Frage von Leibniz1999, 36

Darf ich in das Abendgymnasium?

Hallo Leute, ich bin zurzeit noch auf eine Abendrealschule und im nächsten Schuljahr besitze ich dann schon meine mittlere Reife. Ich möchte nach meinen Realschulabschluss das Abendgymnasium besuchen, bedauerlicherweise las ich erst heute, dass es bestimmte Anmeldebedingungen dafür gibt, z.B. ich muss mind 2 Jahre berufstätig sein. Leider sind auch die Kosten mir etwas zu hoch, aber möchte trotzdem in das Abendgymnasium, monatl. 73 Euro, das Abitur habe ich auch erst nach 3 bzw. 3 1/2 Jahren (+Vorkurs), den Bafög kann ich auch gesetzlich gesehen erst nach 2 Schuljahren beantragen, obwohl meine Eltern beide arbeitslos sind und ich bei denen wohne. Oder verstehe ich was falsch? Meine eigentliche Frage ist jedoch, muss man wirklich berufstätig sein, um in das Abendgymnasium zu kommen? Geht das sonst nicht, wenn man sich als arbeitslos anmeldet, im Abendgymnasium und bis dahin 2 Jahre berufstätig geworden ist.

Antwort
von SimonG30, 19

Du siehst das schon richtig: für´s Abendgymnasium müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein.

Ich kenne es hier in BaWü so: Mindestalter 19 Jahre und 2 Jahre Berufstätigkeit.

Das Mindestalter spielt in Deinem Bundesland ggf. keine Rolle, aber in BaWü ist der Besuch eines Abendgymnasiums erst möglich, wenn der Besuch eines allgemeinbildenden oder beruflichen Gymnasiums nicht mehr möglich ist.

Das Abendgymnasium, das es an meiner ehemaligen Schule gibt, hat sich auch ganz strikt an diese Kriterien gehalten. Da gab es keine Ausnahmen. Ob andere Schulen es genauso streng auslegen, vor allem wenn es freie Plätze geben sollte, kann ich Dir nicht beantworten.

Auch beim Thema "Bafög" liegst Du richtig: in der ersten Zeit eines Abendgymnasiums geht man davon aus, dass Du nebenbei noch berufstätig sein kannst. Daher kein Bafög. Die finanzielle Situation Deiner Eltern ist in diesem Fall nicht relevant.

Kommentar von Carlystern ,

Die meisten anderen Bundesländer ebenflls 19 Jahre, abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens 24Monate Berufserfahrung.

Antwort
von Carlystern, 17

Sofern du keine Ausbildung oder mind. 24 Monate Berufserfahrung vorweisen kannst, kannst du leider nicht aufgenommen werden. Ich besuchte nach der ARS auch das Abendgymnasium.

Kommentar von Leibniz1999 ,

Aber da gibt's doch ein Widerspruch selbst. Denn wieso konnte ich mich einfach lässig an der Ars anmelden, ohne eine Berufstätigkeit, die die meisten eigentlich auch anfordern, vllt sollte ich mal dieses Abendgymnasium mal kontaktieren.

-Danke für deine Antwort ;)

Kommentar von Carlystern ,

weil an der Ars wird keine Berufstatigkeit vorausgesetzt und man hat von Anfang an das Recht auf Bafög aber elternabhangig. Bei Abendgymnasien gibt es keine Ausnahmen. Kontaktieren würde dir auvh nichts bringen. So ist es gesetzlich festgelegt. Musst also entweder vorher eine Ausbildung machen oder arbeiten gehen. Mindestalter im übrigen 19. Arbeitslosigkeit bescheinigt kann bis zu max. 1 Jahr berücksichtigt werden. Für dich gibt es da auch keine Ausnahmen.

Kommentar von Leibniz1999 ,

Mindesalter im übrigen 19. Arbeitslosigkeit bescheinigt kann bis zu Max. 1 Jahr berücksichtigt werden". Also wenn ich auf das Abendgymnasium gehe, und ich schon davor 1 Jahr gearbeitet habe, mache ich im 1.Schuljahr die 2 jährige Berufsausbildung. Funktioniert das also?

-Danke!

Kommentar von Carlystern ,

Nein das funktioniert nicht. Die Ausbildung muss vor Besuch des Abendgymnasiums abgeschlossen sein.

Kommentar von Leibniz1999 ,

Ok. Meine Frage wäre dann, müssen das bestimmteBerufe sein, um in das Abendgymnasium zu gelangen? Denn mit 17 habe ich schon mehrfach z.B. versucht im Discounter mich  zu bewerben, geht aber leider nicht, nur bis 18, suchen auch nur Vollzeit. Also ich meine damit auch, muss das ein Job sein, wo ich auch vollzeitbeschäftigt sein muss, um als wirklich berufstätig zu gelten?  Oder dürfen das aber auch dann  "kleinere" Berufe sein, um berufstätig zu sein?

Kommentar von Carlystern ,

Nein was du lernst ist egal

Kommentar von Carlystern ,

Wenn so arbeiten möchtest wird Voll und Teilzeit anerkannt. Aber mach eine Ausbildung das ist heutzutage das a und o

Kommentar von Leibniz1999 ,

Letzte Frage... Zählen also auch Minijobs?^^

Kommentar von Carlystern ,

Nein MiniJobs und Arbeitsgelegenheiten wie zim Beispiel Botendienst bei einer Apotheke zählt hierbei nicht. Aber wie gesagt mach eine Ausbildung damit du etwas vorweisen kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten