Frage von Rick7, 73

Darf ich Geschichten anderer veröffentlichen, wenn ich diese stark abwandle (Urheberrecht)?

Nein, ich möchte keine Texte klauen. Vorher frage ich immer an, ob ich die Geschichte veröffentlichen darf. Nur leider sind viele User nicht mehr erreichbar. Ich rede hier von Forumsbeiträgen (wahre Gruselgeschichten), welche ich gerne in meinem Blog veröffentlichen würde.

Auch habe ich Geschichten gelesen, die sich sehr sehr ähnlich sind. Wie verhält es sich dort mit dem Urheberrecht?

Danke schon mal im Voraus.

Expertenantwort
von ThomasMorus, Community-Experte für Copyright & Urheberrecht, 15

Gerd aus Berlin und TorderSchatten haben es eigentlich schon sehr gut erklärt.

Das Urheberrecht schützt eben nicht nur den genauen Wortlaut einer Geschichte sondern eben auch zB. Figuren und Plotverläufe, sofern diese selbst kreativ genug sind um als "Werke" anerkannt zu werden.

Sofern die Geschichte so kreativ und neuartig ist, dass man ihre Züge in der neuen Geschichte wieder erkennt, ist anzunehmen, dass es sich um eine "Bearbeitung" und nicht um eine "frei Benutzung" handelt.

Ob eine Geschichte hinreichend verfremdet ist, um den notwendigen "Abstand" zum Original zu erreichen, ist eine Detailabwägung, die nur ein nieder gelassener Anwalt in einer "Rechtsberatung" erteilen dürfte.

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 19

Es kommt darauf an:

UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen
Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden. (...)

UrhG § 24 Freie Benutzung
(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

Der Unterschied wird hier recht gut erläutert: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Im Streitfall entscheidet ein angerufenes Gericht, ob § 23 zutrifft oder § 24. Mein Tipp: Wenn du nicht genügend eigene kreative Elemente einbaust in das alte Werk, wird auf jeden Fall § 23 greifen!

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von Rick7 ,

Vielen Dank

Antwort
von derBuechner1092, 23

Die Personen von denen die Geschichte stammt könntest du um Erlaubnis fragen. Oder du könntest die Quelle von der du sie Geschichte hast angeben. Ich denke so sollte es eigentlich keine Probleme geben
Mfg der büchner

Kommentar von Rick7 ,

Meine Frage war, ob ich die Geschichten anderer veröffentlichen darf, wenn ich diese stark abwandle. Also so sehr verändere, dass man denkt sie wäre von einem anderen. 

Das ich eine Erlaubnis brauch weiß ich, dass ich die Quelle angeben muss weiß ich auch^^

Würde diese Änderungen auch nur ungern vornehmen, nur leider sind die Autoren meisten nichts mehr verfügbar.

Gruß

Kommentar von derBuechner1092 ,

Ich würde sagen ja dürftest du aber ich kenne mich nicht sehr stark in diesem Bereich aus

Antwort
von TorDerSchatten, 42

Du darfst nicht die Geschichten anderer veröffentlichen, es sei denn sie haben dir ausdrücklich die Erlaubnis gegeben.

Kommentar von Rick7 ,

Das war nicht meine Frage

Kommentar von TorDerSchatten ,

Darf ich Geschichten anderer veröffentlichen, wenn ich diese stark abwandle (Urheberrecht)?

DAS war deine Frage und die Antwort lautet: NEIN

Kommentar von Rick7 ,

Meine Frage war, ob ich die Geschichten veröffentlichen darf, wenn ich diese stark ABWANDLE. Und darauf hast du nicht geantwortet. 

Du hast angenommen, dass ich diese direkt übernehmen möchte. Bitte keinen Hass, nur weil du nicht genau liest.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Ich habe das genau verstanden. Du möchtest Geschichten anderer abwandeln und veröffentlichen. Das darfst du nicht, zum dritten Mal. Das Urheberrecht, auch bei Abwandlung, liegt beim ursprünglichen Autor.

Ich erlebe es unglaublich oft hier, daß die Leute schon von vornherein auf Antworten fixiert sind, und es ihnen dann nicht passt, wenn die Ratgeber anders antworten.

Ich bin selbst Autorin und kenne mich mit dem Urheberrecht aus. Ohne Einverständnis darfst du das nicht.

Kommentar von Rick7 ,

Gut, dann hast du es genau verstanden, aber das erste Mal nicht so zu verstehen gegeben. Der Teufel steck im Detail, sollte man als Autorin eigentlich wissen. Bitte genaue Antworten, dann gibt es auch keine Missverständnisse :)

Danke

Antwort
von Robiiin98, 45

Ja darfst du, du müsstest nur den Link deiner Informationen am Ende des Textes angeben (Quellenangaben).

mfg Robin

Kommentar von Rick7 ,

Was wenn es ein österreichisches Forum ist? Dort ist die Gesetzgebung anders als hier. 

Und darf ich die Geschichten auch veröffentlichen, wenn ich auf meinen Blog Werbung schalte? 

Kommentar von Robiiin98 ,

So explizit weiß ich das auch nicht, sorry :) 

Kommentar von TorDerSchatten ,

Du darfst nicht Geschichten anderer, auch wenn sie abgewandelt sind, veröffentlichen - Ausnahme: der Urheber hätte dir die ausdrückliche Erlaubnis erteilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten