Frage von Arina666, 23

Darf ich als Betreiber einer Künstler-Seite ein Gewinnspiel auf Facebook veranstalten?

Hallo,

seit kurzem betreibe ich bei Facebook eine Künstler-Seite. Diese ist privat. Ich bin kein Unternehmen und verkaufe auch nichts.

Eigentlich hatte ich mir überlegt zu Weihnachten ein Gewinnspiel zu veranstalten. Also ich wollte ein Weihnachtsmotiv zeichnen und dieses dann als Gewinn anbieten.

Jetzt habe ich gehört, dass ich das nicht darf. Da ich kein Unternehmen bin. Zudem müsse ich es anmelden und es ist an Voraussetzungen gebunden. Das Gewinnspiel darf nicht geteilt werden (was ja eigentlich der Sinn sein sollte, das mehr von meiner Seite Wind bekommen und die Seite unter Umständen liken).

Wie ist es da? Darf ein Normalo so etwas machen? Habe es schon so oft gesehen, nicht nur bei Unternehmen. Bin jetzt reichlich verwirrt und fühle mich aus gebremst.

Kennst sich da jemand aus?

Viele Grüße

Arina

Antwort
von piamarieo, 4

Das ist gar nicht mal so leicht zu beantworten fürchte ich... ich gehe mal davon aus das dieses "Gewinnspiel" nur auf Facebook laufen soll und keinerlei Einnahmen erzielt werden sollen. Dann kommt es auch darauf an wie das ganze im genauen ablaufen soll.

An Deiner Stelle würde ich den Support von Facebook mal anschreiben und da nachfragen.

Kommentar von Arina666 ,

Hey,

ja, ist wirklich alles sehr kompliziert. Am Ende würde mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Support von Facebook anzuschreiben ...

Ja, das Gewinnspiel sollte dann nur über meine Seite laufen. Alles kostenlos. Ich hätte ein Fanart zu Weihnachten gemalt und das wäre dann der "Gewinn" gewesen. Wer mitmachen wollen würden, müsste dann den Beitrag liken, damit ich sehen kann, wer alles in der Lostrommel landet und am Ende hätte ich dann den Gewinner gezogen.

Zudem wäre es dann nicht schlecht gewesen, wenn man den Beitrag geteilt hätte, um mehr Aufmerksamkeit meiner Seite zu erzielen. Aber soweit ich gehört habe, darf man das auch nicht :(

Sehr komplizierte Geschichte. Ehrlich gesagt wusste ich vorher nicht, wie kompliziert Facebook sein kann :D

Danke für deinen netten Kommentar übrigens :)

Kommentar von piamarieo ,

Ja... für Unternehmen ist das wesentlich leichter geregelt mit "das darfst du" und "das darfst du nicht". Bei Privatpersonen bzw. Künstlerseiten wird das unnötig verklompiziert.

Wobei ja laut logischem Verstand eigentlich nichts dagegensprechen sollte... aber naja. Vielleicht haben die da auch noch mal einen eigenen Katalog was erlaubt ist und was nicht...

Ich wünsche Dir jedenfalls viel alles Gute und das es klappt :) (Wie heißt denn die Seite, würde vlt. meinen Namen auch in den Topf werfen ;)

Vielen lieben dank auch für das nette Kompliment :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten