Frage von Rose00735, 83

Darf ich eine Mahnung nicht unterschreiben?

Ich habe auf der Arbeit drei Abmahnungen bekommen und möchte nicht unterschreiben was passiert den wenn nicht mache

Antwort
von Interesierter, 50

Ob du eine Abmahnung unterschreibst oder nicht, macht keinen Unterschied. Wenn sie dir zugestellt bzw. übergeben wird, ist sie erst mal gültig. 

Willst du dagegen etwas unternehmen, müsstest du entweder eine Gegendarstellung verfassen, die dann deiner Personalakte beigelegt wird, oder du müsstest vor dem Arbeitsgericht klagen. 

Nun schreibst du leider nicht, ob die Abmahnungen zurecht erfolgten oder ob du hier einfach rausgekegelt werden sollst. Entsprechende Informationen wären für eine hilfreiche Antwort wichtig. 

Generell lässt sich aber sagen, dass du mit 3 Abmahnungen auf der Abschussliste stehst. 

Kommentar von Rose00735 ,

Hab sie durch Verspätung erhalten weil ich mit den Zug fahre 

Kommentar von DarthMario72 ,

Dann solltest du überlegen, früher zur Arbeit zu fahren. Es liegt in deiner Verantwortung, rechtzeitig an deinem Arbeitsplatz zu erscheinen.

Antwort
von DarthMario72, 36

Ob du eine Abmahnung unterschreibst oder nicht, hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit. Wenn überhaupt solltest du nur den Erhalt bestätigen, mehr auf gar keinen Fall.

Wenn du der Ansicht bist, dass eine Abmahnung unberechtigt ist, schreibe eine Gegendarstellung, dazu bist du berechtigt. Die muss der AG zu deiner Personalakte nehmen, ggf. muss er die Abmahnung auch aus deiner Akte entfernen.

Antwort
von RobertLiebling, 41

Die Wirksamkeit der Abmahnungen ist von Deiner Unterschrift unabhängig.

Dennoch solltest Du keine weiteren Abmahnungen riskieren - geh' mal davon aus, dass Du auf der Abschussliste Deines Chefs inzwischen ganz weit oben stehst.

Antwort
von SiViHa72, 40

Drei ist schon ne Leistung.

Auch Unterschrift verweigern ist nicht clever,das sagt aus, dass Du wohl unverbesserlich bist- und es wird nicht mehr lange dauern, bis die zu anderen Mitteln greifen.

Kommentar von Familiengerd ,

Drei ist schon ne Leistung.

Wieso? Du kennst die Gründe, Anlässe doch überhaupt nicht!

Es gibt genug Arbeitgeber, die müssen einen Arbeitnehmer einfach nur "auf'm Kieker" haben - warum auch immer -, dann schreibt er Abmahnungen aus Anlässen, die ihm sonst keinen Wimpernschlag wert wären - da gibt es auch so manches Betriebsratmitglied, das wegen seines Engagements davon "ein Lied singen" kann.

Kommentar von DarthMario72 ,

Ob eine Abmahnung wirksam ist oder nicht, ist nicht davon abhängig, ob sie vom Empfänger unterschrieben ist oder nicht. Abmahnungen im Arbeitsrecht sind nicht an eine Form gebunden, sie sind auch mündlich gültig - allerdings gibt es da wieder das Problem der Nachweisbarkeit.

Antwort
von Kuno33, 41

Das wird nicht verhindern, dass irgend wann härtere Geschütze kommen.

Kommentar von Chenorm ,

Bei der 3. Abmahnung....dat wird mal Zeit jung! :D

Kommentar von Familiengerd ,

dat wird mal Zeit jung!

Wieso?

Wir haben doch nicht die geringsten Informationen zu den Hintergründen (siehe meinen Kommentar zur Antwort von SiViHa72).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten