Frage von DerEisman123, 112

Darf ich einen verdeckten Ermittler verarschen?

Hey, ja zum Semesterbeginn versucht ein 28 "Kommilitone" von mir Informationen rauszuquetchen. Er stellt mir indirekte fragen zu Drogen, er meinte er sei im Knast gewesen und studiert nun in meiner Stadt. Sein Führerschein wurde ihm entzogen ... Er ist außerdem nicht in der Uni registriert, ich habe da nachgeschaut. Deshalb möchte ich mich gerne rächen, da ich nur wegen meines aussehen (migrationshintergrund) verdächtigt wurde und das geht gar nicht. Darf ich das? Und wie weit darf ich gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigBen38, 69

Pff ...klar kannst Du am Handy ein bombiges Gespräch führen...

Fragt sich nur, ob Du das dann noch lustig findest wenn 40 schwarzgekleidete Vermummte Deine Wohnung zerlegen...

Also besser Du führst ihn vor - und sagst ihm, das er sein Job nächstesmal besser machen soll...

Kommentar von DerEisman123 ,

Die Kosten trägt ja die Polizei, er bekommt entsprechend seine Strafe, da er seinen Job nicht richtig gemacht hat. Damit wäre es wieder ausgeglichen. Ich würde jetzt nichts ubertriebenes erzählen... 

Antwort
von Herb3472, 49

Da wird nichts Gescheites dabei herauskommen. Verwende Deine Zeit und Energie besser für Dinge, die Dir selbst von Nutzen sind und etwas Positives einbringen.

Antwort
von grumpi, 45

Woher willst du denn wissen dass er dich aufgrund deines Migrationshintergrundes im visier hat? Es gibt echte diskriminierung und vermeintliche... Und du möchtest rache aufgrund eines unbewiesenen und behaupteten gefühl? Seine karriere torpedieren weil er seine arbeit macht.wirst ja nicht der einzige sein den er befragt. Zudem, wie kommst du an die matrikellisten um zu prüfen ob er eingeschrieben ist? Deine uni keinen datenschutz?

Kommentar von DerEisman123 ,

Datenschutz ja, aber in jedem Fachbereich sind die Emails meiner Kommilitonen zu sehen. Sein name wird nicht erwähnt. Er hatte mich von Anfang an im Visier. Aufgefallen ist es als ich ihm das erste mal traf, wir wollten Stundenpläne erstellen und dafür mussten wir uns einloggen, er hat so getan als ob er seine login daten vergessen hat. Sonst ist er aber genau über  die Uni informiert. Ich habe angeboten dass er uber meinen Pc arbeiten darf, er verneinte das, er mache es zu hause besser. Er lebt angeblich seit 2 Jahren in meiner Umgebung und vorher 300km Entfernt, er meinte er müsste seine Eltern fragen da diese noch die Passwörter hätten? Post kommt seit 2 Jahren nicht zu ihm an??? Er muss nach der Vorlesung immer schnell los. Es geht nicht nur um den Migrationshintergrund sondern auch um die Idee Informationen von mir zu bekommen die ich js sonst nicht weiter geveb würde (auch wenn so etwas nicht besteht finde ich es scheise). 

Antwort
von MiaMaraLara, 61

Hast du nichts besseres zu tun? Lass ihn halt bei einem Anderen weiter suchen. Vielleicht hat er dich auch nicht wegen deinem Migrationshintergrund sondern nur zufällig und unabhängig davon angesprochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community