Frage von sapsi666, 66

Darf ich an mein Fahrrad 4 Front Scheinwerfer montieren, Jewails 20 LUX also es sind Total 80 LUX.?

Antwort
von RuedigerKaarst, 3

Hallo,
gesetzlich nicht, so wie es Kreidler51 richtig geschrieben hat.
Ich würde es auch nicht machen, denn die Leute würden sich eher über dich lustig machen.

Zudem müssen die Lampen so angebracht werden, dass niemand geblendet werden kann.
Aus 20 Lux, werden keine 80 Lux, die Helligkeit verändert sich nicht, nur die Ausleuchtung vom Bereich wird geändert.

Wenn Du zu Hause eine Lampe mit 40 Watt hast und noch eine Leuchte einschaltest, wird es auch nicht doppelt so hell ;)

Wenn Du eine vernünftige leuchte für Dein Rad haben möchtest, musst Du ein bisschen mehr investieren, aber dafür sparst Du ja die 3 anderen Lampen, die eh nichts bringen.
Die Leuchten von Busch und Müller sind gut.
http://www.bumm.de/

Antwort
von Kreidler51, 54

Nein es ist nur einer Erlaubt und der muß ein Prüfzeichen haben.

Beispiel: K 12345

Kommentar von vierfarbeimer ,

Das ist doch Schmarrn! In der StVZO ist keine Begrenzung der Anzahl von Scheinwerfern angegeben. Folglich darf er so viele Lampen an seinem Rad anbringen wie er will. Um sie im Straßenverkehr benutzen zu dürfen, müssen sie allerdings der StVZO entsprechen.

Kommentar von claushilbig ,

Kein Schmarrn

StVZO §67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern

(3) Fahrräder müssen mit einem nach vorn wirkenden Scheinwerfer für weißes Licht ausgerüstet sein. Der Lichtkegel muss mindestens so geneigt sein, dass seine Mitte in 5 m Entfernung vor dem Scheinwerfer nur halb so hoch liegt wie bei seinem Austritt aus dem Scheinwerfer. Der Scheinwerfer muss am Fahrrad so angebracht sein, dass er sich nicht unbeabsichtigt verstellen kann. Fahrräder müssen mit mindestens einem nach vorn wirkenden weißen Rückstrahler ausgerüstet sein.

Da steht eindeutig "mit einem Scheinwerfer" - das heißt mit genau einem. Wären mehr als einer erlaubt, so stände da (wie bei den Rückstrahlern) "mindestens einem".

Kommentar von claushilbig ,

Und "aus Spaß" irgendetwas Leuchtendes zusätzlich anzubauen, ist ausdrücklich verboten:

StVZO §67 Lichttechnische Einrichtungen an Fahrrädern

(2) An Fahrrädern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein.

Kommentar von vierfarbeimer ,

Zwecklos mit dir zu diskutieren. Du kannst das Wesentliche nicht vom Unwesentlichen unterscheiden. Irrlichtere weiter durch dein Leben.

Wenn etwas "ausdrücklich verboten" ist, muss es auch im Gesetzestext zum Ausruck gebracht werden.

Kommentar von claushilbig ,

Von Logik hast Du schon mal was gehört?

Warum sollte es denn in der StVO die verschiedenen Formulierungen "mit einem" und "mit mindestens einem" geben, wenn beides die gleiche Bedeutung hätte?

Und wenn da steht "dürfen nur die vorgeschriebenen ...", dann ist damit doch eindeutig "zum Ausdruck gebracht", dass alles weitere nicht zulässig (= verboten) ist, weil nicht vorgeschrieben.

Zum Vergleich:

§50 Scheinwerfer für Fern- und Abblendlicht

(2) Kraftfahrzeuge müssen mit zwei nach vorn wirkenden Scheinwerfern ausgerüstet sein, Krafträder – auch mit Beiwagen – mit einem Scheinwerfer.

Das bedeutet ebenfalls, dass genau zwei Scheinwerfer vorhanden sein müssen., 4 Scheinwerfer für das Abblendlicht sind unzulässig.

Antwort
von Olaf68, 27

Kauf Dir lieber einen vernünftigen Scheinwerfer; der dürfte auch noch günstiger sein als vier schlechte und vor allem packt der Dynamo auch den Strombedarf davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten