Frage von sabineschloegl, 107

darf ich als Mieter mein wohnungsschloss auswechseln?

Antwort
von peterobm, 59

das kann und darf dir keiner Verbieten, nur das must du AUFHEBEN und bei Auszug wieder einbauen.

Antwort
von anitari, 15

Den Schließzylinder.

Ja das darfst Du, auch ohne den Vermieter zu fragen.

Den Originalen aber aufheben und bei Mietende wieder einsetzen.

Antwort
von albatros, 8

Selbstverständlich. Du bist der Besitzer der Wohnung und hast das sog. Hausrecht. Das GG garantiert die Unverletzbarkeit deiner Wohnung. Also wechsle den Schließzylinder baldmöglichst (keine Info an Vermieter). Den alten vor Auszug einbauen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 44

Das darf man und sollte man auch immer machen, wenn man umzieht, weil man nicht weiß wer noch alles einen Schlüssel besitzt.

Der Vermieter hat kein Recht auf einen Schlüssel aber wie will man wissen ob er ( ich z.B.) noch einen Schlüssel hat.

Ich rate meinen Mietern bei Einzug das Schloss zu tauschen, denn egal was später ist, ich habe kein Recht die Wohnung zu betreten; außer dass ich im Notfall die Tür öffnen lassen kann.

Bei Auszug das alte Schloss wieder einbauen.

Kommentar von peterobm ,

mit Wissen und Genehmigung des Mieters darf der Vermieter durchaus einen Schlüssel haben. 

Kommentar von johnnymcmuff ,

Zusatz:

Was der Mieter aber jederzeit auch widerrufen kann.

Kommentar von albatros ,

Das ist nicht die Frage.

Antwort
von amdros, 52

Das darfst du und ist dein gutes Recht aber..bei Auszug den Originalzustand wieder herstellen..das vergiß nicht!

Antwort
von Peter501, 33

Du kannst das Schloß zu jeder Zeit austauschen,nur bei Auszug

ist der alte Zustand wieder herzustellen.

Antwort
von AntwortMarkus, 50

Für die Dauer der Mietzeit.  Danach muss das Alte wieder rein.

Antwort
von Ranzino, 65

Ja, natürlich. Der Vermieter hat kein Recht, immer und jederzeit einen Schlüssel zu haben.

Kommentar von josef788 ,

Ich als Vermieter habe das Recht einmal im Jahr die Wohnung meines Mieters anzusehen ohne vorherige Ankündigung

Kommentar von amdros ,

Darum geht es aber in der Frage und auch in der Antwort nicht. Soviel ich weiß, hat sich ein Vermieter 48 h vorher beim Mieter anzumelden, möchte er in die Wohnung!!

Kommentar von Ranzino ,

Bwahahhahaha ! Nein, hast du NICHT:
Und selbst, wenn es im Mietvertrag steht, darf dich der Mieter mit kühnem Schwung aus der Wohnung schubsen..und du kannst deswegen nicht kündigen. 

Kommentar von sabineschloegl ,

aber nur wenn ich als Mieter anwesend bin!

Kommentar von Ranzino ,

wenns unangekündigt ist ? Dann darf der anwesende Mieter den Vermieter mit kühnem Schwung aus der Wohnung schubsen.

Kommentar von peterobm ,

mööp falsch, du hast dich anzukündigen und das Schriftlich, bei berufstätigen Mietern sogar mind. 4 Tage vorher

Kommentar von johnnymcmuff ,

@Josef788,

ich weiß nicht woher Du das hast, was Du meinst, aber das ist falsch.

Ich bin selber Vermieter und Mieter und befasse mich seit 5 Jahren mit Mietrecht.

Kann Dir auch gerne einen Link schicken in dem steht, dass Besichtigungen anzukündigen sind und der Grund zu nennen ist.

Das was Du meinst, ist das Recht, alle 1-2 Jahre, sich über den Zustand seines Eigentums zu vergewissern.

Du solltest Dich bei Haus & Grund anmelden.

Dort gibt es viele nützliche Tipps und Mietverträge ohne unwirksame Klauseln.

Kommentar von anitari ,

Ich als Vermieter habe das Recht einmal im Jahr die Wohnung meines Mieters anzusehen ohne vorherige Ankündigung

Wo hast Du denn den Dummfug her?

Kommentar von albatros ,

Nein, hast du nicht. Weder das Eine noch das Andere.

Antwort
von josef788, 47

Nein, nicht ohnevorherigr Rücksprache mit deinem Vermieter darüber gehalten zu haben. 

Kommentar von Ranzino ,

mööp, falsch.

Kommentar von peterobm ,

das hat den Vermieter nicht zu interessieren

Kommentar von josef788 ,

der vermieter hat das Recht einmal im Jahr unangekündigt die Wohnung zu betreten

Kommentar von Ranzino ,

Nein, hat er nicht. Punkt. Stichwort ist hier "unangekündigt", denn das muss der Mieter nicht dulden.

Kommentar von josef788 ,

Aber nur wenn der Mieter nicht da ist. Ich als Vermieter kann nämlich auch die Wohnung des Mieters betreten, wenn er nicht da ist 

Kommentar von johnnymcmuff ,

Aber nur wenn der Mieter nicht da ist. Ich als Vermieter kann nämlich auch die Wohnung des Mieters betreten, wenn er nicht da ist 

Das ist Hausfriedensbruch und Du darfst keine Wohnungsschlüssel besitzen!

Ich rate Dir dringend Dich bei Haus & Grund anzumelden, sonst kann Deine falsche Meinung Dich noch sehr viel Geld kosten und Ärger bedeuten.

Wenn Du in meiner Wohnung reinkommen würdest oder ich nach Hause komme und Du da eingedrungen bist, kann ich Dich achtkantig aus der Wohnung verweisen und das notfalls mit Gewalt.

Habe da vor ca. 27 Jahren mit einem Verwalter gemacht und das nicht unsanft. Ich bekam auch keine Anzeige.

Kommentar von peterobm ,

Aber nur wenn der Mieter nicht da ist. Ich als Vermieter kann nämlich auch die Wohnung des Mieters betreten, wenn er nicht da ist 

jetzt wirds lächerlich; das ist der klassische Hausfriedensbruch; 

war da nicht was mit Vertrauensbruch was zu einer fristlosen Kündigung führen kann ...

Kommentar von amdros ,

@josef788..solltest du tatsächlich Vermieter sein, dann solltest du dich sofort und umgehend mit deinen Pflichten und Rechten vertraut machen..mit einem Bein stehst du nach deinen Aussagen schon im Knast! Wie johnnymcmuff schon geschrieben hast..begehst du Hausfriedensbruch wenn du ohne Genehmigung und ohne Anwesenheit des Mieters die Wohnung betrittst!

Kommentar von peterobm ,

lies mal so paar Fragen von ihm ....

Kommentar von johnnymcmuff ,

Hab seine Fragen gelesen und dachte erst, es wäre ein junger unerfahrener User.

In seiner allerersten Frage steht, dass er 53 ist. @I@.

Aber was er an Fragen stellt, ist ja egal, Hier geht es um die falsche Antwort.

Kommentar von peterobm ,

genau das meinte ich ^^

Kommentar von amdros ,

Autsch..habe deinen Hinweis befolgt und gelesen peterobm aber...meine gute Erziehung verbietet mir dazu ein Statement!!

Kommentar von peterobm ,

dir würde ich zeigen wo der Maurer das Loch gelassen hat xD

Kommentar von johnnymcmuff ,

Ich habe dem Verwalter das Glasfenster meiner Tür gezeigt als er sich wehrte aus meiner Wohnung bugsiert zu werden.  :-)

Ich rief dann die Polizei und zeigte ihn an, seinerseits gab es keine Anzeige bzw. 

Er bekam dann noch eine Unterlassungsklage jemals wieder die Wohnung zu betreten.

Kommentar von Peter501 ,

Absolut richtige Reaktion @peterobm.

Antwort
von catweasel66, 41

ich würde das einfach mit meinem vermietrer absprechen wenn das möglich ist.

Kommentar von anitari ,

Warum?

Kommentar von catweasel66 ,

um ärger oder mißverständnissen aus dem wege zu gehen

Kommentar von johnnymcmuff ,

Das ist nicht nötig. Durch die Vermietung hat der Vermieter seine Rechte abgegeben.

Kommentar von catweasel66 ,

moment mal. die tür ist immer noch eigentum des vermieters ,da hast du ohne nachfrage überhaupt nichts zu verändern.

Kommentar von peterobm ,

Eigentum ja, aber die Tür wird auch nicht gewechselt; nur das Schloss - bei Auszug muss das ALTE wieder rein

Kommentar von catweasel66 ,

stichwort schließanlage....

Kommentar von peterobm ,

auch da ^^ dann braucht Sie leider 2 Schlüssel um in ihre Wohnung zu kommen

Kommentar von catweasel66 ,

bei mir im haus ist das so geregelt, daß wenn was ist, die mieter mich kontakten und dann ne einigung herbeigeführt wird bei ner flasche bier im partykeller.

Kommentar von Ranzino ,

Schön, wenn man sich einigt.
Nur muss das der Mieter streng nach Papierform nicht, er muss es dem Vermieter nicht erzählen. ;)

Kommentar von catweasel66 ,

geb ich dir recht...ich hab aber nur liebe mieter  :-)

Kommentar von johnnymcmuff ,

ich hab aber nur liebe mieter  :-)

Wir (ich) auch.

Gestern waren wir bei einer Mieterin zum Kaffeetrinken und von 8 Parteien waren 7 da.

Ich bin sogar nett zu meinen Mieter.  :-)

Eine Mieterin bat mich ein Problem zu begutachten/ zu beheben.

Habe mir das angeschaut und erklärte ihr das man ein Teil besorgen muss ich aber noch schauen muss ob sie das zahlen muss wegen Kleinreparaturklausel ( sie muss).

Gehe trotzdem zum Baumarkt besorge das Teil und baue es  heute ein. Sie zahlt dann lediglich das Material.

Ich könnte ja auch sagen, sie soll die Sanitärfirma... anrufen, das kostet dann mal eben ca. 70 €.

Kommentar von catweasel66 ,

so in etwa läufts bei mir auch,ist halt nicht überall so. das liegt aber nicht immer am "bösen" vermieter.........

Kommentar von anitari ,

Gerade bei einer Schließanlage sollte man den Schließzylinder der Wohnungstür, das ist keine bauliche Veränderung, darum ohne Zustimmung des Vermieters zulässig, austauschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten