Frage von Superrentner, 62

Darf eine Sparkasse alle Konten auf die Witwe umschreiben, wenn kein Erbschein und kein Testament vorliegen und weitere Erben Existieren?

Meine Eltern hatten mehrere gemeinsame Konton, welche auf ihrer beider Namen lauteten. Nach dem Tod meines Vaters ließ meine Mutter die Konten von der Sparkasse auf ihren Namen umschreiben, obwohl kein Erbschein und auch kein Testament vorlagen. Ich bin der Meinung, dass die Sparkasse dazu nicht berechtigt war, zumal meine Mutter nicht Alleinerbin ist, denn es gibt noch 3 erbberechtigte Kinder. Kennt jemand entsprechende gesetzliche Vorschriften zur Kontenumschreibung?

Antwort
von peterobm, 40

ohne Erbschein darf die Sparkasse gar nichts - aber die Konten laufen auf BEIDE

Antwort
von wilees, 42

Und liegt zwischenzeitlich ein Erbschein vor?

Antwort
von brummitga, 34

auch wenn beide zugriffsberechtigt sind (waren), gehören die Bestände auf den Konten nmM zur Erbmasse. 

Was heißt bei Testament "nicht vorlagen"? Gibt es kein Testament oder lag das der Sparkasse nur nicht vor ?

Antwort
von Mignon4, 35

Die Sparkasse ist selbstverständlich nicht befugt, die Konten ohne Legitimation wie Erbschein umzuschreiben. Warum habt ihr keinen Erbschein beantragt bzw. beantragt jetzt keinen?

Antwort
von Delveng, 44

@Superrentner,

nein, das darf die Sparkasse nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten