Frage von Shinobiofmoon, 26

Darf ich den Job wechseln?

Hallo zusammen,

ich weiß echt nicht was in letzter Zeit mit mir los ist. Aber ich bin an einem Punkt angelangt wo ich einfach nur kaputt bin.

Ich erzähle euch das mal von Anfang an und in Stichpunkte:

  • Ich arbeite seit 2 Jahren bei diesem Dienstleister als Softwareentwicklerin.

  • Ich kam in einen Büro, wo ich mit zwei älteren Kollegen saß und eine neue Kollegin.

  • Ein älterer Kollege musste mir sein Projekt überlassen. Was er stattdessen lieber gemacht hat: Die Arbeit für die andere Kollegin gemacht und mich ins eiskalte Wasser geschmissen.

  • Dann kam ich in ein neues Projekt und ich war in ein junges Team. So hatte ich zwei Projekte.

  • Am Anfang sollten sie mir alles erklären, doch das taten sie nicht so.

  • Die Kollegen sind laut und auch wenn du Kundentelefonate führst sind die nicht still.

  • Ich habe während des Projekts, eine Mitarbeit in einem dritten Projekt bekommen weil es Sinn machte. Als ich das den Kollegen erzählt habe, sagte einer spottisch "Muss man jetzt nur im Raum des Chefs gehen, um neue Aufgaben zu bekommen?!"

  • Der Projektleiter nimmt oft mein Stuhl oder meine Maus. Ich saß ohne Maus da und als ich fragte, entschuldigte er sich und gab mir wieder meine Sachen. Ein Kollege der für zwei Wochen im Urlaub war, hat auch eine Maus.

  • Wir im Büro haben auf beiden Seiten Licht, doch Licht wird nur auf meiner Seite eingeschaltet. Auch wenn es draußen hell ist. Ich habe schon mal gesagt, das es mich stört wenn es so hell ist. Meine Kollegen sitzen auf der Fensterseite.

  • Mein Projektleiter sitzt hinter mir und ich sehe immer wie er auf mein Bildschirm schaut.

  • Es gab ein Tag wo etwas sehr dringend war und ich habe an meinen alten Projekt gearbeitet. Im neuen Projekt musste ich nur etwas dokumentieren. Also schaute der Projektleiter auf meinen Bildschirm und sah das ich nicht an seinem Projekt arbeitete. Er schrieb ne Mail an mir und meine Kollegen, obwohl ich im Raum war. Dann holte er mich raus wie ein Kind. Und ermahnte mich. Ich sollte doch an der Dokumentation schreiben.

Ich tat dies dann, doch 2 Tage später holte er mich wieder raus und ich sollte doch an die dringendere Aufgabe arbeiten die ich im anderen Projekt hatte. Die Dokumentation war plötzlich nicht wichtig.

  • Sobald ich eine EMAIL für ein anderes Projekt schreibe am Projekt tag des jeweiligen Projekt, kriege ich von beiden Projektleiter anschiss.

  • Meine Tage für das Projekt sind im Team Kalender, damit mich auch die Kollegen ermahnen können.

Das waren jetzt nur einige Sachen. Ich habe keine Lust mehr...ich stehe seit Monaten nur vor meinem Bildschirm und bin hilflos. Ich arbeite nicht richtig und trage trotzdem Stunden ein, komm spät zur Arbeit und mache lieber Homeoffice.

Ich erkenne mich selber nicht und auch nicht mein Umkreis.

Was soll ich tun Leute, ich bin echt verzweifelt. Habe schon überlegt die Branche komplett zu ändern? Macht das Sinn oder übertreibe ich?

Antwort
von fluffiknuffi2, 5



Habe schon überlegt die Branche komplett zu ändern? Macht das Sinn oder übertreibe ich?


Du übertreibst. Was du brauchst ist ein anderes Arbeitsumfeld bzw. andere Kollegen. Das findest du auch bei einem anderen Unternehmen als Softwareentwicklerin. Nach zwei Jahren dürftest du schon einiges an Erfahrung gesammelt haben und dein Marktwert ist gestiegen. Das würdest du verlieren wenn du die Branche wechselst.


Antwort
von sukueh, 7

Deine Beschreibungen klingen für mich nach relativ "normalen" Arbeitsalltag. Ob du wechseln sollst oder nicht, musst du aber doch für dich selbst entscheiden. Diese Entscheidung kann dir doch keiner abnehmen.

Selbst wenn jetzt hier einen Haufen Leute schreiben würden, dass deine Arbeitsplatzbeschreibung normal klingt, macht es die Arbeitssituation für dich doch nicht besser, oder ?

Was ich für mich selbst in solchen Situationen gemacht habe: Erstmal versucht, ob ich eine Freizeitbeschäftigung finde, die mich so von der Arbeit ablenkt, dass ich keinen Stress mit in den privaten Alltag nehme.

Oft hat das schon geholfen, weitermachen zu können.

Geht das nicht mehr, dann sucht man sich halt einen neuen Job. Ob das in dieser Branche ist oder eine andere, auch diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Weiß ja keiner, was dir an alternativen Berufsmöglichkeiten gefallen könnte oder Spaß machen würde.

Antwort
von tryanswer, 15

Was du beschreibst, klingt jetzt nicht sonderlich ungewöhnlich. Aber am Ende mußt du selber entscheiden, ob du den Aufgaben gewachsen bist oder nicht.

Antwort
von kenibora, 14

Warum bitte schreibst Du so eine "Abhandlung"? Wenn Dir was nicht passt sucht Dir was anderes....ob es besser ist...stellst Du auch erst später fest. (Aber es ist ein Spiel ohne Grenzen....wechseln kannst Du oft....)

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Warum bitte schreibst Du so eine "Abhandlung"

Damit man den Kontext kennen lernt. Außerdem hilft es oft sich den "Frust von der Seele zu schreiben".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten