Frage von anabahebak1, 59

Darf eine Person die älter als 68 Jahre ist als Polizist arbeiten?

Antwort
von schnute71, 22

Polizisten in Sachsen-Anhalt gehen mit 60 in den Ruhestand. Momentan dürfen Anträge für die Dienstverlängerung gestellt werden. Bei dem ein oder anderen wird die Verlängerung für 1 Jahr genehmigt. Danach müssen sie dann aber in den Ruhestand gehen.

Antwort
von minaray1403, 48

Du wirst nicht mehr genommen.

Antwort
von AgainstOdds, 41

Nein, Pansionsalter is 65 und bei Beamten noch ein paar Jahre früher ^^

Kommentar von headtorch ,

Bei Beamten gibt es kein einheitliches Renten-Eintrittsalter.

Kommentar von elmundoesloco ,

Beamte gehen entweder im gesetzlichen Rentenalter (also ab 67; es gibt noch Ausnahmeregelungen, die gehen dann halt mit 65) oder wenn sie 45 Dienstjahre voll haben. Es geht natürlich noch früher, aber dann werden Abschläge fällig (und jeder Beamte möchte möglichst abschlagsfrei in Pension). Wer also mit 17 in den Staatsdienst eingetreten ist, hat es mit 62 geschafft, zumal es nur ein Maximum von ca. 72% der letzten Besoldungsstufe als Pension gibt..

Es gibt noch die Möglichkeit einer Verlängerung der Dienstzeit, derzeit aber in den meisten Bundesländern höchstens ein Jahr, da die Stellen von den Beamten, die in Pension gehen, gestrichen werden.

Antwort
von Still, 5

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten