Frage von Davidwasd, 216

Darf ich ein Bild von Adolf Hitler mit in den Kunst Unterricht nehmen?

Meine Lehrerin hat gesagt wir sollen ein Bild von einer Person mit bringen. Ich habe dieses Hitler Bild mit gebracht. Sie hat es gesehen und gesagt es seie illegal sowas mit sich zu führen. Dann wollte ich sagen das, dass doch Künstlerische freiheit sei, aber sie hat dann gesagt das es Rechtliche folgen haben kann und das ich mich nicht jetzt äussern darf.

Antwort
von oelbart, 56

Rechtlich gesehen ist die Sache m.E. ziemlich klar, solange auf dem Bild keine Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen zu sehen sind, und selbst dann hättest Du mit der Kunstfreiheit vermutlich recht. (ansonsten wäre die gesamte TITANIC-Redaktion längst im Knast...)

Allerdings kann Deine Lehrerin das Bild natürlich als ungeeignet erklären, aus welchen Gründen auch immer.

Die ganze Episode zeigt m.E. auch das Dilemma auf, wie man mit der Geschichte umgeht: Natürlich darf man nicht verharmlosen, was damals passiert ist, und ich finde es auch ziemlich unreif, damit "provozieren" zu wollen. (auch den "schwarzen Humor, den Du in einem Kommentar anführst, kann ich ohne weiteres nicht so ganz erkennen...so witzig ist das Gesicht eigentlich ja nicht...)

Aber man sollte auch mal überlegen, ob man Hitler nicht durch diese Diabolisierung indirekt auch überhöht: Sein Gesicht ist das einzige, das man im Kunstunterricht nicht verwenden darf, Witze über ihn gelten immer noch als Tabu etc...irgendwie sakrosant, unantastbar. Aus einem normalen Verbrecher ist ein Mythos geworden, besser, als es die NS-Propaganda je geschafft hätte...
Erinnert mich ein bisschen an Voldemort ("Du weißt schon wer") bei Harry Potter...

Antwort
von Saturnknight, 22

Es gibt kein Gesetz, das Fotos von Hitler verbietet.

Problematisch könnte es sein, wenn das Bild verfassungsfeindliche Symbole beinhaltet, allerdings sind die Fotos ja alle schon vor der BRD entstanden.

Und wenn man sich das Gerichtsurteil von 1979 zu "Mein Kampf" anguckt:

Das Buch ist älter als die Bundesrepublik und kann sich daher als „vorkonstitutionelle“ Schrift nicht gegen ihre Verfassungs- und Rechtsordnung richten. Auch ein Angebot antiquarischer Exemplare zum Kauf ist nicht nach § 86a StGB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) strafbar, selbst wenn – wie auf einigen Auflagen – auf dem Einband ein Hakenkreuz abgebildet ist. Denn das Buch dient „heute in erster Linie als Mittel der Unterrichtung über Wesen und Programm des Nationalsozialismus“, so dass der Band in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild angeboten werden darf, die Darstellung des Symbols unterliegt diesbezüglich der so genannten Sozialadäquanzklausel des § 86 III StGB.

Was ich aber interessant finde:

Sie hat es gesehen und gesagt es seie illegal sowas mit sich zu führen.

Die Frau scheint keine Ahnung zu haben, aber das ist leider nichts neues bei manchen Lehrern. Frag sie doch mal nach dem Gesetzt, auf welches sie sich bezieht. Und frag doch mal deinen Geschichtslehrer, ob er es auch so sieht wie die Kunstlehrerin.

Antwort
von SunKing33, 60

Hallo,

natürlich provozierst Du mit dem Bild, da der Name des Abgebildeten für großes weltweites Leid und massenhafte Verbrechen steht.

Ob Du das Bild rechtlich verwenden darfst, hängt davon ab, was Du durch Dein Projekt ausdrücken willst. Wenn Du diesem Verbrecher ein Denkmal bauen willst, machst Du Dich angreifbar - womöglich sogar strafbar.

Wenn Du Dich mit ihm künstlerisch auseinandersetzen willst, ist das legitim. Mache Dir bewusst, dass Du sehr kritisch betrachtet werden wirst. Rechne nicht mit einer fairen Bewertung Deines Ergebnisses.

Bedenke die moralische Seite. Großeltern und Eltern Deiner Mitschüler sowie die Lehrer selbst haben im Krieg Angehörige verloren, wurden aus ihrer Heimat vertrieben, waren ggf. selbst inhaftiert - alles wegen des Mannes auf Deiner Bildvorlage, den Du zum Mittelpunkt Deines künstlerischen Schaffens machen willst.

Du bist entweder sehr naiv oder sehr mutig (und musst beweisen ob hinter dem Mut ein provozierendes Großmaul steht oder ein echter Künstler).

Viel Erfolg!

Kommentar von oelbart ,

Solange Du die Taten Hitlers nicht glorifizierst oder den Holocaust leugnest kannst Du - rechtlich gesehen - Hitler so viele Denkmäler errichten wie Du möchtest.

Antwort
von OToTheG, 47

Entweder du hörst ganz einfach auf deine Lehrerin und suchst dir ein neues Motiv das du dann zeichnest, oder du sympathisierst mit Adolf Hitler und der NS Zeit. Weil wenn du auf die Fragen wieso du genau Hitler nimmst mit "einfach so" oder "kennst du schwarzer Humor" antwortest , erinnerst du mich stark an einen alten schulfreund der genau das selbe wie du tat und das selbe sagte. Du bist sicher noch jung , überdenk deine interessen

Antwort
von mila848, 54

Willst du deine Lehrerin provozieren oder warum nimmst du genau so ein Bild mit? Vllt solltest du dich etwas genauer mit der damaligen Geschichte auseinander setzen.. Wegen diesem Mann sind so unglaublich viele Menschen gestorben und so unglaublich viele Menschen haben wichtige Menschen verloren.. Anstatt also zu fragen ob du es mitnehmen darfst, solltest du dich eher fragen warum du genau so einen Menschen malen willst. Lass das einfach und such dir jemanden anderen zum malen.

Kommentar von Davidwasd ,

Kennst du schwarzen Humor?

Kommentar von PatrickLassan ,

Das hat mit schwarzem Humor nichts zu tun, sondern mit fehlendem Urteilsvermögen.

Antwort
von Deadpool11, 70
Ja

natürlich darfst du das Bild mit dir führen und auch in den Kunstunterricht mitnehmen. Rechtlich ist das ok.

Ein Hakenkreuz wäre nicht erlaubt!

Antwort
von kxchelpxchel, 90

Naja die Sache ist ziemlich kompliziert und ich bin mit der genauen Rechtslage auch nicht ganz vertraut allerdings finde ich es ist etwas anders ob ein Harkenkreuz in einem Film zu sehen ist oder plakativ auf einem Bild bzw. Kunstwerk genauso ist es mit einem Porträt von hitler. So ist zumindest meine Meinung.
Eine andere Frage ist warum nimmst du ein Bild von adolf hitler ?

Kommentar von Davidwasd ,

Einfach so

Kommentar von oelbart ,

Die Rechtslage ist völlig klar. Nach welchem Paragraphen sollte denn ein Gesicht verboten sein?

Kommentar von kxchelpxchel ,

Verwenden von Kennzeichen oder Symbolen verfassungswidriger Organisationen ist verboten adolf hitler ist ein solches Kennzeichen

Kommentar von oelbart ,

Adolf Hitler ist ein Ex-Vorsitzender, kein Logo.

Kommentar von Saturnknight ,

wie schon oelbart gesagt hat: die Sache ist überhaupt nicht kompliziert sondern eindeutig. Hitlerbilder sind nicht verboten. Selbst wenn ein Hakenkreuz drauf wäre, denke ich nicht, daß es verboten wäre, da es sich in dem Fall um einen historischen Kontext handelt und nicht um Propaganda.

Außerdem: Du sagst ja selbst, daß es deine eigene Meinung ist, aber ne eigene Meinung und ein Gesetz ist was ganz anderes.

Kommentar von kxchelpxchel ,

Wenn du aufmerksam gelesen hättest wüsstest du dass ich am Anfang geschrieben habe dass ich mit der Gesetzeslage nicht vollkommen vertraut bin aber nun meine Meinung dazu sage

Kommentar von Saturnknight ,

warum hast du dann geschrieben, daß es kompliziert ist?

Kommentar von kxchelpxchel ,

Weil sie das meiner Meinung nach ist hat ja nichts mit der Rechtslage zu tun

Antwort
von GedankenGruetze, 71

Illegal ist es nicht, aber wohl geschmacklos. Such dir was anderes und wenn du aus der Schule raus bist, kannst du so viele Hitler-Bilder malen, wie du lustig bist.

Antwort
von Nightwing99, 63

Jaja du kommst dir neunmalklug und oberschlau vor weil du denkst zu wissen du dürftest Nazisymbole benutzen wenn es sich dabei um künstlerische Projekte handelt. Du hast dabei aber bereits die erste Hürde vor lauter klugmalerei übersehen. Das Bild muss nicht rechtlich verboten sein um in Unterricht und Schule verboten zu sein...
Das ist sogar vollkommen sch**ßegal wenn deine Lehrerin nein sagt ist es nein denn sie vertritt in dem Moment das Hausrecht.
Den Kampf hast du verloren eh er began. Ich weiß aber auch nicht was du damit ausser sich für schlau zu halten und reiner Provokation bezwecken wolltest...

Kommentar von Darkmalvet ,

Hausrecht ist hier das falsche Argument das hat keinen Einfluss die Lehrerin könnte eher mit dem Erziehungsauftrag argumentieren.

Antwort
von Haldor, 18

Was willst du denn mit dem Hitlerbild im Kunstunterricht. Das ist doch eine Fotographie, kein Kunstwerk.

Du könntest eventuell ein Hitlerbild mit in den Geschichtsunterricht nehmen, gerade dieses, um zu demonstrieren, dass von Hitler, wenn man sich seine unheimlichen Augen ansieht, eine dämonische Ausstrahlung ausging, welche sich verheerend auf die Gemüter der Deutschen auswirkte.

Aber auch da wäre ich vorsichtig. Fest steht: man darf Nazisymbole nicht öffentlich herumtragen bzw. zeigen. Öffentlich! Z.B. das Hakenkreuz. Auch ein Hitlerbild gehört dazu. Ob die Schulklasse ein öffentlicher Raum ist, müsste man einmal in einem Strafrechtskommentar nachlesen. Mit der obigen Begründung (im Geschichtsunterricht) hätte ich als Lehrer keine Probleme. Nur wenn du einfach so, als skurrilen Einfall, mal ein Hitlerbild im Unterricht herumzeigst, würde ich als Lehrer sofort einschreiten und das Bild aus dem Verkehr ziehen.

Antwort
von LuckyChicken91, 88
Nein

Nein... Ist das eine Witzfrage? Warum nimmst du solch ein Bild in den Unterricht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community