Frage von Atomium1997, 21

Darf ich andere Autoreifen fahren? Bitte schnelle Antwort?

Darf ich andere reifen fahren als die die in der EG Übereinstimmungsbescheinigung stehen?

Antwort
von Dampfschiff, 9

Lass' uns mal den allgemeinen Fall und den Spezialfall auseinanderhalten.

Allgemeiner Fall:

Für fast jeden Autotyp sind standardmäßig verschiedene Reifengrößen (Breite, Querschnitt, Felgendurchmesser, Tragkraft, Geschwindigkeitsindex) zugelassen, und für bestimmte Fabrikate gibt es im Regelfall gar keine Vorgaben. Die stehen nur in den heutigen Fahrzeugpapieren nicht mehr drin (vor 20 Jahren war das noch so, dass alle standardmäßig zulässigen Reifengrößen in den Fahrzeugpapieren drinstanden). Dein Reifenfachhändler und deine Vertragswerkstatt des Autoherstellers, sowie der Autohersteller selbst kann Dir auf Wunsch eine Liste der zulässigen Reifenformate für Dein Auto geben. Für diese Reifenformate gibt es eine allgemeine Betriebserlaubnis. Die Urkunde darüber gibt es beim Reifenhändler, teilweise auch als Download im Internet. Es empfiehlt sich, diese Urkunde im Auto mitzuführen. Ein Eintrag in die Fahrzeugpapiere ist nicht erforderlich, auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird.

Auch nicht-standardmäßig zugelassene Reifengrößen können im Einzelfall zulässig sein, wenn der Autohersteller bereit ist, die Unbedenklichkeit zu bestätigen. NUR in diesem Fall müssen diese Reifengrößen vom TÜV abgenommen und in den Fahrzeugpapieren eingetragen sein.

Spezialfall:

Es gibt ein paar wenige Autotypen (ich glaube, manche Smart-Fahrzeuge gehören dazu), bei denen vom Autohersteller nur ganz bestimmte Reifenfabrikate zugelassen sind. Dann darfst Du tatsächlich nur ganz genau diesen Typ verwenden. Wenn es diesen Reifentyp nicht mehr gibt, brauchst Du eine Unbedenklichkeitserklärung des Autoherstellers für einen anderen Reifentyp, und musst die Reifen vom TÜV abnehmen und in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen (gleiches Vorgehen wie oben).

Antwort
von ahabman, 16

Dann musst du die Änderung abnehmen und eintragen lassen (TÜV). 

Nicht alle möglichen Reifen/felkenkombinatiobrn sind eingetragen. 

Regel: breite muss passen, abrollumfang muss passen. Tacho muss passen. Tacho darf nicht weniger anzeigen, als das Auto tatsächlich fährt. Sonst ist eine aufwändige Tachoanpasdung ergforderlich. 

Wenn die Reifen kleiner sind, ist die Bodenfreigeit zu beachten.

Lastindex: manchmal ist ein höherer lastindex eingetragen, als notwendig (Achslast). Dann kannst du auch Reifen mit geringerem Lastindex fahren als eingetragen, wenn der gefahrene Lastindex zur zul. Achslast passt. 

Dito für den Geschwindigkeit-Index. Ein Auto mit Höchstgeschwindigkeit 180 braucht keine Z-Reifen fahren, selbst wenn das eingetragen ist.

Bei M+S-Reifen darf auch ein Reifen mit geringerer Geschwindigkeitsklasse als die Höchstgeschwindigkeit gefahren werden. Dies muss durch ein Warnschild im Sichtbereich des Fahrers gekennzeichnet werden und man darf dann auch nicht schneller fahren. 

Antwort
von wollyuno, 14

wenn der tüv sie einträgt ja

Antwort
von oppenriederhaus, 21

ganz klar N E I N

Kommentar von Atomium1997 ,

Und warum? Begründung bitte :) aber danke schon mal

Kommentar von Atomium1997 ,

Würde es nicht per Einzelabnahme gehen?

Kommentar von Atomium1997 ,

Danke, was würde denn passieren wenn ich andere drauf mache?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten