Darf ich als Kickboxprofi einen Angreifer außer Gefecht setzen, wenn er meine Freundin angreift, damit ich sie beschützen kann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du darfst soviel Gewalt anwenden wie notwendig ist um dich und deine Freundin zu beschützen... nicht mehr und nicht weniger ! z.B der Angreifer versucht deine Freundin zu schlagen dann dürftest du ihn durchaus mit nem Leber-Haken oder nem Schlag in den Solarplexus davon abhalten (bei Schlägen ins Gesicht wäre ich dann schon zurückhaltender) was unangebracht wäre wenn du ihm z.B gleich mit nem Kniestoß ins Gesicht springen würdest...

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja darfst du wenn er sie versucht zu verletzen aber ich warne dich ich kenne viele kickboxer und einer ist mir besonders in erinnerung geblieben: ein europameister er hat immer auf dicken macker getan und dann hat er paar schläge von einem kleinem typen kassiert und das wars dann kickboxen und schlägereien sind welten deine kickbox fähigkeiten werden dir nicht so viel weiterhelfen wie erwartet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz darauf an. Ich denke es ist erlaubt , ihr/ihm mit nötiger Gewalt entgegenzuwirken. Aber z.B. K.o.schlagen, wäre doch mehr in die Richtung Körperverletzung. Von daher eher nein

Hoffe, dass ich dir helfen konnte.

MfG

darau...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter außer Gefecht setzen? Du darfst nur nötige Gewalt anwenden, ob du nun Kickboxer oder Papa Schlumpf bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung