Darf eine Uni für den Master nur eigene Studenten zulassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rechtmäßig is es möglich dass de die Prüfung da machst wo de nich eingeschrieben bist. Du könntest wegen der mündlichen Zusage gegen die unni klagen und in einer gerechten Welt würdest du den Fall gewinnen usw..
Aber leider in der Praxis schwer umzusetzen :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

Zunächst finden sich Regelungen zu den Zugangsvoraussetzungen zur Universität in deren Satzungen (Prüfungsordnung etc.).

Finden sich hierin keine hinreichenden Regelungen gelten prinzipiell die allgemeinen Rechtsprinzipien. Unter anderem gilt der Gleichheitsgrundsatz des Art. 3 GG. Eine Benachteiligung Ihrer Person wäre bei gleicher Eignung wie die übrigen Bewerber nicht ohne weiteres zulässig. Eine Rechtsmäßigkeitsprüfug wäre am konkreten Einzelfall durchzuführen.

Weiter ist in Ihrem Fall problematisch, dass eine Zusage mündlich erfolgte. Normalerweise erfolgt die Zulassung in einem vorgeschriebenen und nachvollziehbaren Zulassungsverfahren. Die Zulassung selbst erfolgt in einer bestimmten Form. Ebenso eine Ablehnung. Gegen Letztere ist ggf. ein Rechtsmittel möglich.

Um möglicherweise einen Rechtsanspruch aus der mündlichen Zusage herzuleiten, müssen Sie nachweisen können, dass die mündliche Zusage erfolgt ist. Dies dürfte vor Gericht schwierig sein.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?