Frage von miguel00000, 119

Darf ich 4000€ mir auszahlen lassen auf mein Konto (Student)?

Hey Ich bin Student 22 Jahre alt und habe keinerlei Einkommen. Ich habe 200€ investiert und habe damit nun insgesamt 4000€ erzockt an der Börse.

Meine Eltern wissen nichts davon. Meine Eltern bezahlen mir das Studium. Ich bekomme im Monat 100€ Taschengeld. Meine Frage nun. Darf ich das Geld nun einfach auszahlen lassen? Oder muss ich das irgendwo anmelden? Muss ich dadrauf Steuern zahlen ? Ich könnte meine Positionen jederzeit schließen, und dann wären die 4000€ auf dem international Konto der Börsenplattform. (Sitz nicht in Deutschland). Von dort aus kann ich das Geld dann auf mein Konto überweisen lassen.

Also wie gesagt. Ich habe keinen Job und keinerlei Einkommen. Nur von meinen Eltern krieg ich ab und zu bisschen Kohle für bestandene Prüfungen. :D

Antwort
von kevin1905, 4

Kannst du dir überweisen lassen, denke aber dass du eine Einkommensteuererklärung (Anlage KAP) abgeben musst.

Wenn du sonst kein Einkommen hast, dürfte sonst nichts anfallen.

Antwort
von berlina76, 56

Wenn es eine Deutsche Plattform/Konto währe bräuchtest du nichts weiter machen, denn hier werden vom Gewinn automatisch 25 % eingezogen.

Da du das jetzt von einer nichtdeutschen Bank rüberholst mußt du es versteuern. Wie dazu berät dich ein Steuerberater.

Kommentar von miguel00000 ,

Und was ist diese "Nullzone" ?

Antwort
von AnnaStark, 8

Wenn Du dieses Glück der prozentual hohen Vermehrung hattest, gratuliere.

Kannst Du Dir zu jeder zeit auszahlen lassen, bist ja volljährig. Wenns ein deutscher Broker ist, zieht er Dir die Steuer gleich ab, bei einem ausländischen nicht, da müsstest Du den Gewinn selbst dem Finanzamt melden.

Antwort
von wroar, 54

Abgeltungssteuern werden normalerweise automatisch abgezogen

Kommentar von kevin1905 ,

Nicht bei ausländischen Banken/Brokern.

Antwort
von grubenschmalz, 13

Abgeltungssteuer musst du zahlen.

Antwort
von Miete187, 49

Doch du hast steuerpflichtiges Einkommen von 3800 Euro.

Kommentar von ToniCalabaza ,

ich meine, Studenten dürften bis zu 4000€ jährlich steuerfrei verdienen... danach müssten Beiträge bezahlt werden. (Einführsteuer in diesem Fall nicht beachtet.)

Bitte korrigiert mich, wenn ich mit diesen Zahlen falsch liege...

Taschengeld von den Eltern ist kein Einkommen.

Kommentar von miguel00000 ,

Ich hab das auch gelesen.

 "

Verdienen Sie maximal 8.652 Euro pro Jahr, sind Sie in der sogenannten Nullzone – Sie zahlen "Null" Einkommensteuer. Auf den Monat umgerechnet sind das 721 Euro. So viel Geld können Sie verdienen oder zum Beispiel über eine vermietete Wohnung einnehmen oder als Zinsen von Ihrem Sparbuch bekommen, ohne dass dieses Geld versteuert wird. Für jeden Euro, der über dem Grundfreibetrag von 8.652 Euro im Jahr liegt, müssen Sie Steuern zahlen.

"

Trifft das bei mir nicht zu ? Ich hab ja keinerlei anderes Einkommen. Keine Zinsen, und keinen Job.

Antwort
von emily2001, 37

Hallo,

mit der Börse ist das so eine Sache, wenn du meinst du hättest einen solchen Gewinn eingestrichen, laß es dir auszahlen, aber die Kurse selbst können sich von Stunde zur Stunde ändern...

Ein 200-facher Gewinn, da kann ich dir kaum glauben...Außerdem sind 25% Steuer auf Börsengewinne zu zahlen, also würdest du erstmals nur 3.000,--€ bar auf der Kralle bekommen, den Rest müßtest du dir beim Lohnsteuerausgleich wieder reinholen..

Emmy

Kommentar von miguel00000 ,

Aber ich habe gelesen, dass der "Grundfreibetrag etwa 8000€ im Jahr beträgt. Wie die Börse funktioniert brauchen Sie mir nicht zu sagen :D Ich würde nicht so einen Gewinn einfahren, wenn ich kein Plan hätte. Also ersparen Sie mir bitte diese überhebliche Haltung. Konzentrieren Sie sich auf die Frage. 

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/wie-funktioniert-unser-einkommenste...

Kommentar von emily2001 ,

Die Steuer wird automatisch von der Bank abgezogen, außerdem ist es einem einzigen Menschen nicht möglich, direkt an der Börse zu handeln...

Ich bin nicht überheblich, ich weiß wovon ich rede...

Kommentar von miguel00000 ,

Danke für Ihre Meinung. Aber nur so nebenbei.... Ich habe keinen 200fachen Gewinn gemacht, sondern nur 20fach. Rechnen ist an der Börse schon wichtig.

Kommentar von emily2001 ,

Da hast du Recht!

Emmy

Kommentar von miguel00000 ,

;) türlich hab ich recht..... soll ich meinem dad nun einfach dann den Kontoauszug geben wo +4000€ steht? und er reicht dass dann zusammen mit seinen Sachen ein? Oder muss ich selbst was machen. Soll ich den Behörden ne Email schreiben, und sagen so und so ist es? Oder wo muss ich dahin. Ich hab da absolut keine Erfahrung. Das ist mein gesammelter Gewinn von mehreren Monaten Arbeit.

Kommentar von emily2001 ,

Sehr schön, und wo liegt der Gewinn?

Kommentar von miguel00000 ,

momentan steckt er noch in offenen Positionen.... wenn ich jetzt schließe werden Sie direkt am Montag zur öffnung der Börse liquiditiert und dann steckt der Gewinn erstmal auf dem Börsen Konto außerhalb von Deutschland.

Ein Klick und der Auftrag zur Überweisung auf mein Deutsches Konto wird ausgeführt. 

Kommentar von emily2001 ,

Gut für dich...

Kommentar von miguel00000 ,

Ja können Sie auf die Frage antworten oder.... wars das von Ihrer Seite?

Kommentar von emily2001 ,

Nur klicken und abwarten!

Kommentar von miguel00000 ,

Gehen Sie mal zum Arzt. Sie haben irgendein Problem.

Da aus Ihrem Mund nur Müll kommt, werd ich einfach einen Steuerberater konsultieren und fertig. Ich schreib jetzt gleich ne Email. 

Kommentar von Hefti15 ,

Komisch, ein Typ der angeblich studiert, angeblich so eine Gewinn macht, hier alle anderen anmacht... ist nicht fähig so eine einfache Frage zu beantworten...

Kommentar von emily2001 ,

Die Frage erübrigt sich von selbst: mir wurde gesagt, von jemandem, der sich auskennt, daß Börsenmakler den Handel mit Aktien erst mit einer Anlage von mindestens 2.500,--€ akzeptieren.. darunter läuft nichts...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten