Frage von sammywise, 396

Darf ich einen Job von Zeitarbeit ablehnen ohne Sanktionen?

Ich habe bei der Jobbörse eine Stelle bei einer Zeitarbeit gefunden und mich beworben. Hatte ein Vorstellungsgespräch aber diese Firma erscheint mir nicht seriös. Das Jobcenter weiß von der Vorstellung wegen Fahrtkosten. Jetzt drängt mich der Niederlassungsleiter der Zeitarbeit schnell zu einem Vertragsabschluss und ich soll mich 1 Jahr vertraglich binden.Darf ich diesen Job nun ablehnen ohne Sanktionen?

Antwort
von testwiegehtdas, 348

Ich würde mal mit dem Chef reden. Du hast freie Jobwahl, er kann dich normalerweise nicht vertraglich zwingen ein Jahr zu bleiben.

Vielleicht will er dich danach nicht mehr.

Sage auch dem Jobcenter, dass sie das verlangen und frag (am Besten noch heute!) wie du dich da verhalten sollst. Vielleicht darfst du deswegen dann auch ohne Sanktionen ablehnen.

Ansonsten wirst du wohl annehmen müssen oder die Sanktionen hinnehmen.

Antwort
von johnnymcmuff, 295

Darf ich einen Job von Zeitarbeit ablehnen ohne Sanktionen?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann man eine Stelle ablehnen, ob das hier der Fall ist wage ich zu bezweifeln.

Hatte ein Vorstellungsgespräch aber diese Firma erscheint mir nicht seriös. Das Jobcenter weiß von der Vorstellung wegen Fahrtkosten.

Das müsstest Du mit dem Jobcenter klären.

Jetzt drängt mich der Niederlassungsleiter der Zeitarbeit schnell zu einem Vertragsabschluss und ich soll mich 1 Jahr vertraglich binden.

Du meinst wohl einen befristeten Vertrag, aber auch den kann man unter Einhaltung der Kündigungsfristen kündigen.

Es wird auch bestimmt eine Probezeit mit verkürzter Frist geben.

Hast Du Erfahrungsberichte zu dieser Firma gegoogelt?

LG

johnnymcmuff

Antwort
von hanz5342, 259

Man hat in der Regel nur einen auf ein Jahr befristeten Vertrag, den man normalerweise unter Einhaltung der Kündigungsfirst kündigen kann. Verträge ohne Kündigungsmöglichkeit sind sehr selten und bei Zeitarbeitsfirmen wohl so gut wie undenkbar. 

Frag doch den Niederlassungsleiter ob sie einen Betriebsrat haben. Du möchtest den Vertrag vor Unterschrift von einem anderen Menschen/Gewerkschaft/Anwalt prüfen lassen und nimmst ihn mit nach Hause. So etwas mögen die Buden überhaupt nicht und werden dich kaum gehen lassen.

Antwort
von Nordseefan, 250

Nein, darfst du nicht, es sei denn du kannst BEWEISEN das die Firma unseriös ist.

Antwort
von Grautvornix, 221

Was heißt 1 Jahr vertraglich binden? Ist das ein Sklavenvertrag auf einer Baumwollplantage?

Du musst dem Jobcenter gegenüber erklären warum die nicht seriös sind.

Kommentar von hanz5342 ,

Baumwollplantagen von denen es in Deutschland doch so viele gibt, sind dank Hartz 4 zumutbar.

Kommentar von Grautvornix ,

Gut das es Leute gibt die dagegen steuern.

https://sanktionsfrei.de/

Eine treibende Kraft der Aktion ist Inge Hannemann vom Jobcenter in Hamburg.

http://www.taz.de/!5026152/

Antwort
von dielauraweber, 222

wenn du den arbeitsvertrag nicht annimmst, bekommst du natürlich eine sanktion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community