Darf ich fristlos kündigen wenn meine vermieterin sich so verhält?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Verweigerung des Vermieters bestimmte Bescheinigungen auszustellen bzw. zu unterschreiben macht die Wohnung ja nicht unbewohnbar.

Folglich kein Grund zur fristlosen Kündigung.

Zur Mietminderung übrigens auch nicht.

Wende Dich an das EMA und die anderen Ämter und berichte dort das sich Dein Vermieter strikt weigert nötige Bescheinigungen auszufüllen bzw. zu unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Amt (ich denke es geht um die Wohnungsgeberbescheinigung?) die Situation schildern und dort den Mietvertrag vorlegen. Selbiges gilt für Jobcenter und andere Institutionen.

Der Unterschriebene Mietvertrag reicht hier vielleicht als Nachweis.

 ich weiss nicht was ich machen soll, darf man in solcher situation fristlos kündigen?

Nein, kannst Du nicht. Interessanterweise ist die Vermieterin gar nicht verpflichtet, irgendwelche Schreiben auszufüllen, bzw. überhaupt mit Dir zu reden.

Die einzigen Verpflichtungen für das Mietverhältnis ergeben sich aus § 535 BGB, das heißt, der Vermieter muss Dir die Wohnung in einem vertragsgemäßen Zustand übergeben und diese während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
05.04.2016, 16:10

Interessanterweise ist die Vermieterin gar nicht verpflichtet, irgendwelche Schreiben auszufüllen,

Irrtum, bei bestimmten Bescheinigungen haben Vermieter eine Mitwirkungspflicht. Unter anderem der Wohnungsgeberbestätigung und der Bescheinigung (weiß jetzt nicht genau wie das Ding heißt) für den Wohngeldantrag.

0