Darf eine vorhandene ausgestellte Rechnung ohne weiteres einfach editiert werden (Onlinewebinterface)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deine Frage ist sehr allgmein gehalten. Ich tippe jetzt mal auf §268 StGB, Fälschung technischer Aufzeichnungen. Somit wäre es nicht erlaubt. Ohne genauere Umstände kann ich aber nur schwer irgendwelche Prognosen treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leagius
09.03.2016, 16:49

Es geht darum das ich sagte das die Mahnung nicht gerechtfertigt sei, demnach sagte er dies sei keine Mahnung und änderte diese approbt in "+++Schadeensersatzkosten+++"

0
Kommentar von JuraErstie
09.03.2016, 16:51

Also geht es hier gar nicht um eine Rechnung. Was genau hat er verändert? Nur den Titel von "Mahnung" in "Schadensersatzkosten"?

0
Kommentar von JuraErstie
09.03.2016, 17:01

Ich glaube du missverstehst das System. Zunächst kommt eine Zahlungsaufforderung, d.h. du schuldest dem Gläubiger einen bestimmten Betrag. Es ist eine Zahlungsaufforderung mit einer Frist, weil die Zahlung überfällig ist. Der Betrag, den du bezahlst, DAS ist der Schadensersatz. Es ist also eine Forderung zur Zahlung des Schadensersatzes, mittels Mahnschreiben.

0
Kommentar von JuraErstie
09.03.2016, 17:08

Wenn der Schaden tatsächlich bereits beglichen wurde, dann musst du das auch so mitteilen. Wenn die erste Mahnung einen Gesamtbetrag von 9€ genannt hat und dieser beglichen wurde, dann gibt es auch keinen Grund weitere Leistungen zu verlangen.

0