Darf ich 11 Stunden am Tag arbeiten mit 15?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Arbeitgeber handelt zumindest Ordnungswidrig und verstößt  gegen die Vorschriften der zulässigen Arbeitszeiten und Ruhezeiten des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

Wenn der Verstoß vorsätzlich bzw. fahrlässig erfolgt, macht er sich strafbar.

Wende dich vertrauensvoll an das Gewerbeaufsichtsamt,auf Wunsch behandelt man deine Meldung auch anonym.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist deine Sache, ob du dich weiter ausbeuten lassen willst. Das ist unter erlaubten Stundenlohn und erkundige dich zum Thema: Beschäftigung Minderjähriger. Du kannst aber sofort kündigen. Den brauchst du nicht, Zeugnis von dem brauchst du auch nicht.Anzeigen würde ich das jetzt nicht, das ist sicherlich zu aufwändig und wahrscheinlich nicht in deinem Interesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf und gut ist.

* Da sind so einige Dinge fragwürdig .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist übelste Ausbeutung. Hör dort auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man darf mit 15 während ferien 40 stunden wöchentlich arbeten mit 12 stunden pause zwischendurch. Außerdem müssen die dir den mindetslohn zahlen was jetzt bei 8.50 die stunde liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfi96
17.07.2016, 15:58

Ferienjobs - Was ist zu beachten?

Viele Schülerinnen und Schüler suchen sich in den Ferien einen Job. Dafür gibt es gute Gründe. Mit dem Ferienjob können Jugendliche ansonsten unerfüllbar erscheinende Wünsche in den Bereich des Möglichen rücken, Drüber hinaus machen sie während der Ferienarbeit wichtige soziale Erfahrungen und sind mit Recht stolz auf das eigene, selbstverdiente Geld. 
Um auszuschließen, dass durch zu frühzeitige und schwere Arbeit körperliche und geistige Schäden entstehen, sind im Jugendarbeitsschutzgesetz Bestimmungen für Ferienjobs festgelegt, die beachtet und eingehalten werden müssen.

Wer darf einen Ferienjob annehmen?

Voraussetzung ist, dass die Schülerinnen und Schüler mindestens 15 Jahre alt sind.

Schülerinnen und Schüler, die der Vollzeitschulpflicht unterliegen, das ist in Niedersachsen eine Schulzeit von neun Jahren in den Bereichen des Primär- und Sekundärbereiches I, ist die Ferienjobdauer auf maximal vier Wochen im Kalenderjahr begrenzt. Insgesamt darf maximal nur an 20 Ferienjob-Tagen (es gilt die 5-Tage-Woche) gearbeitet werden.Für Schülerinnen und Schüler, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, ist die Dauer der Ferienarbeit nicht begrenzt.

Welche Arbeits- und Ruhezeiten sind einzuhalten?

Die tägliche Arbeitszeit darf für alle Schülerinnen und Schüler, die 15, aber noch nicht 18 Jahre alt sind, nur auf 8 Stunden am Tag und 40 Stunden pro Woche angesetzt sein. Pausen zählen dabei nicht mit.Schülerinnen und Schüler dürfen nicht zur Nachzeit (20.00 bis 06.00 Uhr) beschäftigt werden und es muss ihnen Freizeit von mindestens 12 Stunden gewährt bleiben. Für bestimmte Branchen wie Gaststätten, Landwirtschaft, Bäckereien gelten Ausnahmen.Die Ruhepausen während der Arbeitszeit müssen mindestens 30 Minuten bei einer täglichen Arbeitszeit von 4,5 bis 6 Stunden und 60 Minuten bei einer täglichen Arbeitszeit von über 6 Stunden betragen.Der Ferienjob ist an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen verboten.Für Jobbende in z.B. Gaststätten oder Krankenhäusern ist die Ferienarbeit an diesen Tagen zulässig. Dabei gilt: - Mindestens 2 Samstage sollen im Monat beschäftigungsfrei bleiben. - Jeder 2. Sonntag soll beschäftigungsfrei bleiben, mindestens müssen aber 2 Sonntage im Monat beschäftigungsfrei sein Für Feiertage sowie den 24.12. und 31.12. gelten besondere Schutz- und Ausnahmeregeln.

Mindestlohn  steht dir aber nicht zu, da du noch Schüler bist. LG 

0