Frage von sansiro97, 41

Darf ich als Mieter die Dauer des Flurlicht verändern?

In einem 3 Familienhaus verändert ein Mieter die Dauer des Treppenhauslichts auf 5 Minuten, obwohl man vom Keller bis zum Dachgeschoß nur 28 sekunden braucht.?

Antwort
von michi57319, 22

Putzt du deinen Treppenabsatz in 28 Sekunden?

Das wäre zum Beispiel ein sehr gutes Argument, die Leuchtdauer zu verändern.

Ansonsten wären moderne Leuchtmittel sicherlich eine gute Investition seitens des Vermieters. Bei LED-Leuchtmitteln ist es echt egal, ob sie 2, oder 5 Minuten leuchten.

Mach doch einfach mal den Vorschlag an deinen Vermieter.

Weiterhin: Wieso hat jeder eigentlich Zugriff auf den Schaltkasten?

Antwort
von Sisalka, 16

Komplett normal. Im übrigen ist das mit modernen LED-Birnen ein Unterschied von evtl. einem halben Cent pro Monat. Da gibt's sicher wichtigere Probleme, oder?

Übrigens, nur weil du die Treppen hochhechtest heißt das noch lange nicht, dass es anderen ebenso leicht fällt. Ist doch besser als wenn sich jemand auf einer dunklen Treppe verletzt.

Antwort
von MagicalMonday, 8

Überlasse das mal dem Vermieter. Schließlich obliegt ihm die Verkehrssicherungspflicht, und das Treppenhaus gehört dir nicht.

Antwort
von beangato, 14

Du brauchst vlt. nur 28 Sekunden (was ich mir aber nicht vorstellen kann), der andere Mieter braucht 5 Minuten.

Wird wohl erlaubt sein. Oder soll er sich das Genick brechen?

Antwort
von IngHUBERT, 27

Das ist völlig in Ordnung. Solange man nicht vollkommen untertreibt, ist das kein Problem.

Hoffe ich konnte helfen!

Antwort
von RasThavas, 7

In 28 Sekunden schaffe ich es ja nicht mal bei mir ins 1. Stock!

außerdem: was juckt dich das? zahlst du deswegen mehr? Wirst du blind=

Antwort
von Miesepriem, 10

Wenn du auch eine gewisse Toleranz bedenkst für ältere Leute, selbst wenn bei euch keine wohnen, könnten ja mal welche zu Besuch kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten