fahrzeuge als Garagenfahrzeuge deklariert und sind deswegen günstiger eingestuft, obwohl das nicht der Realität entspricht.

Antwort
von GravityZero, 36

Du bist im Recht. Ist in der Garage etwas gelagert?

Kommentar von baileileika ,

Im Moment schon, Müll das sich von der Renovierung angesammelt hat und alte Elektrogeräte. aber auch wenn die Garage frei ist, hab ich keine lust die Garage zu benutzhen, es sei denn ich lass das auto mehrere tage stehen. ansonsten hab ich vor einfach am straßenrand zu parken.

wie kann ich denen klar machen das die kein recht haben solche vorschriften zu machen und ich weiterhin am straßenrand parken werde?

Kommentar von GravityZero ,

Es gibt eine Garagenverordnung. Wegen dem Zeug können sie dich zwingen sie zu räumen, dafür ist sie nicht gedacht. Was steht denn in der Hausordnung?

Kommentar von baileileika ,

Die Garage frei räumen hab ich sowieso vor, das ist in Ordnung.

Hausordnung hab ich gar keine hier, hab auch keine bekommen als ich den Mietvertrag unterschrieben habe.

Kommentar von wilees ,

..........Es gibt eine Garagenverordnung.

Und wo steht dort geschrieben, dass man seine Garage nicht als Lagerfläche nutzen darf? Wer wollte z.B. jemanden daran hindern, dort die Fahrräder seiner 12-köpfigen Familie unterzustellen?

Kommentar von GravityZero ,

Dann lies sie dir mal durch, streng genommen ist die Lagerung von Fahrrädern auch untersagt, zumindest wenn dadurch das Kraftfahrzeug nicht mehr in die Garage passt.

Antwort
von wilees, 25

Öffentliche Parkflächen kann jeder nach eigenem Gutdünken ( im Rahmen der STVo ) nutzen. Und daran ändert auch eine Hausordnung nichts.

Antwort
von omnibusfreakn, 19

Du darfst den öffentlichen Parkraum nutzen. Das Auto muss nicht zwingend in die Garage. Daran kann die Hausordnung nichts ändern.

Antwort
von Wladimyr09, 28

Hast Du mal in die Hausordnung reingeschaut,die Du ja mit dem Mietvertrag unterschrieben hast?

Kommentar von baileileika ,

nein, aber wenn die kein Recht haben soetwas vorzuschreiben spielt es doch keine Rolle ob es in der Hausordnung steht oder nicht.

Kommentar von Wladimyr09 ,

Mich wollte ja nur wissen ob es so drin steht und wie es eigentlich begründet wird.

Antwort
von Furino, 9

Auf einer öffenltichen Straße kann jeder die dort markierten Plätze nutzen.

Ob Sie die Garage benutzen oder jicht geht den Nachbarn nichts an.

Und überhaupt hat die Hausordnung keinerlei Hoheitsrechte über eine öffentliche Straße.

Das wäre kompletter Blödsinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community