Frage von Sennijey, 94

Darf ich den Schiedsrichter kritisieren ohne dabei eine Karte zu bekommen?

Wenn der Schiedsrichter beim Fußball totalen Müll gepfiffen hat, darf ich am Ende des Spiels ihm sagen, dass er nicht gut gepfiffen hat und einige sinnlose Entscheidungen dabei waren ohne ihn zu beleidigen, frech zu werden oder aggressiv zu werden, sondern als reine Meinungsäußerung? Ohne dann natürlich verwarnt zu werden?

Antwort
von kevin1905, 38

Bis zum Verlassen des Spielfelds steht es dem SR frei hierfür eine Verwarnung auszusprechen und auch danach können Vorfälle im Spielbericht vermerkt werden.

Du solltest dir abgewöhnen andere Menschen zu kritisieren, das hilft meistens nicht.

Antwort
von fanofpaolo, 57

Hallo.

Meines Wissens nach, ist es so, wie Du in Deiner Frage auch schon bereits geschrieben hast, dass Du angemessene Kritik an der Entscheidung des Schiedsrichters (ohne dabei persönlich angreifend oder aggressiv bzw. beleidigend) zu werden, vorbringen darfst.

Jedoch solltest Du als Spieler auch damit rechnen, dass es dann trotzdem bei der bereits getroffenen Entscheidung bleiben wird.

Es kann jedoch vielleicht auch hilfreich sein, wenn Du den Schiedsrichter mal am Ende des Spieles fragst, warum er die jeweilige Entscheidung getroffen hat.

Ich hoffe, das ich Dir mit meiner Antwort etwas behilflich sein konnte.

Viel Erfolg!

Antwort
von SixthSCTF, 21

Weist Du was....

.... lass es einfach

So lange der SR das Spielfeld nicht verlassen hat darf er Disziplinarstrafen erteilen.

Hat er es verlassen, hält ihn nichts davon ab einen Sonderbericht zu schreiben, was im Prinzip den gleichen Effekt hat.

Die Herausforderung ist hierbei weniger die Kritikfähigkeit des SR oder das Regelwerk, sondern das kommunikative Umfeld und die Situation.

Selbst wenn Deine Kritik noch so berechtigt ist, wenn der SR es in den "falschen Hals" bekommt ziehst Du vor dem Sportgericht immer den kürzeren.

Was Du hierbei als "angemessen" empfindest, muß Dein gegenüber noch lange nicht so empfinden.

Ob seine Entscheidungen sinnlos waren beurteilst Du durch Deine Vereinsbrille. Er hält Dir auch nicht vor, wieviele sinnlose Pässe Du gespielt oder sinnlose Zweikämpfe Du in diesem Spiel geführt hast.

Die meisten Schiedsrichter haben bereits mehr Spiele geleitet als Du in Deinem Leben je an Pflichtspieleinsätzen haben wirst. Aktive SR, die die Schiedsrichterei als Hobby betreiben kommen auf mindestens 50 Spiele pro Saison. Die Spitzenreiter schaffen etwa 200.

Diese Schiedsrichter lassen sich Durch Deine Äusserungen nicht beeindrucken und wenn Du denen auf den Geist gehst sitzt Du schneller in einer Sportgerichtsverhandlung als Dir lieb ist.

Um es mal von einer anderen Seite zu betrachten:

Hast Du lust darauf nach einem anstrengendem Spiel von Deinem Trainer jeden einzelnen Fehlpass vor versammelter Mannschaft unter die Nase gerieben zu bekommen?

Antwort
von PeterSchu, 21

Wenn du sagst "Da war ich anderer Meinung", sollte dir nichts passieren. Ansonsten aber heißt es in den Bestimmungen zu den Fußballregeln:

"Zeigt sich ein Spieler mit einer Schiedsrichter-Entscheidung nicht einverstanden, indem er protestiert (verbal/nonverbal), wird er vom Schiedsrichter verwarnt."

Die Frage ist aber, was dir das bringen soll, wenn das Spiel eh schon vorbei ist. Es ändert nichts mehr, außer dass der Schiedsrichter dir vielleicht nicht wohlgsonnen ist, wenn er dich wieder mal antrifft. Sofern du dich im Ton vergreifst.

Antwort
von thetee99, 44

Das muss wohl drinn sein, wenn du konstruktive Kritik sachlich äußerst! Aber es gibt doch bestimmt ein Komitee oder Verein, der für die Schiedsrichter zuständig ist und diese "überwacht". Evtl. sollte man darüber den offiziellen Weg gehen?

Antwort
von Thorsten2201, 35

Nach dem Spiel, kannst du machen was du willst!

Ich glaube er/sie würde es sogar wertschätzen, wenn du in einem normalen Ton, ihm/sie darauf hinweißt!

Denk immer dran, selbst die Profies sehen nicht alles!

Antwort
von 19hundert9, 26

Schwierig, dass er die Kritik als Meinungsäußerung ansieht bzw. dass du sie so äußerst damit es wirklich noch im Rahmen ist.

Ich habs vor 2 Wochen nach dem Spiel auch probiert und obwohl ich wirklich sonst nie etwas gegen den Schiri sage hab ich es nicht geschafft und es wurde wirklich Kritik und ich bekam gelb.

Antwort
von lisschen001, 13

Nach dem Spiel kannst du ihm alles sagen. Du darfst aba auf keinen Fall frech werden

Antwort
von TE2003, 11

Bringt dir nach dem Spiel nichts mehr.

Antwort
von Deadpool11, 33

klar kannst du das machen! musst dich nur richtig ausdrücken und ihn nicht beleidigen :)

Antwort
von DieWelteinKind, 27

Wenn du ihn nicht beleidigst fällt jenes unter die freie Meinungsäußerung!

Kommentar von kevin1905 ,

Kann er trotzdem für verwarnt werden.

Antwort
von lToml, 25

JA! Wenn du ihn nicht beleidigst, dürfte das kein Problem sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten