Frage von McWillger, 27

Darf eine Werkstatt ein bereits bezahltes Ersatzteil einfach entsorgen?

Ich wollte meinen abgefahrenen Außenspiegel in einer Werkstatt reparieren lassen. Nach drei Wochen konnte mir diese Werkstatt diesen Spiegel nicht besorgen (angeblich keine Originalteile vorrätig). Ich sollte doch selber mal schauen ob ich einen bestellen kann. Das tat ich und es dauerte auch nicht lange da hatte ich einen, kein Original aber sollte der Werkstatt ja egal sein (freie Autowerkstatt). Das teilte ich der Werkstatt mit, da ich aber zu der Zeit gerade im Umzug steckte zog es sich hin (wohne jetzt weiter weg von der Werktsatt). Im Herbst habe ich dann eine Rechnung für ein Original-Außenspiegel für 190€ erhalten. Ich fragte was das denn jetzt soll, der Werkstattleiter sagte nur das ich den Auftrag ja nicht storniert hätte und der Spiegel jetzt auch nicht mehr retourniert werden kann. Ich zahlte dann. Heute fragte ich, weil ich zufällig mal in der Nähe war, ob ich meinen Spiegel abholen könnte. Nach einem Rückruf sagte man mir das der Spiegel bei einer letzten Aufräumaktion entsorgt wurde.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 27

im Prinzip nein, aber warum nimmt man das Teil nicht bei Abholung des Fahrzeuges mit? 

Ein Auftrag sollte dann auch storniert werden; das läuft weiter unabhängig davon. 

Antwort
von qugart, 20

Ich würde fast behaupten, dass dein Schweigen über den Verbleib des defekten und augetauschten Spiegels bei Bezahlung als konkludentes Handeln aufgefasst werden kann.

Es ist ja Usus, dass Werkstätten ausgetauschte Teile kostenlos entsorgen, bzw. das Entsorgen konkret in Rechnung stellen, wenn es denn kostenpflichtig ist. Da du bei Auftragstellung (gibt's das Wort?) aber spätestens bei Bezahlung nichts gesagt hast, durfte die Werkstatt wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie den defekten Spiegel entsorgen sollen.

Antwort
von retzi1, 3

Es kommt darauf an.

Lies mal die AGB durch.

Du hast das Teil bestellt und dann mehrere Monate nicht abgeholt.

dazu könnte es eine Klausel in der AGB geben, dass eingelagerte Teile nach einer Bestimmten Frist in Besitz der Werkstatt übergehen.

Oder in der Rechnung könnte auch stehen, dass man mit der Bezahlung der Rechnung, dem Empfang der Teile bestätigt oder so.

In diesem Falle darf die Werkstatt es Entsorgen.

Antwort
von McWillger, 16

Ich glaub es kam nicht so richtig rüber. Es geht um das "NEUE" Ersatzteil! Der Spiegel wurde nicht ausgetauscht! Der "NEUE" Spiegel wurde entsorgt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten