Frage von LetsTricksHD, 82

Darf ich Lieder covern?

Ich würde gerne Lieder covern. Alles mögliche. Nickelback, Ellie Goulding, Glasperlenspiel, etc.. Ich wollte den Text selber singen, aber die gleiche Hintergrundmusik verwenden.

  1. Darf ich das ohne Erlaubnis?
  2. Wenn nein, wo kann ich die Erlaubnis holen?
  3. Wenn ja, darf ich das ins Internet stellen?
  4. Muss ich die Hintergrundmusik oder den Textablauf ändern?

Ich würde so gerne singen. Ich möchte aber keinen eigenen Textablauf und auch keine andere Hintergrundmusik. Ich möchte die gleiche benutzen. Im Grunde genommen ist nur die Stimme anders.

DANKE!!!

Mit freundlichen Grüßen:

Felix R.

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht & Youtube, 23

Hallo LetsTricksHD,

in den Antworten hier ist mal wieder viel Un- und Halbwissen ausformuliert. Und es ist mal wieder typisch, dass Alexbeck (der einzige der sich in der Materie wirklich auskennt) gleich rüde angegangen wird.

Die Antworten auf deine Fragen, und ein paar Anmerkungen:

1. Darf ich das ohne Erlaubnis?

Solange du das Ergebnis nicht veröffentlichst, darfst du jedes Lied singen und aufnehmen, das du möchtest. Ein Lied für dich zu singen, oder aufzunehmen ist keine Urheberrechts-relevante Handlung.

3. Wenn ja, darf ich das ins Internet stellen?

Nein. Ohne Genehmigung des Urhebers wäre das rechtswidrig. Der Künstler, der einen Song gemacht hat, hat das alleinige Recht seinen Song aufzuführen oder aufzunehmen (§15 UrhG) oder anderen zu erlauben, seinen Song zu spielen. (§31 UrhG). Einen Song ins Internet zu stellen, wäre eine "öffentliche Zugänglichmachung" im Sinne von (§19a UrhG) und ist rechtlich nicht gestattet.

2. Wenn nein, wo kann ich die Erlaubnis holen?

Bei so großen Stars, wie du sie zu covern vorhast, verwaltet die GEMA die Aufführungs- und Widergaberrechte. Da musst du dich an die wenden.

4. Muss ich die Hintergrundmusik oder den Textablauf ändern?

Das würde dir nichts helfen. Durch das abändern von Text oder Melodie würdest du urheberrechtlich eine Bearbeitung erstellen. Einen Song zu bearbeiten, hebt aber die Rechte des ursprünglichen Urhebers nicht auf. (§3 UrhG) Du brauchst zur Veröffentlichung einer Bearbeitung trotzdem das Einverständnis des Urhebers oder Rechteinhabers. (§23 UrhG)

Das ist die Rechtslage. Jetzt ein paar persönliche Anmerkungen. Kleine Privatnutzer wegen Verwendung urheberrechtlicher Musik zu belangen ist zweifelsfrei rechtens und möglich. Es ist aber sehr unüblich. (Dazu Interview im ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-N...)

Nur die wenigstens Urheberrechtsverletzungen im Internet werden also rechtlich verfolgt. Du solltest dir aber im klaren sein, dass es trotzdem passieren kann. Verklagen wird dich wahrscheinlich niemand. Doch es gibt in Deutschland ja das schöne Rechtsmittel der "Strafbewährten Unterlassungserklärung" besser bekannt als "Abmahnung".

Ob du das Risiko eingehen willst, musst du für dich selbst abschätzen.

hoffe das hilft dir.

Kommentar von LetsTricksHD ,

Danke. Jetzt kann ich was mit einer Antwort anfangen :)

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 12

Wir haben es hier in der Regel mit zwei Gruppen von Rechte-Inhabern zu tun:

  • Gruppe 1: Die Urheber des Liedes, die Musiker und Sänder des Liedes und deren Vertragspartner, also die Komponisten, die Texter und die "ausübenden Künstler" sowie deren Plattenfirmen und Verwertungsgesellschaften (das ist meist die GEMA.de)
  • Gruppe 2: Die Urheber der Karaoke- oder Instrumental-Version und deren ausübende Künstler sowie deren Vertragspartner (s. o.)

Normalerweise steht auf der CD die Information, welche Gruppe Rechte hat an einer Version eines Liedes. Im Internet steht das nicht immer dabei, und es stimmt nicht immer. Jedenfalls kann man mit der gefundenen Information recherchieren, ob das Werk bei der GEMA vertreten ist. Ob dies online geht, erfährt man auf gema.de unter dem Stichwort "Recherche".

Falls ja, meldet man bei der GEMA an, was man mit was genau vor hat. Die schicken einem dann einen Vertrag und eine Rechnung.

Falls man ein Lied wirklich "covert", also selbst spielt und singt, dann entfallen die Gebühren für die ausübenden Künstler. Für diese gilt ansonsten UrhG § 78 Öffentliche Wiedergabe:

"(1) Der ausübende Künstler hat das ausschließliche Recht, seine Darbietung

1. öffentlich zugänglich zu machen (§ 19a),

2. zu senden, es sei denn (...)

(2) Dem ausübenden Künstler ist eine angemessene Vergütung zu zahlen, wenn (...)

(3) Auf Vergütungsansprüche nach Absatz 2 kann der ausübende Künstler im Voraus nicht verzichten. Sie können im Voraus nur an eine Verwertungsgesellschaft abgetreten werden."

Also selbst wenn ein Musiker im Internet oder persönlich versichert, "Meine Version könnt ihr alle gratis verwenden", ist das nicht rechtsgültig.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von shaniqua111, 22

Also ich mache das immer so: Ich frage den Ersteller des Playbacks, ob ich das benutzen darf, verlinke den Link dazu in.der Infobox und schreibe in den Titel dann beispielsweise "Ellie Goulding- Love me like you do (cover by fine) also ich hatte bisher nie probleme damit :D

Kommentar von LetsTricksHD ,

Woher finde ich den Ersteller des Playbacks raus? DANKE für deine hilfreiche Antwort

Kommentar von shaniqua111 ,

Meistens gibt es ja auf Youtube selbst die Kanäle die die Playbacks auch erstellen. (steht bei denen ja auch in der Kanalbeschreibung oder der Infobox ) da schreibste dann einfach eine Nachricht hin oder guckst ob da was in den Kommentaren / Infobox zu steht. :)

Kommentar von LetsTricksHD ,

Danke :)

Antwort
von Quipa, 47

Der Text ist ja nur nicht deins. Covern kannst du, da gibt es keine Probleme. Sagen, dass du diesen Text gemacht hast, darfst du nicht. 

Kommentar von LetsTricksHD ,

Wenn ich in die Videobeschreibung reinschreibe, dass der Text von z.B. Nickelback ist, passt das oder. kann ich aber im Titel reinschreiben: Felix R. - What Are You Waiting For [COVER] Würde das so passen?

Kommentar von alexbeckphoto ,

so einfach ist das nicht! "Covern" würde auch bedeuten, dass man die Musik neu einspielt. Wenn man, wie in der Frage beschrieben, die Original Musik verwendet, dann darf man das nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Rechteinhabers!

Kommentar von Quipa ,

Wenn man die Original Musik verwendet, dann ja. Ich bin davon ausgegangen nur die Melodie zu verwenden und das ganz Einzusingen. 

Antwort
von ButlerJames, 42

Niemand wird dich verklagen,wenn du ein Cover bei youtube o.ä.hochlädst,solange du keine kommerziellen Interessen verfolgst. Schlimmstenfalls wird der Upload gelöscht. Gib immer mit an,dass du nicht Urheber bist. 

Kommentar von alexbeckphoto ,

Gib immer mit an,dass du nicht Urheber bist.

Das bringt natürlich gar nichts!

Kommentar von ButlerJames ,

Gebietet aber der Anstand :-) 

Kommentar von alexbeckphoto ,

Wenn heute Jemand ein Auto klaut hängt er auch keinen Zettel dran "gehört mir nicht"… Anstand hin oder her…!

Kommentar von ButlerJames ,

Der Vergleich hinkt.

Kommentar von shaniqua111 ,

Kann man irgendwie schlecht vergleichen...

Antwort
von dorfgut3, 43

ja geht, wenn du es ins Internet stellst schreibst du einfach dazu Cover, Copyrights bei den Urhebern Copyrights remain at Audithors, kompliziert wird es nur wenn es um öffentliche Auftritte geht dann muss glaube der Veranstalter der Eintritt nimmt eine Gema Gebühr abführen, Probleme gibt es nicht bei nachgesungenen Sachen weil das ja jeder machen könnte

Erlaubnis gibts bei den Plattenfirmen die die Vermarktungsrechte innehaben da sich zu erkundigen dauert etwas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community