Frage von ZockenistBeste, 62

Darf ich E-Bikes für Kunden "tunen"?

Also ihre E-Bikes würde ich so auf 40 km/h bringen, dazu kann ich noch E-Bikes bauen, die so 60-65 km/h fahren.

Darf ich das, wenn ich ihnen sagen, dass sie damti nicht im Straßenverkehr mehr fahren dürfen und sie das unterschreiben lasse?

Antwort
von wfwbinder, 29

Es gibt ja genügend Dinge, die man kaufen kann udn dabei darauf aufmerksam gemacht wird, dass die in Deutschland nicht betrieben werden dürfen.

Also, wenn Du Dir von jedem einzelnen Kunden bestätigen lässt, dass die Fahrzeuge keine Zulassung auf deutschen Straßen haben, hier nicht betrieben werden dürfen und keine Betriebserlaubnis haben sondern nur für den Export bestimmt sind, dann geht das rein rechtlich wohl. Frage ist nur, ob die noch einer kauft.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 31

Im Einzelfall könnte der Kunde sich strafbar machen, wenn er mit einem getunten E-Bike im Straßenverkehr fährt, z.B. nach § 21 StVG bzw. § 6 PflVG. Dann könnte man gegen Dich wegen Beihilfe hierzu ermitteln. Das Tunen kann u.U. also strafbar sein.

Antwort
von siggibayr, 21

Durch den Umbau wird aus einem Pedelec (gilt zulassungsrechtlich als Fahrrad) ein Kleinkraftrad (Untergruppe E-Bike). Je nach erreichbarer Geschwindigkeit wird das Kfz fahrerlaubnis- und versicherungspflichtig.

Beim Umbau von E- Bikes zu Powerbikes, Speed-Pedelecs bzw. S- Klasse kann rechtlich ein Leichtkraftrad daraus werden. bbH bis 75 km/h wären möglich, dann Leichtkraftrad

Der Umbau erfordert eine Einzelabnahme beim "TÜV" zur Erlangung einer Betriebserlaubnis. Leichtkrafträder wären dann auch Kennzeichenpflichtig.

Der Umbauer leistet bei einem illegalen Umbau Beihilfe zur Straftat. Der Beihilfer wird wie der Täter bestraft (§ 27 StGB).

Eine Ausschlußklausel wird wahrscheinlich nur im Einzelfall anerkannt. Es dürfte jedermann klar sein, dass diese getunten Zweiräder im öffentlichen Verkehr gefahren werden. Wahrscheinlich läuft dann alles auf eine Einzelfallentscheidung des zuständigen Richters beim Amtsgericht hinaus.

Antwort
von treppensteiger, 14

Das müsste dann auch in den Unterlagen die du aushändigst mit so vermerkt sein. Zu mindestens wäre das eine Möglichkeit dich abzusichern. Allerdings verliert der Kunde damit auch die Garantie gegenüber dem Hersteller, die du sicher auch nicht übernehmen willst.

Dann sollten das aber auch Leute sein, die dich gezielt ansprechen, weil sie das Gefährt nur auf Privatgrund nutzen möchten. (Womit ich in meinem Garten rumkurve, ist mir herzlichst selber überlassen, wenn es nicht gerade Atomkraftgetrieben ist)

Sobald du merkst, dass derjenige in irgend einer Form doch eine illegale Nutzung anstrebt, solltest du aber die Finger davon lassen, trotz Unterschrift und Belehrung.

Antwort
von sr710815, 36

das hört man öfters u. a. aus den USA. 500 Watt statt 250. Mitgefangen-mitgehangen so heißt es wohl.

Du wärst Derjenige, der dann die Manipulation vornimmt. Es erlischt die Betriebserlaubnis. Die schnelleren E-Bikes mit Kennzeichen sind ebenso wie Roller auf 45 kmH begrenzt.

Verlust der Versicherung, die Bremsen sind für höhere Geschwindigkeiten nicht ausgelegt, auch die Rahmen nicht. Fahren ohne Fahrerlaubnis, denn es gilt dann mind. Klasse 1B wie es damals hieß.

Es genügt ja nicht, die Teile einfach schneller zu machen, der Aufbau ist dafür nicht ausgelegt.

Die Leute fahren wie bei frisierten Rollern trotzdem auf der Str.

Stellt man das fest, wirst Du in Regreß genommen, Irgendjemand verplappert sich, wer das dann gemacht hat & Du hast Ärger

Kommentar von ZockenistBeste ,

meine bremsen und rahmen sind dafür ausgelegt, alles spitzenqualität in germoney

Antwort
von SiroOne, 40

E-Bikes dürfen nur 25 km/h fahren, wie Mofas auch, ohne Prüfbescheinigung dürfen die dann gefahren werden.

Kommentar von ZockenistBeste ,

ja, ich verkaufe sie nur, ich fahre sie nicht, ich weiß, dass die nur 25 fahren dürfen, steht ja auch sinngemäß in der frage, dass sie dann n icht mehr im straßenverkehr fahren dürfen

vielleicht wollen sie sie nur einfach haben?

nein, natürlich fahren die damit, aber ist ja nicht mein problem

Kommentar von Wippich ,

Ja genau was Interessiert es dich wenn andere zu schaden kommen.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Tja, man wird auf dich zurückkommen wenn jemand damit einen Unfall baut ;) Außerdem wird jede Person auf dich zurückkommen weil du denen ja nicht gesagt hast dass die dafür nicht zugelassen sind und wird dich ggf verklagen. dann kannste bald dicht machen.

Kommentar von ZockenistBeste ,

doch, genau das sage ich ihnen eben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten