Darf eine Verleihfirma im Arbeitszeugnis keine Kunden angeben, somit habe ich keine Referenzen wo ich tätig war und könnte quasi im Lebenslauf schwindeln?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Ringo321,

die Referenz, wo du tätig warst, ist die Verleihfirma als dein Arbeitgeber selber, deshalb stellt diese dir auch das Arbeitszeugnis aus. Die Kunden, also die Betriebe, in denen du dann deine Arbeit verrichtet hast, sind zur Mitwirkung verpflichtet. Sprich, sie geben der Verleihfirma Auskunft über dein Arbeitsverhalten.
Es ist üblich, dass im Zeugnis dann nicht jede einzelne Firma bzw. die Namen der Kunden, genannt wird, sondern dass die Aufgaben, Leistungen, Motivation etc. schließlich zusammengefasst dargestellt werden.

Warum du daraus in Erwägung ziehst, bei deinem Lebenslauf zu "schwindeln" und welchen Vorteil das bringen sollte, erschließt sich mir nicht, denn i.d.R geht es dabei um ungelernte Tätigkeiten. Ob du beispielsweise bei sagen wir mal ThyssenKrupp, Ikea oder der Firma Hanswurst in der Kantine gearbeitet hast, ist dabei doch für einen zukünftigen Arbeitgeber unerheblich. Den dürfte eher interessieren, ob du zuverlässig, pünktlich und evtl teamfähig warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Lebenlauf steht: Beschäftigt bei Leihfirma XYZ GmbH .... mehr nicht...wie willst du da schwindeln? Willst du alle Firmen, an die du verliehen wurdest aufführen? Sowas hab ich nie gemacht... wüßte auch nicht, dass man das so macht.

PS. in meinem Arbeitzeugnis (allerdings schon uralt) steht auch kein Kunde drinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung