Frage von Diaruga, 86

Darf ich jemanden anzeigen, der mich auf Skype um 20 Euro betrogen hat?

Das Problem ist Folgendes: Ein YouTuber mit 1.000 Abonennten veranstaltet ein Gewinnspiel. Zusätzlich dazu verkauft er etwas für 20 Euro, was eigentlich insgesamt 120 Euro kosten würde. Da ich mir dachte, dass er niemals betrügen würde, wie er mir selber auch versichert hatte, schrieb ich ihm meinen PaySafeCard-Code. Darauffolgend fragte er mich nach einem Detail, ich antwortete ihm mit einer Frage und danach einer Aussage, woraufhin er mich einfach blockierte ( http://prntscr.com/ag2f5h ). Die Frage ist nun, darf ich jetzt zur Polizei gehen und ihn wegen Betrug anzeigen? Wird die Polizei was machen? Es steht nämlich fest, dass er betrogen hat, ich habe den Chat und die PaySafeCard als Beweis. Außerdem hat er einen YouTube Channel und einen Skype Account dessen Namen ich kenne. Wird die Polizei da was tun? Danke im vorraus. Außerdem sehe ich grade unter den Kommentaren seiner Videos, dass er scheinbar noch mehr verarscht hat.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Diaruga,

Schau mal bitte hier:
Polizei Betrug

Antwort
von FruitKing97, 86

Weis nicht wie das bei PSC's abläuft, jedoch soll man den Code nicht weitergeben. Es waren keine "realen" 20€ sondern umgewandelt in "elektronische" glaube sowas in Richtung BitCoin. Betrug war es alle Fälle! Ob die Polzei da was macht keine Ahnung. Du könntest auf eine Wache gehen und als Besucher mal die an der Rezeption die Frage in den "Raum werfen".

Kommentar von Diaruga ,

Betrug ist ja Betrug. Würde es unfair finden, wenn da nichts passiert. Ich erkundige mich mal morgen schätze ich. Danke

Kommentar von FruitKing97 ,

Ja stimmt, Betrug ist Betrug nach StGb und BGB Strafbar ;)

Antwort
von Ifosil, 68

Ich würde es als Lehrgeld verbuchen, juristisch hast du da sehr schlechte Karten. Da ein Chatverlauf und eine Paysafe-Karte keine nützlichen Beweise sind. Deine Aussichten auf Erfolg sind leider nicht gut. 

Du hast immerhin was gelernt, vertraue keinen fremden Personen im Internet.

Kommentar von Diaruga ,

Jo wenigstens das, aber wieso sind das denn die Beweis ? Genau darum geht es ja, dass die PaySafeCard benutzt wurde, ohne das ich die versprochene Gegenleistung erhielt was bedeutet, das ich betrogen wurd. Das ist strafbar. Ich werde 100% nachfragen.

Kommentar von Ifosil ,

EIn Chatverlauf kann gefälscht werden und eine benutzte Paysafe-Karte beinhaltet nicht, ob du dafür eine Gegenleistung erhalten hast. Er kann einfach sagen, er habe nie Geld erhalten, oder hielt es für eine Spende für seinen YT-Kanal.

Kommentar von Diaruga ,

Der Chatverlauf kann aber doch nicht so gut gefälscht werden. Außerdem habe ich auch Screenshots davon, die Daten werden dann sicherlich auch übereinstimmen. Und übrigens sind ja im oberen Teil des Verlaufes die Gründe angegeben, weshalb ich ihm die PaySafeCard schicke.

Kommentar von Ifosil ,

Sowas kann man fälschen, ist sogar nicht so schwer. Beweise sind nur, die 100 % überprüfbar sind. Und wegen 20 € Schadenswert, wird die Polizei sich nicht mit Microsoft in Verbindung setzen und dort alle Hebel in Bewegung setzten.
Du könntest den Typen bei Google (Eigentümer von YT) melden. Die machen dann, wenn du etwas Glück hast, seinen Kanal dicht.

Kommentar von Diaruga ,

Das hat ja aber nicht wirklich was mit YouTube zu tun. Er hat ja die Nachricht/das Angebot per Skype verschickt und nicht auf YouTube gepostet. Aber schätze mal, dass der sowieso das Gewinnspiel manipuliert. 

Antwort
von Tincheng78, 74

Beweise aufheben und Anzeige erstatten! Die machen was, ja.

Ich habe über eine fb-gruppe mal Bücher gekauft...gut, das waren ca. 15 Euro aber da geht es auch ums Prinziep! Wenn er das bei mehreren macht kommt schon was zusammen.

Kommentar von Diaruga ,

Ja aber vielleicht bin ich ja der einzige [bis jetzt] und hab jetzt keine Lust, dahinzugehen und mich zum Affen zu machen für nichts :C. Vorallem wie mach ich das ? Einfach zur Polizeiwache gehen, sagen dass ich per Skype betrogen wurd, denen das zeigen und die machen das schon? Danke übrigens

Kommentar von Tincheng78 ,

Genau. Du gehst dorthin und sagst du möchtest Anzeige erstatten da du um 20 Euro betrogen wurdest. Nimm deine Beweissachen mit und klär ihnen die Situation. Die nehmen das dann auf. Bei mir hat es 4 wochen gedauert bis ich mein Geld wiederhatte aber immerhin.

eine andere Möglichkeit wäre Falls du irgendwie noch an den Typen rankommst schreib ihm das du ihm eine Frist von soundso vielen Tagen gibst um das Geld zurückzuerstatten..ansonsten Anzeige. Allerdings zieht das heutzutage nicht mehr wirklich.

Kommentar von Diaruga ,

Jo, vorallem weil er dann denkt, dass ich das mit der Anzeige nicht durchziehe, woraufhin er einfach die Frist ablaufen lässt. Aber ich versuchs. Danke dir.

Kommentar von Tincheng78 ,

Das ist das blöde am Internet. Bei Facebook gibt es ja schon Verkäufermeldegruppen-schlimm wenn man das liest wie viele betrügen.

Kommentar von Diaruga ,

Die Polizei kann ja per Skype-Namen seine IP und somit seinen Standort herausfinden. Dann kann ich ihn ja evtl. besuchen und zur Rede stellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten