Frage von violavio, 91

Darf ich, als minderjährige einen Nebenjob haben, wenn meine Eltern Sozialhilfe bekomme?

Antwort
von isomatte, 9

Es kommt darauf an wie alt du bist,aber im Prinzip kannst du natürlich etwas verdienen,auf deinen Verdienst stehen dir dann zumindest erst mal 100 € Grundfreibetrag zu,also das darfst du auf jeden Fall pro Monat verdienen,ohne das dir etwas auf deinen Bedarf ( Leistungen ) angerechnet würde !

Bist du dann min. 15 Jahre alt,dann gelten die Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll - dann kommen zu den 100 € Grundfreibetrag noch mal 20 % Freibetrag dazu,wenn dein Bruttoeinkommen bis 1000 € beträgt ( 100 € - 1000 € Brutto 20 % ) und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 %.

Gehst du z.B. noch zur Schule,dann kannst du zusätzlich zu den 100 € Grundfreibetrag pro Monat,pro Jahr in den Ferien in bis zu 4 Wochen noch mal bis zu 1200 € Brutto ohne Anrechnung verdienen.

Es muss sich aber um einen reinen Ferienjob handeln,du musst also z.B. nach den Ferien wieder zur Schule gehen und der Ferienjob darf nicht beim gleichen AG - sein,wo du z.B. schon nach der Schule arbeiten gehst.

Antwort
von kevin1905, 21

Natürlich.

Aber das Einkommen mindert natürlich deine Bedürftigkeit, so dass der Steuerzahler entlastet wird.

Man hat trotzdem mehr in der Tasche, da keine 100% Anrechnung stattfindet.

Antwort
von KaterKarlo2016, 6

Sie dürfen immer arbeiten gehen ab einem gewissen Alter. Auch ein Nebenjob kann ihnen keiner verbieten, jedoch kann es sein, dass das Geld ihrer Eltern dadurch gekürzt wird, was jedoch nicht Sie davon abhalten sollte arbeiten zu gehen.

Antwort
von AntwortMarkus, 35

Du darfst 100 Euro hinzu verdienen im Monat,  ohne dass es angerechnet wird. In den Ferien darfst du maximal 1200 Euro im Jahr abzugsfrei hinzuverdienen. 

Wichtig ist,  dass das Amt darüber informiert ist.

Kommentar von Nbg22 ,

Ja stimmt..Wenn es nicht informiert ist könnten die eine rückzahlung oder sonstiges fordern

Antwort
von Nbg22, 65

Je nachdem wie alt du bist geht das schon..Aber soweit ich weiß kann es sein dass deine Eltern ab einem bestimmten Betrag weniger gezahlt bekommen.

LG

Kommentar von violavio ,

mit 17

Kommentar von Nbg22 ,

Dann geht das schon ;)

Kommentar von violavio ,

danke:)

Antwort
von Akka2323, 40

Du darfst einen Nebenjob haben. Es gibt Zuverdienstgrenzen, wenn Du die überschreitest, wird das Geld von Deiner Sozialhilfe abgezogen. Aber es ist immer besser, von selbstverdientem Geld zu leben als von der Steuer, die andere Leute bezahlen.

Kommentar von violavio ,

ich meine nebenher der Schule, wenn meine Eltern sozialhilf ebekommen

Kommentar von Akka2323 ,

Ja, siehe oben.

Antwort
von marcel98, 32

Ja, aber du darfst nicht mehr als -ich glaube es waren- 100€ verdienen, denn ansosten wird das vom JobCenter verrechnet und deine Eltern bekommen dann weniger Geld vom Amt, da sie dann der Meinung sind, dass du ihnen den restlichen Betrag, der dann -ich glaube über den- 100€ sind, von dir aus selber zahlen kannst. (Hoffe du verstehst was ich meine).

Kannst dich ja nochmal genauer beim JobCenter informieren.

Grüße

Antwort
von halloschnuggi, 16

Hier haben die meisten Ahnung und haben geschrieben das du nicht mehr als 100€ verdienen darfst... Das bringt die weiter.. Trotzdem würde ich dir raten das mit euren Sachbearbeiter mal zu klären, weil hartz 4 nicht gleich Hartz 4 ist, jede Familie hat da andere punkte.

Kommentar von violavio ,

ich meine ja nur zeitungaustragen oder sowas

Kommentar von halloschnuggi ,

Ja klar, wäre aber doof wenn das Arbeitsamt sagt "nö ich habr 3€ mehr verdient als ich dürft, jetzt gibt es ein monat weniger geld" oder o ähnlich... Ich persönlich habe kenne das von einem Bekannten, die sind manchmal echt gemein,deswegen lieber vorher fragen als später zu leiden.

Antwort
von 2Fragensteller0, 33

Ja klar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community