Frage von musicfan4ever, 71

Darf eine Schule Zusatzunterricht einführen weil der Lehrer ständig abwesend war?

Schönen guten Abend liebe Community,

ich gehe in die 12. Klasse und mache diesen Sommer meine Abschlussprüfung und frage mich seit den letzten Tagen ob es erlaubt ist wenn ein Lehrer regelmäßig "krank" macht und dann Zusatzunterricht gemacht wird um die fehlenden Stunden aufzuholen. Man muss beachten das wir in den Stunden, als unsere Lehrerin gefehlt hat, wir immer anderen Unterricht hatten. Wir wurden einmal sogar sitzen gelassen und wussten gar nicht das die liebe Frau wieder nicht da ist. Nun müssen wir einmal wöchentlich nachmittags in der Schule antanzen um den Unterricht aufzuholen. Ist dies erlaubt? Weil wir sehen es nicht ein ständig anderen Unterricht gehabt zu haben und jetzt noch länger in der Schule bleiben müssen nur weil unsere Lehrerin dauernd abwesend war.

Antwort
von GrauRabe, 49

Wenn du dich inerhalb deiner Pflichtjahre befindest ist das durchaus legitim. Man hat in den Deutschland nicht nur Schulpflicht sondern auch Schulrecht.

Soll heißen die Schule muss gewährleisten das dir der Stoff auch Tatsächlich unterichtet wurde, sonst ist auch die Abnahme eine Prüfung nicht möglich.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 31

Das ist sicher sehr ärgerlich für euch.

Allerdings, was soll die Schule machen? Sie muss euch die Möglichkeit geben, den Stoff, der geprüft werden wird, zu lernen.

Du kannst dich natürlich verweigern und nicht hingehen. Dann riskierst du zwar, eine schlechte Note zu bekommen, aber du hast deine Meinung durchgesetzt.

P.S. In den meisten Ländern dieser Welt wären die Menschen glücklich, wenn sie zur Schule gehen dürften.

Antwort
von Antwortster420, 32

Ja, weil ihr den Stoff nachholen müsst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community