Frage von fatimaal, 156

Darf er mir das Baby weg nehmenn?

Ich bin 16 Jahre alt und schwanger, mein ex Freund (19) sagt das er mir das Kind weg nehmen will und wird weil er Freunde hat die Anwälte sind. Und jetzt hab ich Angst ob er das wirklich machen kann. Kann mir jemand weiterhelfen? Danke im Voraus!

Antwort
von Dahika, 29

Mach dir da mal keine Sorgen. Dein Exfreund darf gar nichts.  Wenn überhaupt, kann das nur das Jugendamt durch einen richterlichen Beschluss machen. Und nur dann, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.

Das ist zwar bei einer 16j schnell gefährdet, da eine 16 j. selbst noch ein Kind ist, aber dafür ist das Jugendamt ja da, um der 16, j. und ihrem Kind zu helfen, dass es eben nicht zur kindeswohlgefährdung kommt.

Deinem Exfreund kannst du "den Vogel" zeigen.

Antwort
von sacredrain, 45

Tasächlich hat er nicht einmal ein Recht darauf, bei der Geburt dabei zu sein. Das ist eine leere Drohung.  

Antwort
von lenamarie10, 13

Hi du,
es stimmt zwar schon, dass dein Freund, weil er volljährig ist, das Sorgerecht für euer Kind bekommen kann. Das heißt aber nicht, dass er dir dein Baby einfach weg nehmen kann und du es nicht mehr sehen darfst. Es heißt auch nicht, dass er über die Erziehung alleine bestimmen kann! Du bist die Mutter und damit für dein Baby in der ersten Zeit die wichtigste Bezugsperson, auch wenn du noch nicht volljährig bist. Das weiß auch das Jugendamt und das Familiengericht!

Warum möchte dein Ex-Freund dir denn eigentlich euer Kind wegnehmen? Was möchte er mit so einer Drohung erreichen?
Kann mir nicht vorstellen, dass es für ihn leicht ist, sich rund um die Uhr alleine um euer Baby zu kümmern. Und ob ihm da seine Anwaltsfreunde dann auch dabei helfen...???

Ich glaube also eher, dass es nur eine leere Drohung ist, um dir Angst zu machen (warum er das auch immer machen will...???).

In welcher Schwangerschaftswoche bist du denn? Hast du dich schon sicher entschieden, dein Baby zu behalten? Unterstützt dich deine Familie jetzt und dann auch später mit deinem Kind?

Vielleicht rufst du einfach mal beim Jugendamt von deinem Wohnort an (Nummer kannst du im Internet rausfinden!) und machst einen Termin zur Beratung aus?! Da kannst du von den Problemen mit deinem Ex-Freund erzählen und bekommst auf jeden Fall genaue Informationen, was dein Ex-Freund darf und was nicht und vor allem, was deine Rechte als Mutter sind. Und auch sonst hilft dir das Jugendamt dabei, deine Zukunft mit deinem Baby vorzubereiten. Eventuell kann dich sogar deine Mama oder eine gute Freundin dorthin begleiten und ihr hört euch das gemeinsam an (zu zweit fühlt man sich doch immer etwas sicherer...:-)!)?

Ich hoffe wirklich sehr, dass sich der Streit (oder was auch immer da zwischen dir und deinem Ex ist) bald legt und ihr vernünftig miteinander die Zukunft von eurem Baby planen könnt! Drück mal fest die Daumen dafür!

Lieben Gruß,
Leni

Antwort
von Intermundia, 81

Das geht nicht so einfach. Auch wenn er Anwälte hat. Wenn du das Kind gut versorgst, kann er es dir nicht einfach so wegnehmen lassen auch wenn du noch 16 bist. Er kann vielleicht das gemeinsame Sorgerecht beantragen.

Alles Gute!

Kommentar von maja11111 ,

er nimmt ihr ja nichts weg. er sorgt sich um sein kind und kann es vielleicht besser versorgen, als eine minderjährige die garnichts hat.

Antwort
von diefrageDerwelt, 59

Nein darf er nicht! Erst wird es höhst wahrscheinlich erst bei dir bleiben weil es braucht in den ersten Monaten die Muttermilch braucht. Aber er hat das Recht sein Kind zu sehen.

Kommentar von maja11111 ,

natürlich darf er das. warum sollte er das nicht dürfen, er ist der vater. er bekommt auch das gemeinsame sorgerecht. wer will ihm das recht verwehren?

Antwort
von sozialtusi, 112

Nein, so einfach ist das nicht.

Da du minderjährig bist, läge das Sorgerecht ohnehin erstmal beim Jugendamt und die werden Dich da schon gut beraten, wenn du von Anfang an mit ihnen zusammenarbeitest.

Kommentar von diefrageDerwelt ,

wen sie bei ihren Eltern ist kann sie ihr Kind behalten.

Kommentar von sozialtusi ,

Ich glaube, darum ging es nicht ;) Sie kann ihr Kind auch behalten, wenn sie in einer Mutter-Kind-Einrichtung lebt (was ich immer super finde, wenn die eigene Familie nicht 100% mitziehen möchte oder auch kann - weil z.B. alle arbeiten müssen). Sie kann ihr Kind auch unter Umständen behalten, wenn sie alleine lebt. Das sind alles EInzelfallentscheidungen. Nur das offizielle Sorgerecht verbleibt beim Jugendamt, bis sie 18 ist.

Antwort
von BlackyGizmo, 22

Also im Internet steht, ist der Vater volljährig erhält er das alleinige Sorgerecht.

Du hast ja sowieso kein Sorgerecht bis du 18 bist.

Vertragt euch doch einfach ? Ihr bekommt zuusammen ein KIND , das in zerrütteten Verhältnissen aufwachsen muss. Muss das sein ? Eig muss es schon nicht sein, dass man mit 16 Schwanger wird. Aber das ist was anderes.

Ihr solltet gerade viel mehr an das Kind als an euch denken.
Wo hat es das Kind besser ? Wäre es nicht sogar vielleicht sinnvoll das Kind erst beim Vater zu lassen, bis du etwas im Leben erreicht hast. Von Umgang mal abgesehen ich rede nur vom Wohnort. Ihr habt gemeinsames Sorgerecht später und er kann selbstverständlich alleiniges beantragen. Und das Gericht entscheidet dann wo es das Kind besser hat.

Antwort
von Goodnight, 52

Nein das kann er nicht, das wissen seine Anwälte auch. Er droht dir und das ist strafbar.

Antwort
von Chiponkel, 62

Hallo, ja ja bla bla, gehe zum Jugendamt und lasse Dich beraten. Die haben ein offenes Ohr für Dich.

Antwort
von passaufdichauf, 41

Er hat als Vater Umgangsrecht und Recht auf das gemeinsame Sorgerecht (wenn dies nicht dem Kindeswohl widerspricht).

Das Sorgerecht wird in deinem Fall, da du selbst noch minderjährig bist, beim Jugendamt liegen. Was ist mit deiner Familie? Unterstützen sie dich? Sonst wäre ein Mutter-Kind-Heim für dich eine gute Lösung.

Der Vater hat natürlich kein Recht auf das alleinige Sorgerecht und damit auch nicht das Recht, das Kind zu sich zu holen.

Wende dich an das Jugendamt, lass dich beraten.

Kommentar von maja11111 ,

er ist erwachsen, somit geht das sorgerecht an ihn als vater. sie kann es dann mittragen, wenn sie volljährig ist.

Antwort
von maettu, 66

Sooi einfach ist das nicht!
Geh zum Jugendamt, die können dir Helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten