Darf ich als Kind in der ALGII Bedarfgemeinschaft Geld verdienen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf Erwerbseinkommen hat jeder in der Familie Anspruch auf Freibeträge,für deine Mutter / Eltern und deine Schwester gelten die Freibeträge nach § 11 b SGB - ll ,dass bedeutet vom Bruttoeinkommen stünden ihnen erst mal 100 € Grundfreibetrag zu !

Von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag,dieser wird dann theoretisch vom Brutto / Nettoeinkommen abgezogen und auf den jeweiligen Bedarf / Leistungen angerechnet.

Deiner Mutter stünden dann sogar in der letzten Stufe der Freibeträge 10 % Freibetrag von 1000 € - 1500 € Brutto zu,weil sie noch min. ein minderjähriges Kind hat.

Da du noch unter 15 Jahre alt bist steht dir kein ALG - 2 sondern nur Sozialgeld zu,denn erst ab 15 Jahren gilt man dann als arbeitsfähige Person.

Deshalb darfst du neben der Schule pro Monat nur diese 100 € Grundfreibetrag verdienen bzw. ohne Anrechnung auf deine Leistungen dazu verdienen.

Deine Mutter muss diese Beschäftigung trotzdem beim Jobcenter melden,angerechnet wird aber bis 100 € pro Monat nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
12.10.2016, 06:57

Danke dir für deinen Stern !

0

Natürlich. Du hast einen Freibetrag von min. 100 €. Das heißt, deine Eltern müssen den Verdienst zwar angeben beim Jobcenter, aber du darfst die 80,-€ komplett behalten.


Für jeden von euch zählt der Freibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basylikum
29.09.2016, 18:10

Zählt das auch für z.B. meine Mutter oder meine "volljährige" Schwester?

Hab deine Bearbeitung erst später gesehen, kann den Kommentar jetzt aber nicht mehr löschen. xD

0

Was möchtest Du wissen?