Frage von ArekPL, 312

Darf ich das Krankenhaus verweigern?

Hallo, ich war vorhin beim Arzt, weil ich heute zur Nachkontrolle sollte auf jeden Fall hat mein Arzt mir eine Überweisung ins Krankenhaus gegeben. Ich hab dem Arzt jedoch gesagt, dass ich es nicht brauch, da ich eh nicht dort hin gehen werde. Er sagte aber, dass ich muss und dass er meine Schwester (sie ist meine Erziehungsberechtigte) darüber informieren wird. Aber müssen tu ich doch garnichts oder ? Ich bin zwar noch minderjährig aber es ist doch wohl meine Entscheidung. Meine Frage wär jetzt, ob mein Arzt meine Schwester anrufen und sie darüber informieren darf denn schließlich unterlieg mein Arzt ja der Schweigepflicht und ob ich wirklich alleine entscheiden darf.

Lieben Dank im Voraus.

Antwort
von marcussummer, 207

Wenn die Schwester die "Erziehungsberechtigte" ist und auch die Gesundheitssorge hat, dann darf der Arzt sie selbstverständlich informieren. Muss er sogar, wenn er Anhaltspunkte dafür hat, dass du das nicht tust.

Kommentar von ArekPL ,

Danke

Antwort
von KleinToastchen, 150

Klar unterliegt er der Schweigepflicht, aber wenn du minderjährig bist und dich bei der Behandlung querstellst, ist er verpflichtet deine Erziehungsberechtigten zu informieren. Wenn er dich ins Krankenhaus überweist, dann wird das einen trifftigen Grund haben. Falls du dort nicht hingehst und nachher Folgeschäden davon trägst oder dadurch deine Genesung verhindert wird, kann es sein, dass deine Krankenkasse nicht mehr bezahlt und du dann auf einem riesigen Berg Schulden sitzt. 

Antwort
von Nordseefan, 140

Nein, das ist, solange du minderjährig bist, nicht deine Entscheidung, sodern die deiner Erziehungsberechtigten. Bzw die deiner Personensorgeberechtigten. Als "Kind" ( hier: Alle unter 18 Jahren) kann und darf man halt noch nicht alles selber entscheiden. Es fehlt oft die Weit und Einsicht. Es hat schon seinen Grund, warum man erst mit 18 und nicht schon mit 16 oder 14 Jahren alles darf.

Kommentar von ArekPL ,

Aber das ist doch sinnlos. Wenn ich eine Behandlung verweigere, dann verweigere ich sie halt. Sie können mich ja nicht zwingen. 

Kommentar von marcussummer ,

Das denkst du. Je nach Dringlichkeit und auf Wunsch deiner Schwester können die das möglicherweise schon.

Kommentar von Nordseefan ,

Da hat marcussummer durchaus recht.

Es würde auch helfen wenn man wüsste um was es geht und wie alt du bist.

Aber KEIN Arzt weißt einen aus Spaß ins Krankenhaus ein

Kommentar von ArekPL ,

Könntest du mir auch beantworten wie ? 

Kommentar von Nordseefan ,

Was "wie"

Wie sie sich zwingen können?

Sie können theoretisch jemanden neben dein Bett setzen der dich bewacht.

Kommentar von ArekPL ,

Ist sowas nicht verboten ? 

Kommentar von Chabella ,

Leider schon. Deine Schwester hat das letzte Wort. Wenn sie sagt du musst das tun, dann ist das so.

Unter Umständen können die dich sogar ans Bett fesseln, wenn du nicht kooperierst. Kommt natürlich drauf an, wieso du ins Krankenhaus musst.

Entlassen werden kannst du auch nur mit dem Einverständnis der Aufsicht.

Wenn du es partout nicht willst, dann müsstest du schon Klage einreichen mit richtigen Gründen und nicht "die machen eh nichts" und "ich hab keine Lust". Das zieht da dann nicht.

Geh am besten einfach. Ist angenehmer als sich da nun rumzustreiten, falls die Schwester anderer Meinung ist.

Lg

Kommentar von ArekPL ,

Danke für die Antworten 

Antwort
von DesbaTop, 156

Er unterliegt zwar der Schweigepflicht, aber wenn deine Gesundheit davon abhängt, darf er die Erziehungsberechtigten informieren. Und die Erziehungsberechtigten müssen für dein Wohl sorgen. Sie ist also verpflichtet, dich ins Krankenhaus zu bringen. Ob du nun willst oder nicht.

Kommentar von ArekPL ,

Sie kann mich ja hinbringen kein Problem aber zwingt mich jemand da zu bleiben ? 

Kommentar von DesbaTop ,

Willst du dann da abhauen? Wieso?

Kommentar von ArekPL ,

Muss ja nicht abhauen. Ich kann ja gehen. Es würde ja gesagt ich muss ins Krankenhaus aber mit dem bleiben ? Ich kann ja gehen, wenn es mir nicht passt. 

Kommentar von ArekPL ,

wurde*

Kommentar von DesbaTop ,

Solltest du nicht. Schließlich bezahlt jemand dafür, dass du da gepflegt wirst.

Kommentar von Laluna1406 ,

ja die Krankenkasse

Kommentar von DesbaTop ,

Und wer bezahlt die Krankenkasse jeden Monat aufs neue? Die Schwester.

Kommentar von Laluna1406 ,

keiner wenn er fami versicher ist und wenn nicht ( zB wegen Ausbildung) dann eh er selbst !!!

Kommentar von DesbaTop ,

Natürlich zahlt die jemand oder glaubst du der Statt schenkt denen Geld damit die Versicherungen Existieren können?^^

Kommentar von ArekPL ,

Wenn ich nicht da bin muss auch keiner zahlen 

Kommentar von DesbaTop ,

Also das man das echt erklären muss....Sobald du da bist wird gezahlt. Wenn du einfach gehst wirst du nicht gesund, es geht dir nicht besser. Gezahlt wird trotzdem. Das Geld ist dann wegen dir völlig grundlos gezahlt worden. Zum Fenster rausgeschmissen weil du keine Lust auf ein Krankenbett hast...ziemlich Egoistisch findest du nicht?

Kommentar von KleinToastchen ,

Stell dir mal die Freude deiner Schwester vor, wenn du nicht ganz gesund wirst und die Krankenkasse ihre Leistungen komplett einstellt, weil du die Weiterbehandlung durchs Spital verweigert hast? Das sind dann je nach Art der Krankheit schnell mal mehrere tausend bis zehntausend Euro, die ihr dann aus eurem eigenen Sack bezahlen müsst.. 

Antwort
von Laluna1406, 135

wenn dein Arzt dich ins überweist wird es schon seine Gründe haben.

Kommentar von ArekPL ,

Das ist mir schon klar. Danke 

Kommentar von Laluna1406 ,

dann geh dahin.

meistens haben die Ärzte dort nochmal ne Andere meinung als der Hausarzt und sie wollen dir ja nur helfen

Wieso nimmst du die Hilfe nicht an??

Kommentar von ArekPL ,

Ich war schon im Krankenhaus und wurde entlassen. Wenn ich entlassen wurde scheint alles recht ok zu sein. Sonst hätten die mich ja nicht entlassen. 

Kommentar von Laluna1406 ,

wieso weist dich der Arzt dann wieder ein ??

Guck mal auf der Überweisung da muss i-wo eine Diagnose stehen und dann kannst du gucken warum du nochmal ins Krankenhaus musst.

Kommentar von ArekPL ,

Ich weiß ja warum. Aber der Arzt im Krankenhaus sagte, dass braucht eine Weile, biss alles wieder ok ist. 

Kommentar von Laluna1406 ,

habe ich richtig verstanden, dass dein Problem darin liegt ne Woche oder so im Krankenhaus zubleiben ??

Kommentar von ArekPL ,

 Genau zu sagen ja....

Kommentar von Laluna1406 ,

ok den Grund scheinst ja nur du zu kennen. Also ich kann es verstehen, da bald ja auch Weihnachten ist

Antwort
von Hexe121967, 125

wie alt bist du und warum sollst du ins krankenhaus?

Kommentar von ArekPL ,

Bin 17 wurde erst vor kurzem nach einem Motorradunfall aus dem Krankenhaus  entlassen. Also wenn ich aus dem Kranlenhaus entlassen wurde dann muss ja alles schon ok sein, sonst hätten die mich ja nicht entlassen. Ja und mein Arzt sagte, von wegen die Niere wär noch nicht so ok und ich soll nochmal den Brustkorb checken lassen und wegen den Schwindelanfällen und so.  Der Arzt im Krankenhais sagte mir jedoch, dass alles mit der Zeit verheilen wird. 

Kommentar von Hexe121967 ,

tja, dein hausarzt scheint aber diese untersuchungen notwendig zu finden. er darf dann deine schwester informieren und die entscheidet dann. wo ist jetzt das problem, ein paar tests im kh machen zu lassen?  im moment kommst du mir wie ein nörgelndes kind vor

Kommentar von ArekPL ,

Weil die Ärzte da eh kaum was tun. 

Kommentar von Hexe121967 ,

ich sag ja, nörgelndes kleinkind. du kannst garnicht beurteilen ob die ärzte was tun oder nicht.

Kommentar von ArekPL ,

Was für nörgelndes Kind? Warum wurde ich denn entlassen, wenn alles doch noch nicht stimmt. Scheinbar tun die Ärzte doch nichts. 

Kommentar von Hexe121967 ,

deinem hausarzt scheint die genesung eben nicht schnell genug zu gehen und will darum noch ein paar tests machen. es geht ja auch darum, dass nichts übersehen wird. 

Kommentar von ArekPL ,

Okey danke. 

Antwort
von Coza0310, 79

Es bleibt ja offen, weshalb Du ins Krankenhaus sollst. Wenn ich Deine vorherige Frage lese, geht es anscheinend um eine psychische Erkrankung. Unter bestimmten Umständen (Selbstgefährdung, Fremdgefährdung) kann eine Einweisung gegen Deinen Willen erfolgen. Von einer geschlossenen Station kann man auch nicht flüchten.

Kommentar von ArekPL ,

Es geht nicht um eine psychische Erkrankung. Hatte einen Motorradunfall und war völlig neben der Spur deswegen auch dieser sche¡s Befund.  Wurde vor 4 Tagen aus dem Krankenhaus  entlassen. Der Arzt im Krankenhaus sagte, meine Niere wär wegen dem Sturz etwas beschädigt. Jedoch wird es langsam verheilen.  Deswegen hab ich keine Lust mehr darauf. 

Kommentar von Coza0310 ,

In einem normalen Krankenhaus wird man Dich nicht festbinden. Allerdings darf Deine Schwester bestimmen, wo Du Dich aufzuhalten hast. Operationen dürfen an Dir ohne Deine Zustimmung, wenn Du mindestens 14 bist, nicht durchgeführt werden (außer bei Lebensgefahr).

Antwort
von BlveHeartx3, 138

Hey:)

Nein, keiner kann dich zu etwas zwingen. wenn du nicht willst, willst du nicht. Der Arzt hat schweige pflicht. egal ob er es deinem vater, mutter, schwester etc sagen will. er darf das nicht.

Viel glück & gute Besserung. :)

Kommentar von Nordseefan ,

Das stimmt so NICHT!

Kommentar von BlveHeartx3 ,

Natürlich stimmt das? Sogar wenn du im Krankenhaus bleiben musst, kannst du dich mit Einverständnis der Eltern dort abmelden. Dich darf doch keiner zwingen irgendwo zu bleiben?! In Deutschland ist es pflicht einem menschen in not zu helfen. Aber mehr nicht, es ist nicht pflicht dich zu zwingen! Iwann ist es auch eine Freiheitsberaubung wenn man dich zwingt;)

Kommentar von ArekPL ,

Das mit dem Zwang geht ja nicht 

Kommentar von Chabella ,

Und hier ist das Problem: Er ist Minderjährig. Seine Eltern bzw in diesem Fall die Schwester hat die Aufsicht - sie entscheidet und nicht er.

Kommentar von BlveHeartx3 ,

bis irgendwohin entscheiden die Eltern/die schwester?

Die Person selbst entscheidet selber!

Das ist genauso, als wenn die schwester diese Person in ein zimmer einsperrt, dann kann man auch nicht sagen  ''sie entscheidet und nicht er''

Im Krankenhaus geben sie auch mitteln etc. das ist doch dann auch strafbar für die Ärzte?

kinder haben auch ihre rechte.

Kommentar von Nordseefan ,

Natürlich haben auch Kinder REchte.

Aber die muss man halt manchmal zu ihrem "Glück" zwingen, weil sie noch nicht so eine weitsicht haben wie die Erwachsenen!

Kommentar von BlveHeartx3 ,

er ist 17? Minderjährig, ja aber kein Kind mehr. Anscheinend  jugendlich, bald volljährig.

Kommentar von Chabella ,

Und dennoch minderjährig. Entscheiden darf er erst selber mit 18. Egal wie erwachsen er scheint.

Natürlich kann seine Schwester das mit ihm bereden bzw er mit ihr, allerdings hat sie dennoch das letzte Wort.

Wenn sie sagt, er muss dahin gehen, dann muss er da hin gehen.

In die Psychiatrie kannst du ja auch einfach rein gesteckt werden (mal "zum eigenen Schutz" weg gelassen, da ist das sowieso klar). Aber wenn die Aufsichtsperson denkt, er braucht das wirklich dringend, dann kann das auch gerne mal gerichtlich geklärt werden. Der Arzt wird gegen einen aussagen.. Aufsicht hat es beantragt.. Da bist du schnell einmal drin und darfst nicht einfach raus spazieren.

Je nach Dringlichkeit hat er also ganz schlechte Karten.

Lg

Kommentar von ArekPL ,

Okey danke.

Antwort
von wedsawetrtzg, 115

Nein, du bist auf dem Holzweg. Deine Schwester ist dein gesetzlicher Vertreter. Wenn er mit ihr spricht, ist es juristisch so, als würde er mit dir sprechen, deshalb Vetreter. Und deine Schwester darf auch für dich entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community