Darf ich Dienstleistungen NICHT bezahlen, wenn ich sie zu teuer finde und sie trotzdem in Anspruch nehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

machen kannst du das sicherlich, ob du damit durchkommen wirst ist eine andere Frage.

Wenn dir z.B.: deine Gasrechnung zu hoch vorkommt, dann musst du erst mal begründen warum. Das geht nicht einfach indem ich sage, ist mir zuviel, sondern du musst einen begründeten Verdacht haben, dass z.B.: zu viel Gas abgerechnet wurde.

Ganz grundsätzlich ist so en begründeter Verdacht gegeben, wenn du über Jahre eine ähnliche Gasrechnung hast, die plötzlich, ohne ersichtlichen Grund, doppelt so hoch sein soll.

Auch dann kann man die Rechnungszahlung nicht einfach komplett verweigern, sondern muss Widerspruch gegen die Rechnung einlegen. Am besten ist es auch, schon mal den angemessenen Betrag zu zahlen, um eine grundsätzliche Zahlungswilligkeit zu zeigen und gleichzeitig den Anbieter aufzufordern, den Verbrauch zu belegen.

Da ist zum Beispiel wichtig die Zählernummern zu vergleichen. Vielleicht wurde in der Zeit der Zähler getauscht und der neue funktioniert nicht richtig (war bei meiner Mutter beim Wasser so).

Für deinen Handyvertrag gilt das nicht, denn du hast sicher einen Festpreis für ein gewisses Datenvolumen. sowohl der Preis, als auch das dafür erhaltene Datenvolumen waren bei Vertragsabschluss ja genau so festgelegt und dass hast du unterschrieben.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

seit Jahren seine Gasrechnung (oder Stromrechung ich weiß nicht mehr was es war) nicht gezahlt hat,

Dann hat dieser Mensch auch schon seit Jahren keinen Anschluss mehr. Wer nicht zahlt wird "abgeklemmt" und irgendwann steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür.

Da hast Du etwas falsch verstanden oder die Sendung lief am 1. April.

Man kann unter Vorbehalt zahlen, aber nicht Beträge zurückhalten.

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/584480/Was-passiert-wenn-ich-meine-Rechnungen-nicht-bezahle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aringa12345
26.04.2016, 14:05

er hat den Anschluss noch (zumindest wo das im TV kam), die Mahnungen wurden als juristisch unwirksam erklärt wegen diesen Paragraphen...

0

Ach so. Du wusstest vor Vertragsabschluss beim Handy ja auch nicht, was es kostet, oder?

Das ist der entscheidende Unterschied zu den Meldungen über nicht bezahlte Gaslieferungen. Da gab es nämlich nicht vertraglich abgesicherte Preiserhöhungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aringa12345
26.04.2016, 14:06

also wenn mein z.B. Provider jetzt erhöhen würde, dann dürfte ich das machen?

0

Wenn du eine ordnungsgemäß gelieferte Leistung in Anspruch nimmst, hast du sie auch zu bezahlen. Punkt.

Nimmst du die Leistung in Anspruch, obwohl du weisst, dass du sie nicht bezahlen wirst,  könntest du den Tatbestand des Betruges (§ 263 StGB) erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit zu teuer ist im Vergleich zu anderen gemeint und da alle in dt viel für ihr handyvertrag zahlen kommst du da definitiv nicht drum herum 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst ja was für dein geld.. auch, wenn es dir nicht genug erscheint.. du hast den vertrag so akzeptiert, insofern kannst du nicht einfach nicht zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung