Frage von rechenlooser, 227

Darf Führungskraft für Personalrat kandidieren?

Ich bin Führungskraft für 50 Mitarbeiter in einem Unternehmen mit 350 MA-darf ich für den Personalrat kandidieren oder ist das nicht erlaubt?

Antwort
von Hexle2, 227

Nicht jede Führungskraft ist "Leitender Angestellter" im Sinne des § 5 Betriebsverfassungsgesetzes.

Es gibt viele Abteilungsleiter und AN in leitenden Funktionen die für den Betriebs-, bzw. Personalrat kandidieren können. Wenn Du das kannst, solltest Du Dir das aber gut überlegen da Du im Amt wahrscheinlich öfter in einen Interessenskonflikt gerätst.

Manche Mitarbeitervertreter werden nach ihrer Wahl von einigen Informationen ausgeschlossen und man kommuniziert von AG-Seite anders. Oft ist das unbewusst, da es genug AG (und auch AN) gibt, die die Funktion als Betriebs- oder Personalrat nicht vom Posten des AN trennen können.

Bekommst Du das hin, ist das für Deinen Personalrat bestimmt von Vorteil und auch der AG kann davon profitieren. Das ist aber vielen AG und AN nicht ganz klar.

Kommentar von rechenlooser ,

Das ist eine super Antwort, vielen Dank!

Kommentar von Hexle2 ,

Bitte, gerne

Kommentar von Hexle2 ,

Da fällt mir noch ein: Wenn es den Personal-/Betriebsrat schon länger gibt, durftest Du bei der letzten Wahl auch wählen? Dann bist Du kein "Leitender Angestellter" nach § 5 BetrVG.

Der Wahlausschuss muss vor der Wahl immer prüfen, wer wahlberechtigt ist. Solltest Du gewählt haben und Deine Position hat sich nicht verändert, kannst Du Dich aufstellen lassen.

Bei Neuwahlen solltest Du den Wahlvorstand fragen, wenn Du Dir nicht ganz sicher bist. Der kann das prüfen bzw. prüfen lassen.

Arbeitgeber neigen dazu viel mehr AN als "Leitende" zu bezeichnen um sie zum einen von einer Kandidatur abzuhalten und außerdem findet dann das Arbeitszeitgesetz keine Anwendung.

Bei uns hat die Geschäftsleitung vor einigen Jahren versucht ca. 20 Personen als "Leitende" zu bezeichnen, damit der Betriebsrat deren Zeitkonten nicht zur Überprüfung der Einhaltung der Arbeitszeitgesetze bekommt. Davon blieben nach Prüfung durch den Betriebsrat noch ganze 5 Personen übrig. Wir sind übrigens ein Betrieb mit ca. 350 MA.

Antwort
von Margita1881, 189

Als Führungskraft würde ich erwarten, dass Du Dich damit auskennst

Kommentar von rechenlooser ,

Als offensichtlich aufgeweckter Mensch darf man eigentlich von Dir erwarten, dass ich diese Frage nicht gestellt hätte, würde ich die Antwort bereits kennen…

Kommentar von Margita1881 ,

als offensichtlich aufgeweckter Mensch und Führungskraft würde ich erwarten, dass Du das zumindest googlen kannst

Kommentar von rechenlooser ,

Ich beschränke mich mal lieber auf das Lesen der qualifizierten Beiträge hier. Danke fürs mitmachen und noch einen schönen Tag…

Kommentar von Margita1881 ,
Ja, dann bin ich ein solcher

auf jeden Fall weisst Du - aufgrund qualifizierter Beiträge - seit ein paar Minuten, dass Du leitender Angestellter bist^^

Antwort
von maccvissel, 189

Leitende Angestellte sind in der Arbeitnehmervertretung leider nicht zugelassen. Allerdings darf der leitende Angestellte natürlich Mitglied einer Gewerkschaft sein.

Antwort
von Wiggum34, 162

Bist du leitender Angestellter im Sinne des BetrVG?

Kommentar von rechenlooser ,

Ich weiß nicht, wie ich lauter Definition eingeordnet bin, das muss ich noch klären. Allerdings erwäge ich wegen eines neuen Vorstands der extrem grenzwertig gegenüber seinen Arbeitnehmern agiert, die Seiten zu wechseln. Von meinen Mitarbeitern weiß ich, dass sie mich sofort wählen würden. Weiß aber eben nicht, ob meine Kandidatur überhaupt möglich wäre.

Kommentar von Wiggum34 ,

Grob gesagt: wenn du Personalverantwortung in dem Sinne hast, dass du selbständig Einstellungen vornehmen kannst und Kündigungen aussprechen kannst bist du leitender Angestellter.

Kommentar von rechenlooser ,

Ja, dann bin ich ein solcher

Antwort
von Kuestenflieger, 134

Sie sind doch auch NUR Angestellter und kein Geschäftsführer ; egal ob Gruppen , Zug oder Kompanieführer . [ Andere Bergiffe aber Verständlich !]

Das der DGB oft anders handelt , anderes Thema . [ Hartz ]

Kommentar von rechenlooser ,

Das stimmt, ich bin nicht Mitglied der Geschäftsleitung. Knifflige Frage…

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten