Darf ich auf der Straße beten?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ja kannst du. Nur es gibt halt Leute in Deutschland, die strikt gegen eure Religion sind, weshalb sie sich dann bei dir Beschwerden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du dich an die sonst um dich herum geltenden Gesetze hältst, kannst du es machen. Teppich ausrollen, beten.

Kommt nur ganz leicht befremdlich rüber, weil es hier nicht üblich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diePest
06.06.2016, 22:23
    Bei der Wahl des Gebetsplatzes sollte man beachten, dass man keinen Menschen stören oder belästigen darf. Beispielsweise darf man nicht mitten auf dem Gehweg oder auf Durchgängen beten und auch nicht auf Plätzen, wo es verboten ist, zu stehen oder sich aufzuhalten. Hierdurch würde man die Menschen stören, behindern und könnte bei ihnen einen Stau und Menschengedränge verursachen. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) verbot den Muslimen, ihre Mitmenschen zu belästigen oder zu Schaden kommen zu lassen. Er sagte: Keinen Schaden (zufügen) und keine (gegenseitige) Schädigung!“ (Ibn Māǧah Hadith Nr. 2340 und Aḥmad Hadith Nr. 2865)

Text jetzt da? -.-

1

Vom Gesetz her darfst du das natürlich. Aber je nach deinem sozialen Umfeld und natürlich den Leuten an dem Ort wo du das praktizeiren möchtest, wäre ich an deiner Stelle sehr vorsichtig.

"Religionsfreiheit" ist heute kein sehr positiv behafteter Begriff mehr. Vielmehr wird er als Ausrede angesehen rücksichtslos seine Religion anderen unter die Nase zu reiben und je nachdem welcher Einstellung die Menschen in deiner Umgebung sind, könntest du ihre Aggression auf dich ziehen und Opfer verbaler und sogar physischer Gewalt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandona1
06.06.2016, 23:24

was für gesetz? der Koran ist mein gesetz des islams und keiner wird mich daran hindenr

0

Klar dürftest du. Aber sieh dir die Lage des Landes an. Die Menschen hier reagieren auf den Islam momentan nicht gerade entspannt. Beten auf der Straße wird sicher als provokant angesehen.

Und: Ist doch etwas gefährlich wegen der Autos. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
06.06.2016, 22:34

Ich glaube, Provokation ist auch der Sinn der Frage.

2

Recht hin oder her - wird in muslimischen Ländern auch auf der Straße gebetet ?
Du meinst ja nicht stilles Gebet, sondern auffällig, mit "Teppich" und vielen Zeremonien.
Gibt es dazu hier in Deutschland auf der Straße Handlungsbedarf ?
Betest du, weil du Beziehung zu Gott suchst, oder weil du anderen demonstrieren willst, daß du gläubiger Muslim bist ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du den Verkehr nicht behinderst, darfst du auch auf der Straße beten, aber pass auf, dass dein Gebetsteppich nicht schmutzig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arevo
07.06.2016, 01:00

#Aliha

Straßen wurden für den Verkehr gebaut und nicht für das Beten.Beten auf der Straße behindert und gefährdet auf jeden Fall die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und muß auf jeden Fall entsprechend geahndet werden.

0

Normal schon, aber wo ist der Sinn? Religion ist im Herzen, die muss man doch nicht jedem öffentlich unter die Nase reiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darfst du bete aber nicht mitten auf dem Gehweg;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich schon. ..kommt drauf an wie du Straße definierst. ....wenn du dich nicht auf die Straße setzt und autos aufhälst dann schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das nicht such dir ein gescheites Platz und bete dort von mir aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin froh in einem Land zu leben, wo mir die Religionsfreiheit gegeben wurde, wo ich als Muslim sehr gut mit klarkomme aber bitte verzeih mir wenn ich das Frage:

Was möchtest Du mit dieser Sache erreichen? "Guckt mal alle her, ich bete"!?

Meinst Du nicht, dass wir das was wir jetzt haben glücklich schätzen und uns diesem Land dankbar zeigen sollten, statt es unter dem Namen "Demokratie" weiter auszunutzen und die Menschen an ihre Grenzen der Toleranz zu bringen?

Ich finde es eine Katastrophe was einige Menschen hier so abziehen, beschämend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Sicher - wenn Du die Verkehrsregeln beachtest. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns nicht gerade ne Autobahn ist, denk ich schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag nur: Troll !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Fußgängerweg wenn du niemand belästigst oder nötigst, Ja!

Auf dem Zebrastreifen, mitten auf der Schnellstraße oder auf den Straßenbahnschienen ist es Nötigung und damit verborten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religionsfreiheit hin oder her - die Straße ist nicht zum Beten, sondern zum Befahren

Also beten allenfalls auf dem Bürgersteig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch einfach - beten ist nicht verboten - du musst nur die Reaktionen Deiner Mitmenschen aushalten können, weil es eben ungewöhnlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dass mit der Religionsfreiheit kannst Du Dir abschminken.Die gibt es generell nicht.Das kommt nur daher, dass Glaubensfreiht mit sogenannter Religionsfreiheit gleichgesetzt wird.

Art.4 GG  heißt Glaubens-und Bekenntnisfreiheit.

Wenn Du mit dem Beten auf der Straße die Sichheit anderer Leute, wie Autofahrer und ,Radfahrer und Füßgänger gefährdest, gilt es nicht.Da es um öffentlichen Raum geht, bestimmt der Staat, was darin passiert oder nicht.Das kann z.B. die STVO sein, d.h. die Strassenverkehrsordnung.Religionsausübung dieser Art kann auf keinen Fall im öffentlichen Raum geduldet werden und muß strafrechtliche Kosequenzen nach sich ziehen.

Glaubens-und Bekenntnisfreiheit ist kein absolutes Grundrecht, sondern hat in Kollision mit anderen Grundrechten seinen Grenzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst beten WO du willst, WANN du willst und WAS du willst so lange du keine gesetze dabei verletzt........:)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung