Frage von AnnivsLeni, 91

Darf ich in meiner gemieteten Wohnung privat noch anderen Leuten ein Zimmer vermieten?

Hallo, Also ich habe eine Wohnung die zu groß für mich ist - jetzt dachte ich mir ein Wg mitglied wäre ganz nett. Darf man sowas machen wenn ich weiterhin die Wohnung normal bezahle und das mit dem Wg Mitglied dann privat regel? Dürfte doch eigentlich kein Problem sein oder? Oder doch besser beim Mieter anfragen? Viele Grüße!

Antwort
von Kleckerfrau, 41

Dein Vermieter muss zustimmen. Außerdem erhöhen sich die Nebenkosten der Wohnung.

Antwort
von Bitterkraut, 26

Wenn dein Vermieter erlaubt, daß du untervermietest, kannst du das machen. Also erst den Vermieter fragen.

Antwort
von Interesierter, 20

Ohne Zustimmung des Vermieters darfst du das nicht.

In deinem Vertrag stehst du als alleiniger Nutzer drin. Wenn du nun weitere Nutzer in diese Wohnung bringst, verstößt du gegen deinen Mitvertrag.

Deswegen: In jedem Fall die Zustimmung des Vermieters einholen. Dann gibt das nachher kein Mecker. Du musst auch damit rechnen, dass der Vermieter bei Untervermietung die Miete und die Nebenkostenvorauszahlung erhöht. Durch die Untervermietung wird mehr Verschleiss auftreten und es werden höhere Nebenkosten anfallen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 29

Mit Zustimmung Deines Vermieters darfst Du einen Teil der Wohnung untervermieten.

Das regelt man idealerweise mit einem Mietvertrag zwischen Dir (dann Vermieter) und Deinem Mieter (umgangssprachlich Untermieter genannt).

Antwort
von FelixFoxx, 29

Schau mal in den Mietvertrag, ob Untervermietung erlaubt ist. Oft ist dies nicht der Fall.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 20

Die Zustimmung des Vermieters zur Untervermietung ist zwingend erforderlich. Ansonsten könnte er Dir sogar fristlos kündigen. Allerdings hast Du gem. § 553 Abs. 1 BGB einen Anspruch auf Zustimmung zur Untervermietung, wenn Du einen Teil der Wohnung - so wie hier - für Dich behältst.

Antwort
von schelm1, 15

Untervermietung ist mit Zustimmung des Vermieters statthaft; der kann in solchem Falle einen Untervermietungszuschlag verlangen.

So haben dann alle was davon!

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 12

Ohne Zustimmung des Vermieters geht das nicht. Er dürfte dir wegen unerlaubter Gebrauchsüberluss an Dritte fristlos kündigen!

Du müsstest ihn um Zustimmung bitten mit Angabe des Grundes und Benennung der Person. Als Grund recht, "aus wirtschaftlichem Ermessen" (Wohnung wird zu teuer, Geld recht kaum zum Leben ...).

Antwort
von Stellwerk, 38

Du musst vorher die Zustimmung des VERmieters einholen.

Antwort
von xxjustin27, 39

Der Vermieter muss es bestätigen ^^

Antwort
von Orothred23, 31

Das muss mit dem Vermieter abgeklärt werden uns es muss ein Untermietvertrag abgeschlossen werden.

Antwort
von klausbacsi, 45

Dein Vermieter muß sicher zustimmen.

Kommentar von syder ,

Richtig, vorher Vermieter fragen. Du darfst nicht einfach so untervermieten.

Antwort
von amygdalan, 50

Hallo!

Der Vermieter hat immer das Recht, eine WG zu unterbinden. Die Ausnahme bildet ein gemeinsames Wohnen mit Familienmitgliedern, Lebensgefährten oder natürlich vorübergehendem Schlafbesuch. Zieht ein Lebensgefährte neu in die Wohnung, hat der Vermieter nicht das Recht, dies zu verbieten. Allerdings sollte der Mieter ihm formlos Bescheid geben. Die Untervermietung kann leicht als gewerblich betrieben fehlinterpretiert werden. (Darum ist auch ein Untervermieten, als hätte man eine Ferienwohnung, nur mit Erlaubnis des Vermieters okay.)

In Deinem Fall kannst Du Deinem Vermieter schreiben und um formlose Bestätigung bitten.

HG!

Kommentar von Apolon ,

 Zieht ein Lebensgefährte neu in die Wohnung,

Bedeutet doch, dass dieser Lebensgefährte sich auch beim Einwohnermeldeamt für diese Wohnung anmelden muss.

Aber dies ist nur möglich, wenn er eine Bestätigung (Vordruck) des Vermieters hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community