Frage von seesaam, 13

Darf ich in der Schweiz ohne die Absprache mit meinem Hausarzt dem Psychologen einen Besuch abstatten?

Seit etwa 2-3 Jahren geht es mir persönlich schon immer wieder phasenweise schlecht. Das bedeutet, ich habe weniger Lust etwas zu unternehmen oder muss am Abend oder wenn ich nichts zu tun habe manchmal grundlos losheulen. In den vergangenen Wochen ist dieser Zustand schlimmer geworden und ich würde gerne mal mit einem der sich damit auskennt über meine Gefühle sprechen… Da ich meine Mutter damit nicht belasten will und mein Hausarzt sie auch gut privat kennt möchte ich auch mit ihm nicht darüber sprechen. Deshalb nun meine Frage, ob ich da ohne seine Zustimmung oder Verordnung bei einem Psychologen einen Termin abmachen kann…

Antwort
von samm1917, 6

grundsätzlich kommt es auf dein krankenkassen-modell an. in der grundversicherung ist dies nicht drin, doch es gibt wege und mittel dies zu umgehen.

fall du nicht HMO versichert bist, also direkt zu einem facharzt kannst ohne vom hausarzt überstellt zu werden (was der normalfall ist), kannst du direkt zu einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Dies wird von der versicherung übernommen und hat nix mit dem hausarzt zu tun. wenn du einfach eine "normale" grundversicherung hast.

du kannst dich entweder beim facharzt selbst behandeln lassen oder (achtung jetzt kommts) bei einem Psychologen, sofern dieser in der gleichen praxis wie der arzt arbeitet. "delegiert" nennt man das. das wird von der grundversicherung übernommen.

also konkret: finde heraus was du für ein versicherungsmodell hast (im zweifelsfall rufst du dort an). falls du eine normale grundversicherung hast, melde dich bei einem arzt, der in einer gemeinschaftspraxis mit psychologen arbeitet. 

bisschen tricky und die krankenkassen sehens nicht gerne, doch vollkommen legal. habe ich selbst so gemacht.

Antwort
von ponyfliege, 13

da musst du mit deiner krankenkasse reden.

wenn du im hausarztmodell bist, geht das nicht - allerdings kannst du dir auch ohne arztgespräch dort eine überweisung holen.

und die ärztliche schweigepflicht gilt auch in der schweiz.

Antwort
von Feldspatz, 4

 Wenn du selber bezahlst ist es kein Problem, dann bist du natürlich frei. 

Wenn du über die Krankenkasse abrechnen willst, bezahlen die nur einen Psychiater aber keine Psychologen. Vielleicht hast du aber eine Zusatzversicherung? Frag die Krankenkasse, wenn sie ja sagen, geht's auch ohne Hausarzt.

Antwort
von xo0ox, 10

Kommt darauf an in welchem Krankenversicherung Modell du versichert bist. Bei mir ist z.B. so das egal was ich habe ich zuerst beim Hausarzt vorbei muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten