Frage von Dennitolife, 77

Darf ich in einen Film ab 16 wenn ich 15 bin aber eine Person ab 18 dabei ist?

Gibt es einen Aufsichtszettel das ich ((15)-3monate 16)im einen Film ab 16 kann und ein Freund die Aufsicht übernimmt (18 )

Antwort
von blackforestlady, 30

Nein, dass ist nicht möglich. Dann warte halt drei Monate und dann kannst Du Dir den Film anschauen. https://cinemaxx.de/Kinoinfo/FSKundJugendschutz/

Antwort
von GanMar, 29

Filme ab 16 sind ab 16 und da gibt es nichts dran zu rütteln. Diese Ausnahme "in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person" gilt ausschließlich für Filme ab 12, die dann auch Kinder ab 6 sehen dürfen, wenn Mama mitkommt.

Antwort
von Othetaler, 38

Nein. Keine Chance. Da darfst du noch nicht einmal mit deinen Eltern rein. Ab 16 oder ab 18 gilt tatsächlich nur wenn du ab das entsprechende Alter hast.

Antwort
von WhoozzleBoo, 35

Die Frage gibt es so oft hier...nein. Ein Film ab 16 ist ab 16. Selbst mit den Eltern dürfte man da eigentlich nicht rein.

Antwort
von amdros, 17

Das Jugendschutzgesetz sagt...NEIN...

Du bist noch keine 16 und ein bereits volljähriger Begleiter kann auch nie ein Gesetz aushebeln.

Antwort
von GHOSTxXxPROTECT, 20

Er soll einfach die karten holen. So hab ichs mit meiner freundin bei the purge gemacht. ^^

Antwort
von Realisti, 33

Wenn es die Kinoleitung genau nimmt dann nicht. Egal, ob mit Muttizettel oder ohne.


Antwort
von Kleckerfrau, 48

Nein, gibt es nicht. Und der über 18 jährige muss Erziehungsberechtigt sein.

Kommentar von Othetaler ,

Nein, nicht einmal dann.

Kommentar von GHOSTxXxPROTECT ,

natürlich

Antwort
von berlina76, 46

Das Kino hat Hausrecht und kann selbst entscheiden wen es reinlässt oder nicht. Probier es einfach.

Kommentar von NMirR ,

ja klar die Läden dürfen auch an. Minderjährige Zigaretten verkaufen, haben ja das Hausrecht

Kommentar von berlina76 ,

Es heisst FSK Freiwillige Selbstkontrolle- Das ist kein Gesetz.

 d.h. Wenn die Eltern Ihm einen Zettel Ausschreiben das er von Ihnen aus darf dann ist das Ok, erst recht, wenn eine Erwachsene Person dabei ist, die als Ausichtsperson genannt wird.

Kommentar von azmd108 ,

Das Jugendschutzgesetz (jedenfalls der Abschnitt um den es hier geht) gilt für öffentliche Aufführungen. Kinos müssen sich somit zwingend an die Altersempfehlung halten (die z.B. von einer Landesbehörde oder einer organisation der FSK ausgesprochen wird). Das hat nichts mit Hausrecht zu tun, sondern ist geltendes Recht.

§14JuSchG

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/\_\_14.html

Kommentar von RichardSharpe ,

Es heisst FSK Freiwillige Selbstkontrolle- Das ist kein Gesetz.

§ 11 Jugendschutzgesetz ist aber eine gesetzliche Norm, und darin wird auf die FSK bezug genommen:

Die Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen darf Kindern und Jugendlichen nur gestattet werden, wenn die Filme von der obersten Landesbehörde oder einer Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle im Rahmen des Verfahrens nach § 14 Abs. 6 zur Vorführung vor ihnen freigegeben worden sind oder wenn es sich um Informations-, Instruktions- und Lehrfilme handelt, die vom Anbieter mit "Infoprogramm"oder "Lehrprogramm" gekennzeichnet sind.

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/\_\_11.html

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/\_\_14.html

Wenn die Eltern Ihm einen Zettel Ausschreiben das er von Ihnen aus darf dann ist das Ok,

Nein, ist es nicht. Durch einen Zettel wird niemand ein oder mehrere Jahre älter. Bei FSK-Freigaben ab 16 oder ab 18 muss man das entsprechende Alter haben.

Kommentar von amdros ,

@berlina76.. oh doch..es ist ein Gesetz..das Jugendschutzgesetz!!

Kommentar von feuerwehrfan ,

Doch es ist ein Gesetz Jugendschutzgesetz § 11. Das Wort freiwillig bezieht sich nur auf das Verhältnis Filmindustrie zur FSK. Die Filmindustrie muss der FSK die Filme zur Prüfung nicht vorlegen. Sie macht es freiwillig, ohne einen Prüfzwang.

Kommentar von RichardSharpe ,

Das hat nichts mit Hausrecht zu tun, Kinobetreiber müssen sich an das Jugendschutzgesetz halten.

Kommentar von berlina76 ,

Das Jugendschutzgesetz bezieht sich auf die Uhrzeit wann der Film läuft nicht darauf was für ein Film läuft.

Kommentar von azmd108 ,
Kommentar von Kleckerfrau ,

@berlina76: Du hast das Jugendschutzgesetz nicht gelesen und verstanden, gell ?

Kommentar von RichardSharpe ,

Man sollte schon den ganzen Paragrafen lesen und nicht nur einen Absatz.

 § 11 Absatz1 Jugendschutzgesetz bezieht sich auf das Alter bzw. die FSK-Freigabe.

Antwort
von Lumpazi77, 40

Ein klarees NEIN !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten